Tilgungsaussetzung

Darlehensnehmer können anstelle der üblichen monatlichen Tilgungsleistungen auch eine Tilgungsaussetzung vereinbaren. Sie zahlen sie dann lediglich die anfallenden Zinsen (Festdarlehen).

Die beiden Vertragspartner einigen sich als Tilgungsersatz auf ein so genanntes Tilgungssurrogat. Das wird separat bespart und am Ende der Laufzeit zur Rückzahlung des Darlehens verwendet.

Beispiele für Surrogate sind: Abtretung von Ansprüchen aus

  1. Kapitallebensversicherungen,
  2. Rentenversicherungen,
  3. Bausparverträgen oder
  4. Investmentfonds.

ähnliche Artikel

Next Post