Was kostet ein Umzugsunternehmen?

Die Kosten eines Umzugsunternehmens hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Foto: ©Africa Studio / stock adobe

Die Kosten eines Umzugsunternehmens hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Foto: ©Africa Studio / stock adobe

Die Kosten eines Umzugsunternehmens hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Foto: ©Africa Studio / stock adobe

Es gibt viele Gründe für einen Umzug. Die EnBW zum Beispiel hat in einem interessanten Artikel rund um das Thema Umzug einige spannende Funfacts zum Umzugsverhalten der Deutschen herausgearbeitet.

Da wäre etwa der Umstand, dass rund 59 Prozent der Umzüge deutschlandweit aus Liebe geschehen – der von den Befragten am häufigsten genannte Umzugsgrund. An zweiter Stelle und immerhin noch in 56 Prozent aller Fälle ausschlaggebend sind familiäre Gründe.

9,39 Millionen Menschen sind jedes Jahr auf der Suche nach einer neuen Bleibe – manche von ihnen wechseln den Wohnort oder zumindest die Wohnung sogar mehr als einmal im Jahr. Wir merken also – umziehen ist keine Seltenheit in Deutschland.

Die meisten Umzüge in Eigenregie

Interessant ist vor dem Hintergrund auch die Aussage, dass nur 28 Prozent aller Umzüge deutschlandweit von einem Umzugsunternehmen vorgenommen werden. Die restlichen 72 Prozent der Umziehenden erledigen ihren Umzug in Eigenregie.

Die meisten Menschen in Deutschland haben sicherlich schon einmal einen privat organisierten Umzug erlebt oder selbst mitgemacht. Stellt sich die Frage, inwiefern sich der Umzug durch ein Unternehmen tatsächlich von dem selbst durchgeführten Umzug unterscheidet. Wo liegen die Vor- und wo die Nachteile? Fragestellungen, die wir im folgenden Artikel – zusammen mit der Frage nach den Kosten eines Umzugsunternehmens – einmal näher beleuchten wollen.

Umzugsunternehmen oder Privatumzug?

Bleiben wir einmal bei den gerade bereits erwähnten Statistiken – denn hier finden sich noch einige weitere interessante Fakten. Da wäre zum Beispiel der Umstand, dass 51 Prozent aller Befragten angegeben haben, dass die Schlepperei beim Umzug am meisten nervt. Da stellt man sich doch die Frage, warum diese Aufgabe nicht einfach an ein Umzugsunternehmen abgegeben wird. Die Antwort ist ganz einfach.

Viele Menschen in Deutschland haben sich noch nie konkret mit dem Thema Umzugsunternehmen befasst und haben gar keine Vorstellung von den Preisen. Dass man sich heutzutage ein Umzugsunternehmen deutlich eher leisten kann, als das noch vor 20 Jahren der Fall war, ist dabei vielen Menschen gar nicht aufgefallen.

Selbst organisierter Umzug spart Kosten

Ein selbst organisierter Umzug bringt vor allem den Vorteil, dass er Kosten spart. Allerdings ist das auch der einzige Vorteil, den man hier aufzählen kann. Denn während in der Zusammenarbeit mit einem Umzugsunternehmen Ihnen eine Menge Aufgaben abgenommen werden können, müssen Sie bei einem selbst organisierten Umzug nicht nur den Sperrmüll für die alte Wohnung beauftragen und zwischendurch mal im Blick behalten, dass der Möbelab- und -aufbau vernünftig vonstattengeht.

Im Rahmen eines selbst durchgeführten Umzugs müssen Sie alle erforderlichen Arbeiten selbst durchführen oder Freunde und Bekannte haben, die diese nach Ihren Anweisungen ausführen. Dabei sind viele Umzugswillige überrascht, wenn sie erfahren, wie viele Aufgaben Sie sich tatsächlich von einem Umzugsunternehmen abnehmen lassen können. Wenn Sie allerdings selbst einen Umzug organisieren und durchführen möchten, ist es wichtig, diesen Umzug klug zu planen und dabei mit Umzugs-Checklisten zu arbeiten.

Welche Leistungen bieten Umzugsunternehmen?

Die meisten Umzugsunternehmen bieten unterschiedliche Leistungspakete an. Da wäre einmal die Variante, dass Sie selbst die Umzugskisten packen und das Umzugsunternehmen die gepackten Kisten aus Ihrer alten Wohnung in die neue Wohnung transportiert.

Weitere mögliche Leistungen sind:

  • Der Abbau, Transport und Aufbau von Mobiliar
  • Die Durchführung eines Teilumzugs. In diesem Fall werden nur besonders große, sperrige oder schwere Teile von der Umzugsfirma transportiert.
  • Auch der Abbau, Transport und Aufbau einer Küche durch ein Umzugsunternehmen ist möglich.
  • Ebenso wie der Transport und die Inbetriebnahme sämtlicher Elektrogeräte wie des Herds, der Spülmaschine, des Kühlschranks und weiterer Elektrogeräte im Haushalt.
  • Weitere mögliche Leistungen sind eine Entrümpelung der alten Wohnung beispielsweise.
  • Auch eine Grundreinigung vor der Übergabe des Schlüssels an Ihren bald ehemaligen Vermieter ist möglich.
  • Manche Unternehmen bieten selbst notwendige Schönheitsreparaturen wie das Verspachteln von Löchern in der Wand etc. an.
  • Komplette Haushaltsauflösung und Entrümpelung beispielsweise im Fall des Todes der Eltern oder eines anderen Erblassers.

Was kostet ein Umzugsunternehmen?

Wenn Sie beispielsweise einen Umzug in Berlin planen und sich fragen, was eine professionelle Umzugsfirma aus Berlin kosten würde, ist die Antwort immer von den gewählten Leistungen abhängig. Je umfangreicher die gewünschten Leistungen sind, desto höher fallen auch die Kosten für das Umzugsunternehmen aus.

Für einen Umzug in Berlin kann man beispielsweise im Rahmen eines moderaten Gesamtpakets von rund 80 Euro pro Kubikmeter zu transportierenden Möbeln und Kisten ausgehen. Für eine Ein- bis Zweizimmerwohnung können Sie damit auf Kosten von rund 300 bis 650 Euro für den Umzug kommen.

Entscheidend für die Kostenfrage ist auch die Entfernung von der alten Wohnung zur neuen Wohnung. Wenn Sie innerhalb einer Stadt umziehen, gilt hier zumeist ein Tarif. Wenn Sie aber einige Städte ziehen oder vielleicht sogar in ein anderes Bundesland, hat das erhebliche Auswirkungen auf die Kosten des Umzugsunternehmens.

Auch die Frage, ob Ihre alte oder neue Wohnung im Erdgeschoss oder in einem Obergeschoss liegt, macht sich bei der Preisgestaltung bemerkbar.

Wichtig ist dabei von vornherein Kosten verschiedener Umzugsunternehmen zu vergleichen. Lassen Sie sich mehrere Angebote vorlegen und prüfen Sie sorgfältig, welche Leistungen hier im Angebot enthalten sind.

Gut zu wissen

Ein Umzugsunternehmen zu beauftragen, bringt einen wichtigen Vorteil mit: Alles. was von einem Umzugsunternehmen transportiert wird, ist auch über dieses versichert. Das macht den Umzug mit einem Umzugsunternehmen deutlich sicherer als einen solchen mit Bekannten und Verwandten.

Tragen Freunde von Ihnen ein Sofa aus dem Haus und verursachen dabei einen Schaden, kann nur die Haftpflichtversicherung Ihrer Freunde den Schaden tragen. Dafür ist es erstens erforderlich, dass eine solche Haftpflichtversicherung überhaupt besteht. Zweitens darf kein entsprechender Ausschluss bei der Versicherungsleistung vorliegen. Ein Umzug mit Freunden und Bekannten birgt damit immer ein gewisses (Schadens)Risiko.

Wo kann ich Umzugskosten sparen?

Die Kosten für ein Umzugsunternehmen können Sie mit einigen einfachen Tricks deutlich reduzieren. Eine sehr gute Möglichkeit, Kosten zu verringern, ist die Beauftragung eines Teilumzugs. Wenn Sie also beispielsweise Ihre Kisten und leichte Möbel selbst transportieren und nur schwere, sperrige und vor allem teure Möbelstücke von einem Umzugsunternehmen umgezogen werden, reduziert das die Kosten erheblich.

Daneben gilt grundsätzlich die Faustformel:

Je mehr einfache Arbeiten im Zusammenhang mit dem Umzug Sie selbst übernehmen, desto geringer fallen die Kosten für das Umzugsunternehmen aus.

Fazit

Die Kosten für ein Umzugsunternehmen hängen von zahlreichen verschiedenen Faktoren ab. Von der Entfernung, die zurückgelegt werden muss, über die Menge an Möbeln und Kisten, die zu transportieren sind, bis hin zu der Frage nach den gewünschten Nebenleistungen.

Zusätzlich können die Preise verschiedener Umzugsunternehmen sehr stark voneinander abweichen. Aus diesem Grund ist es immer wichtig, wenn Sie einen Umzug planen, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen.

One Comment

Leave a Reply
  1. Wir haben für unseren Umzug ein Umzugsunternehmen engagiert und waren mit der Entscheidung sehr zufrieden. Es hat alles reibungslos und schnell funktioniert. Auch die Lampen haben die professionellen Helfer in der neuen Wohnung angebracht. Das hat Zeit gespart und vor allen Dingen hat es Nerven gespart. Damals als Studenten bzw. gerade im neuen Job war uns das zu teuer. Aber heute mit zwei Kindern würden wir nur noch mit einem Umzugsunternehmen umziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert