Sichtschutzfolie – weshalb sie gern an Haustüren verwendet wird

Sichtschutzfolien an und neben der Haustür bieten vielfältige Vorteile. Foto: ©MATTHIAS BUEHNER / stock adobe

Sichtschutzfolien an und neben der Haustür bieten vielfältige Vorteile. Foto: ©MATTHIAS BUEHNER / stock adobe

Sichtschutzfolien dienen dazu, die Sichtbarkeit von außen nach innen zu verringern oder völlig zu vermeiden. Gleichzeitig lassen sie gleichzeitig Tageslicht durch – beispielsweise bei Fenstern, welche von öffentlichen Gehwegen aus einsehbar sind.

Sichtschutzfolien werden deshalb auch gerne für Haustüren verwendet. Die Vorteile einer Folie gegenüber massiven Holz-oder Metalltüren sind unter anderem:

  • Privatsphäre
  • Ästhetik
  • Schutz vor Sonneneinstrahlung
  • Reduzierung von Blendeffekten

Sichtschutzfolie am Seitenteil der Haustür

Eine gern gewählte Variante für den Hauseingang ist ebenso die Kombination von unbeweglichem Glaselement und „undurchsichtiger” Hauseingangstüre mit einigen wenigen Glasfenstern. Auch hier sind Sichtschutzfolien für die Haustür relevant, jedoch vor allem für die entsprechenden Seitenteile.

Sichtschutzfolie für Haustür Seitenteile findet man heute einfach & schnell online. Eine Reihe unterschiedlicher Ratgeber helfen dabei, die richtige Wahl für die individuellen Bedürfnisse zu treffen. Denn nicht nur in der Optik gibt es Unterschiede, auch die Frage, ob die Folie selbst angebracht werden soll. Denn einige Folien sind weitaus einfacher in der Handhabung als andere.

Varianten für Sichtschutzfolien im Hauseingang

Die Wahl der Sichtschutzfolie hängt von verschiedenen Faktoren ab!

  • gewünschter Grad an Privatsphäre
  • ästhetische Präferenzen
  • funktionale Anforderungen
  • etc.

Es ist ratsam, unterschiedliche Alternativen zu prüfen und diejenige auszuwählen, die am besten zu den eigenen geschmacklichen Vorlieben passen – wie etwa erhöhter Sonnenschutz oder Blendreduzierung.

Milchglasfolien

Diese simulieren die Optik von Milchglas und sorgt für Privatsphäre, indem sie das Licht diffundieren und das Eindringen von Blicken verhindern. Sie lassen jedoch immer noch natürliches Licht in den Raum.

Mattierte Folien

Sie haben eine matte Oberfläche, die das Licht streut und die Sichtbarkeit von außen nach innen reduziert. Diese Folien bieten Privatsphäre und können auch dazu beitragen, Blendeffekte zu reduzieren.

Blickdichte Folien

Diese blockieren die Sicht von außen nach innen vollständig. Sie sind in der Regel undurchsichtig und bieten maximale Privatsphäre.

Dekorative Folien

Sie sind in unterschiedlichen Designs, Mustern und Farben erhältlich. Sie dienen nicht nur dem Sichtschutz, sondern können auch dazu beitragen, das Erscheinungsbild der Haustür zu verschönern und einen ästhetischen Akzent zu setzen.

Spiegelnde Folien

Spiegelnde Folien reflektieren das Licht und bieten eine gewisse Privatsphäre, indem sie die Sicht von außen nach innen stark verringern. Gleichzeitig können sie dazu beitragen, das Haus vor übermäßiger Hitze und UV-Strahlen zu schützen.

Sichtschutzfolien für den Eingangsbereich

Die ideale, blickdichte Türfolie für die Seitenteile der Haustür Seitenteile – welche Eigenschaften sollte sie mitbringen?

Selbstklebende Türfolien bestehen meist aus hochwertiger Vinylfolie und sind in unterschiedlichen Foliensorten erhältlich. Türfolien sollten lichtdurchlässig sein und sich einfach montieren lassen.

Optik & Design von Sichtschutzfolien

Die Sandstrahloptik ist eine geätzte mattierte Oberfläche, extrem blickdicht, sehr lichtdurchlässig. Demgegenüber weist die Milchglasoptik eine feinweiße mattierte Oberfläche auf und ist extrem blickdicht, dabei dennoch vergleichsweise lichtdurchlässig. Etwas ausgefallener ist die „Ice Etchedoptik“ – eine farblos mattierte Oberfläche, wenig blickdicht und daher extrem lichtdurchlässig.

