Home Vermieterbescheinigung

Bei der Vermieterbescheinigung handelt es sich um eine Bestätigung, Vermieter seit dem 1. November 2015 ihren Mietern aushändigen. Diese Pflicht besteht nicht nur beim Einzug, sondern auch beim Umzug ins Ausland. Die Bescheinigung dient dazu, falsche Angaben bei der Meldebehörde zu verhindern und Sozialbetrug zu vereiteln. Laut § 19 Bundesmeldegesetz (BMG) besteht keine Formpflicht, aber die Bescheinigung muss mindestens Name und Anschrift des Vermieters, die Art des Vorgangs (Ein- oder Auszug), die Anschrift der Mietsache sowie die Namen der Meldepflichtigen (einschließlich vorhandener Kinder) enthalten. Die Bescheinigung ist beim Auszug nur erforderlich, sofern der Mieter ins Ausland umzieht. Ausstellen darf eine solche Bescheinigung nur der Vermieter oder eine von ihm beauftragte Person. Die Frist für die Ausstellung der Bescheinigung beträgt zwei Wochen ab dem Ein- oder Auszug. Die Bescheinigung bei der Meldebehörde einzureichen obliegt dem Mieter. Stellt der Vermieter keine oder eine falsche Bestätigung aus, muss er mit einem Bußgeld von bis zu 1.000 Euro rechnen.