Search results for: finanzierung

121 Ergebnisse

Finanzierung & Förderung

Inhaltsverzeichnis von www.wohnen-und-bauen.de – Finanzierung & Förderung Eigenheimfinanzierung allgemein Die passende Finanzierung für Ihr Eigenheim Eigenheimfinanzierung möglichst flexibel gestalten Zweifamilienhaus: Steuervorteile und Platz für Generationen Finanzierung: Tilgung nach eigenen finanziellen Möglichkeiten gestalten  Mit eingesparter Miete das Eigenheim finanzieren Massivhaus ohne Eigenkapital finanzieren Sondertilgung: Das Eigenheim zügig entschulden Alternative Geldquellen So […]

Baunebenkosten

Architekten- und Ingenieurleistungen, die Gebühren für behördliche Prüfungen und Genehmigungen und die Kosten der Finanzierung: all das gehört u. a. zu den Baunebenkosten.

Arbeitgeberdarlehen

Zur Finanzierung von Wohneigentum erhält der Arbeitnehmer ein Darlehen seines Arbeitgebers. Betriebsangehörige erhalten in der Regel besonders günstige Konditionen. Unter bestimmten Voraussetzungen muss er den geldwerten Vorteil jedoch versteuern.

Eigenkapital

Das ist eigenes Vermögen, das zur Finanzierung der eigenen Immobilie eingesetzt wird. Dazu zählen: Bargeld, Bank- und Sparguthaben, Wertpapiere, eigenes unbelastetes Grundstück, Bausparguthaben und Eigenleistungen.

Feuerversicherung

Eine Feuerversicherung deckt Schäden an Gebäuden, die durch Brand, Blitzschlag oder Explosion entstehen. Sie übernimmt im Schadensfall die Kosten der Wiederherstellung des Gebäudes (Neuwertversicherung). Der Nachweis einer solchen Brandversicherung ist für die Finanzierung einer Immobilie eine Grundvoraussetzung.

Eigenkapital

Eigenkapital sind die Mittel, die der Bauherr selbst ohne Kredit zur Finanzierung seines Bauvorhaben beisteuern kann. Da die eigenen Mittel selten ausreichen, dienst oft eine Baufinanzierung als Unterstützung. Bei dieser sind Bausparkassen, Versicherungen oder Geldinstitute mit eingebunden.

Das Eigenheim sollte möglichst bei Rentenbeginn schuldenfrei sein.

So gestalten Sie die Tilgung Ihres Immobiliendarlehens optimal

Bauherren sollten beachten: Je niedriger der Nominalzins eines Immobiliendarlehens, desto länger dauert die Entschuldung. Das können schon mal 30 oder 40 Jahre sein. Doch zu Beginn der Rente sollte das Eigenheim schuldenfrei sein. Inhalt Wie hoch sollte die jährliche Anfangstilgung Ihres Baukredits sein? Weitere Informationen zur Finanzierung einer Wohnung oder […]

Finanzierungsplan

In diesem Plan werden die Herstellungs- und Erwerbskosten einerseits sowie die für die Finanzierung einzusetzenden Eigen- und Fremdmittel andererseits detailliert aufgelistet. Die Differenz aus Gesamtkosten und der Eigenmittel ergibt den Finanzierungsbedarf. Auf dieser Grundlage kann der Darlehensgeber für den Darlehensnehmer einen Tilgungsplan aufstellen, der die anfallenden Zins- und Tilgungsleistungen auflistet […]

Schuldnertausch

Beim Verkauf einer Immobilie kann die Finanzierung mitverkauft werden. Der Käufer wird dann zum Schuldner des Darlehens. Der Schuldnertausch kann nur mit Genehmigung des Gläubigers (Darlehensgeber) erfolgen. Ihm geht eine eingehende Bonitätsprüfung voraus. Die Bewilligung erfolgt meist gegen eine einmalige Vergütung von 1 bis 2 % der Restschuldsumme.

Investorenfinanzierung

Wird eine Immobilie zur Kapitalanlage und nicht zur privaten Nutzung erworben, sollte auch die die Finanzierung anders strukturiert sein. Zum einen werden andere Bewertungsverfahren angesetzt. Zum anderen weichen bei einer so genannten Investorenfinanzierung für gewöhnlich auch die Konditionen geringfügig von denen einer privaten Baufinanzierung ab.