Welche Folie eignet sich für welche Vorlieben?

Es gibt einige Aspekte, die bei der Auswahl von Sichtschutzfolien hinsichtlich Optik und Design berücksichtigt werden können.

Muster und Texturen

Sichtschutzfolien sind in vielen Mustern und Texturen erhältlich – von einfachen Streifen bis hin zu komplexen floralen Designs. Die Wahl eines Musters oder einer Textur kann dazu beitragen, das Erscheinungsbild der Tür oder des Raumes zu verbessern und einen ästhetischen Akzent zu setzen.

Transparenz

Je nach gewünschtem Grad an Privatsphäre und Lichtdurchlässigkeit können Sichtschutzfolien unterschiedliche Transparenzgrade aufweisen. Einige Folien sind völlig undurchsichtig, während andere eine teilweise Durchlässigkeit für Licht ermöglichen.

Farben

Sichtschutzfolien gibt es in zahlreichen Farben – von neutralen Tönen wie Weiß und Grau bis hin zu lebendigen Farben wie Blau, Grün oder Rot. Die Auswahl der Farbe kann dazu beitragen, das Erscheinungsbild des Raumes zu ergänzen oder Kontraste zu schaffen.

Stil und Designthemen

Die Auswahl der Sichtschutzfolie kann auch vom Stil und den Designthemen des Raumes oder der Tür abhängen. Zum Beispiel kann eine moderne Einrichtung von klaren Linien und geometrischen Mustern profitieren, während die traditionelle Einrichtung durch florale oder klassische Designs betont wird.

Anpassungsmöglichkeiten

Einige Sichtschutzfolien können maßgeschneidert oder personalisiert werden, um den individuellen Anforderungen und Vorlieben gerecht zu werden. Dies ermöglicht es den Benutzern, ein einzigartiges und individuelles Erscheinungsbild zu schaffen.

Kosten von Sichtschutzfolien für die Seitenteile der Haustür

Die Größe der Seitenteile beeinflusst den Materialbedarf und kann daher die Kosten beeinflussen. Größere Seitenteile erfordern mehr Folienmaterial. Unterschiedliche Arten von Sichtschutzfolien werden zu unterschiedlichen Preisen angeboten – abhängig von der Transparenz, dem Design und anderen Eigenschaften.

Hochwertigere Folien sind tendenziell teurer, bieten aber möglicherweise auch bessere Leistung und eine längere Haltbarkeit.

In der Regel sind Sichtschutzfolien für Haustür Seitenteile ab 20×20 cm ab 19 Euro aufwärts erhältlich. Reine Dekorfolien hingegen starten bereits bei 10 Euro.

Sichtschutzfolie selbst anbringen

Die Kosten können auch von der Art der Installation abhängen. Selbstklebende Folien können beispielsweise preiswerter sein als solche, die von Fachleuten angebracht werden müssen. Das Anbringen einer Folie durch einen Fachmann kostet schnell um die 400 Euro je 10 qm inklusive Folie, Arbeitsmaterial, An-Abfahrt & Arbeitszeit.

Fazit

Es bleibt festzuhalten, dass die Integration von Glas jedem Hauseingang zusätzlich Eleganz und hellen Wohnraum verleiht. Weitere Vorteile noch einmal zusammengefasst:

Mehr Schutz für Privatsphäre

Eine Sichtschutzfolie verhindert, dass Personen von außen das Haus sehen können. Dies ist besonders wichtig für Wohnungen oder Häuser, die sich in stark frequentierten oder dicht besiedelten Gebieten befinden.

Design & Ästhetik

Sichtschutzfolien sind in verschiedenen Designs und Mustern erhältlich, die dazu beitragen können, das Erscheinungsbild der Haustür zu verbessern und gleichzeitig etwas Privatsphäre zu bieten.

Verbesserter Schutz vor Sonneneinstrahlung

Einige Sichtschutzfolien bieten auch einen gewissen Schutz vor Sonneneinstrahlung und UV-Strahlen, was dazu beitragen kann, das Innere des Hauses vor übermäßiger Hitze und Schäden durch UV-Strahlen zu schützen.

Reduzierung von unangenehmen Blendeffekten

Insbesondere in Bereichen mit viel Sonneneinstrahlung kann eine Sichtschutzfolie dazu beitragen, Blendeffekte zu reduzieren, während sie gleichzeitig das Tageslicht durchlässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert