Immobilien von A – Z

9 Beiträge

Oberflächenrisse

Risse an der Oberfläche können zwar bei so gut wie jedem Bauteil auftreten – eine generelle Beeinträchtigung der Funktion ist jedoch nicht gegeben.  Trocknungsvorgängen beim Verputzen und Anstreichen sowie eine zu starke künstliche Trocknung von Holz können beispielsweise die Ursachen für Oberflächenrisse sein.

Oberflächentemperatur

Das ist die Temperatur, die an der Oberfläche eines Körpers  herrscht und von außen messbar ist. Die Oberflächentemperatur ist wichtig, wenn man die Prozesse der Wärmeübertragung zwischen zwei Oberflächen oder der Oberfläche und der Körperumgebung beschreiben will. Mit Hilfe dieser Gradangabe können beispielsweise Wärmebrücken gefunden werden, die erste Hinweise auf […]

Oberflächenwasser

Oberirdische Gewässer sind Teiche, Seen oder Flüsse. Deren Wasser wird daher als Oberflächenwasser bezeichnet. Auch Niederschlag, der oberirdisch abfließt, ist Oberflächenwasser. Seit einiger Zeit führt die Versiegelung der Landschaft zu großen Problemen bei der Abführung des Oberflächenwassers. Keller von Häusern ohne Drainage oder in Hanglage werden schneller überflutet. Selbst wenn […]

Objektbeschränkung

Jeder Steuerpflichtige kann die staatliche Grundförderung für Bau oder Kauf einer Immobilie nach § 10e EStG beantragen. Da diese Förderung auf nur ein Objekt pro Person beschränkt ist, kann sie daher nur einmal im Leben in Anspruch genommen werden. Ehegatten können die Förderung folglich für zwei Objekte in Anspruch nehmen.

Offene Bauweise

Der Bebauungsplan einer Gemeinde unterscheidet i.d.R. zwischen offener und geschlossener Bauweise. Gebäude mit seitlichem Grenzabstand als Einzel- oder Doppelhäuser zählen zur offenen Bauweise. Die Länge der Hausformen darf nicht mehr als 50 Meter betragen. Der Baufachmann zählt auch tunnelartige Bauwerke in einer Baugrube zur offenen Bauweise.

Offene Immobilienfonds

Geldanleger kaufen mit offenen Immobilienfonds unmittelbares gemeinschaftliches Eigentum an mehreren Immobilien und sichern sich das Know-how erfahrener Manager, denen sie Erwerb und Betreuung rentabler Objekte anvertrauen. Die Geldinstitute können die Immobilienzertifikate unbeschränkt ausgegeben. Abhängig von Angebot und Nachfrage bei der Anzahl und dem Kurs der umlaufenden Anteile kann es ständige […]

Offenporig

Große Poren sind typisch für Holzarten wie beispielsweise Eiche. Wird dieses Holz als Baustoff verwendet und beschichtet, kann das entweder mit einer geschlossen-porigen Lackierung geschehen (die Poren werden gefüllt und die Oberfläche glatter). Oder mit einer offenporigen Lackierung, bei der die Poren nicht ganz ausgefüllt werden und sichtbar bleiben.

Ortbeton

Der Name ist Programm: Ortbeton ist ein Beton, der direkt auf der Baustelle vor Ort als Frischbeton verwendet und verarbeitet wird. Er liegt in flüssiger Form vor und muss nach der Verarbeitung erhärten, bevor er weiter verwendet werden kann. Besonders bei größeren Flächen wie dem Fundament wird Ortbeton eingesetzt.

Ortgang

Der Ortgang bezeichnet den seitlichen Abschluss der Dachfläche am senkrecht stehenden Giebel des Daches. Der Ortgang muss in aller Regel geschlossen werden, was häufig sogenannte Ortgangziegel übernehmen. Diese Ziegel ermöglichen durch ihre Form einen sauberen, optisch ansprechenden Abschluss.