Erwerbskosten

Beim Kauf eines Grundstücks oder einer Immobilie fallen eine Reihe Nebenkosten an. Z.B. die Maklerprovision, Gerichts- und Notargebühren, Vermessungskosten und Kosten für den Grundbucheintrag und Bodenuntersuchungen.

Bei Immobilien, die nicht selbst genutzt werden, können die Erwerbskosten unter Umständen steuerlich abgesetzt werden.

ähnliche Artikel

Next Post