Home Aktenzeichen Experten & Partner
Beitrag
Pfusch am Bau: Ausgleich für Wertverlust

Pfusch am Bau: Ausgleich für Wertverlust

Handwerker, die fehlerhaft gearbeitet haben, müssen nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart nicht nur den Pfusch beseitigen, sondern auch Schadenersatz für einen möglichen Wertverlust des Hauses leisten. Dies geht aus einer Entscheidung des Stuttgarter OLG unter dem Aktenzeichen 12 U 74/10 hervor. Im konkreten Fall ging es um das Dach eines Neubaus, das bereits...

Beitrag
Wenn ein Architekt einen Mangel arglistig verschweigt

Wenn ein Architekt einen Mangel arglistig verschweigt

Ein Architekt muss dem Auftraggeber bei der Abnahme seines Werks offenbaren, wenn er Teile der Bauwerksausführung bewusst vertragswidrig nicht überwacht hat. Unterlässt er dies, so hat er einen Mangel seines Werks arglistig verschwiegen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob er davon ausgeht, dass der Handwerker ordentlich gearbeitet hat, so der Tenor einer Entscheidung des...

Beitrag
Baurecht: Wann die Baustelle abgesichert werden muss

Baurecht: Wann die Baustelle abgesichert werden muss

Bauherren und Bauunternehmer haben eine sogenannte Verkehrssicherungspflicht. Dies bedeutet: Sie müssen Gefahrenquellen auf einer Baustelle ausschließen oder aber auf solche ausdrücklich hinweisen. Geschieht das nicht, machen sie sich möglicherweise einer Verletzung ihrer Verkehrssicherungspflicht schuldig. Folge: Kommt jemand auf der Baustelle zu Schaden, weil die Verkehrssicherungspflicht nicht beachtet wurde, hat er möglicherweise gegenüber dem Bauherrn bzw....

Beitrag
Immobilienmakler darf von Kaufinteressenten keine Reservierungsgebühr verlangen

Immobilienmakler darf von Kaufinteressenten keine Reservierungsgebühr verlangen

Manche Immobilienmakler lassen, wie es scheint, keine Chance aus, um Geld zu verdienen. Der eine oder andere Versuch scheitert aber kläglich. So entschied das Landgericht (LG) Berlin, dass ein Immobilienmakler keine Reservierungsgebühr von einem Kaufinteressenten verlangen dürfe. Eine entsprechende Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sei nicht rechtens, falls der Kaufinteressent keine nennenswerten Vorteile von...

Beitrag
Richtfest: Sturz mit Folgen für Bauherr

Richtfest: Sturz mit Folgen für Bauherr

Wer auf einem Richtfest stürzt, geht bei einer späteren Klage gegen den Bauunternehmer leer aus. Bauherren indes müssen sich wappnen. Baustellen sind manchmal unübersichtliches Gelände – Gefahrenstellen inklusive. Das kann nicht nur unangenehm, sondern für den Verantwortlichen auch teuer werden. Besonders dann, wenn die Gefahrenstelle zur echten Gefahr bei einer so schönen Gelegenheit wie dem...