Immobilien von A – Z

23 Beiträge

TAE-Dose

Richtig ausgesprochen heißt TAE Telekommunikations-Anschluss-Einheit. TAE-Dosen sind demnach übliche Steckdosen zum Anschluss analoger Telekommunikationsgeräten. Diese Dosen installiert der Netzbetreiber. Das gängigste Modell ist die Dreifach-TAE-Dose. Über diese Dose können ein Telefon und zwei weitere Geräte angeschlossen werden.

Teilauszahlungszuschlag

Wenn das Darlehen auf Wunsch des Kunden in mehreren Teilen (z. B. nach Baufortschritt) ausgezahlt wird, erhält das Kreditinstitut einen  Ausgleich für den zusätzlichen Aufwand. Dieser Zuschlag variiert je nach Bank: Während manche Institute nichts berechnen, können bei anderen zwischen 50,- und 100,- Euro fällig werden.

Teileigentum

Das Sondereigentum wird als Teileigentum an nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen eines Gebäudes bezeichnet (z. B. Kellerräume oder Garten). Es steht immer in Verbindung mit einem Miteigentumsanteil an dem gemeinschaftlichen Eigentum.

Teilungserklärung

Damit erklärt ein Grundstückseigentümer gegenüber dem Grundbuchamt, dass ein Haus in verschiedene voneinander getrennte Wohnungen geteilt wird. Mit der Anlegung von eigenen Wohnungsgrundbüchern wird diese Teilung wirksam. Dadurch können die Miteigentumsanteile selbständig belastet werden. Die Teilungserklärung gibt unter anderem Auskunft darüber, welche konkreten Gebäudeteile Sonder-, Teil- oder Gemeinschaftseigentum sind.

Thermostatventil

Mit einem Thermostatventil lässt sich an einem Heizkörper die Temperatur regeln. Möglich ist das durch ein gas- oder flüssigkeitsgefülltes Fühlerelement im Inneren des Ventils. Dieses kann sensibel auf die Veränderungen der Raumtemperatur reagieren. Wird es kälter, lässt das Ventil mehr Warmwasser in den Heizkörper – wird es wärmer, begrenzt es […]

Tilgung

Regelmäßige Zahlung zur Rückzahlung eines Darlehens. Die Höhe der Tilgung entscheidet über die Höhe der Darlehensrate und über die gesamte Laufzeit des Darlehens.

Tilgungsaussetzung

Darlehensnehmer können anstelle der üblichen monatlichen Tilgungsleistungen auch eine Tilgungsaussetzung vereinbaren. Sie zahlen sie dann lediglich die anfallenden Zinsen (Festdarlehen). Die beiden Vertragspartner einigen sich als Tilgungsersatz auf ein so genanntes Tilgungssurrogat. Das wird separat bespart und am Ende der Laufzeit zur Rückzahlung des Darlehens verwendet. Beispiele für Surrogate sind: […]

Tilgungsfreie Jahre

Vereinbarung zwischen dem Kreditinstitut und dem Darlehensnehmer, dass die Tilgung der Darlehensschuld erst eine bestimmte Zeit nach Auszahlung des Darlehens beginnt.

Tilgungshypothek

Darlehen, das durch gleich bleibende Raten zurückgezahlt wird. Entsprechend der Verringerung des Zinsanteils durch die Zahlung, erhöht sich automatisch der Tilgungsanteil (siehe Annuitätendarlehen).

Tilgungsplan

Zeitliche Darstellung eines Darlehensverlaufs von dessen Auszahlung bis zur planmäßigen Rückzahlung. Der Tilgungsplan gibt Auskunft über die Höhe der monatlichen Rate, den darin enthaltenen Zins- und Tilgungsanteil und die Restschuld. Er kann auf monatlicher und jährlicher Basis erstellt werden. Der Tilgungsplan kann nur für die Zeit der Zinsbindung exakte Zahlen […]