Maulwurf vertreiben – So werden Sie zum Maulwurfschreck

Der Maulwurf ist zwar an sich ganz niedliches Tier, doch wenn er sich im eigenen Garten niederlässt, kann er auch nerven. Aber wie kann man einen Maulwurf vertreiben?

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hypotheken.fmh.de zu laden.

Inhalt laden


 

Im folgenden Beitrag erfahren Sie alles Wissenswerte zu dem Thema „Maulwurf bekämpfen – Maulwurf vertreiben“.

Handelt es sich um einen Maulwurf oder um eine Wühlmaus?

Bevor Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie einen Maulwurf am besten loswerden, sollten Sie sich vergewissern, dass es sich tatsächlich um einen Maulwurf und nicht doch um eine Wühlmaus handelt.

Maulwürfe gehören zu den Igeln und sind Fleischfresser. Sie ernähren sich zumeist von Regenwürmern oder den Larven von Insekten. Pflanzliche Nahrung mögen sie nicht. Das bedeutet, dass sie für alles, was im Garten gepflanzt wird, unschädlich sind. Ihre kleinen Erdhügel zerstören allenfalls das schöne Bild einer grünen Wiese.

Maulwurfshügel im Garten können sehr hoch werden und haben insgesamt eine kreisrunde Form. Der Tunnel geht senkrecht in die Tiefe und befindet ziemlich genau in der Mitte des Hügels. Unter der Erde verlaufen die Tunnel eher tief unten und zeigen einen chaotischen Verlauf. Dies liegt daran, dass der Maulwurf die meisten Tunnel nur gräbt, um nach Regenwürmern zu suchen. Wenn Sie die Erde eines Maulwurfshügels untersuchen, werden Sie darin, falls überhaupt, nur sehr wenig Pflanzenreste finden. Die Tunnel haben in etwa eine Breite von zwei Fingern.

Wühlmäuse hingegen sind Pflanzenfresser und mögen die Wurzeln und Knollen, die sich im Boden befinden. Ganz oben auf dem Speiseplan stehen dabei Möhren, Sellerie, Tulpenzwiebeln oder die Wurzeln von jungen Apfelbäumen. Diese Tiere können also schon einen großen Schaden im Garten anrichten. Ein weiteres Problem ist, dass sich diese Tiere auch schnell vermehren können. Sie können bis zu viermal im Jahr Nachwuchs bekommen. Meist sind es dann pro Wurf drei bis fünf Junge. Da sich die Tiere von Pflanzen ernähren, sind für sie Gänge typisch, die relativ nah an der Erdoberfläche liegen und dann auch über längere Strecken so verlaufen. Die Wühlmäuse werfen überschüssige Erde mit ihren Hinterbeinen aus dem Erdloch. Daher sind die Hügel der Wühlmäuse eher flach und haben eine unsymmetrische Form. Oft lassen sich in den Hügel und im Gang selbst auch Reste von Pflanzen oder Wurzeln finden. Die Gänge der Wühlmäuse liegen am Rand des Erdhaufens und führen mit einem flachen Winkel in die Erde. Die Tunnel haben in der Regel eine Breite von etwa drei Fingern.

Der Maulwurf und der Naturschutz

Sind Sie sich ganz sicher, dass sich in Ihrem Garen ein Maulwurf breitgemacht hat, dann müssen Sie eine Sache unbedingt beachten. Der Maulwurf steht in Deutschland seit dem Jahr 1988 unter Naturschutz. Er gehört zu den Tieren, die in der Bundesartenschutzverordnung aufgeführt sind und somit in Deutschland besonders oder streng geschützt sind. Das bedeutet, dass Maulwürfe und auch ihre Jungen in keinem Fall verletzt, gefangen, massiv gestört oder gar getötet werden dürfen. Wenn Sie etwas gegen einen Maulwurf unternehmen wollen, dann sollten Sie vorsichtig sein. Ein Verstoß gegen den Naturschutz wird zumindest mit einer Geldstrafe geahndet. Um einen Maulwurf zu vertreiben, benötigen Sie aber keine Genehmigung.

Maulwurf vertreiben – Maulwurf bekämpfen – Tipps

In der folgenden Übersicht haben wir für Sie einige Tipps zusammen gestellt. Hier finden Sie bestimmt einen Weg, wie Sie einen Maulwurf loswerden, ohne gegen die Regelungen des Naturschutzes zu verstoßen. Bitte beachten Sie dabei, dass nicht jede der Methoden gleich erfolgreich ist. Es kann durchaus passieren, dass Sie erst mehreres ausprobieren müssen, bevor sie etwas gefunden haben, was Ihren Maulwurf vertreibt.

  • Ein einfacher Trick, der leider aber nicht immer funktioniert, ist es, den Maulwurf mit saurer Milch oder saurem Joghurt zu vertreiben. Dazu müssen Sie zunächst ganz vorsichtig bei allen Hügeln die Erde entfernen. Dann schütten Sie etwas von der Milch oder dem Joghurt in die Löcher. Zum Schluss geben Sie wieder etwas von der Erde darauf, damit sich in Ihrem Garten kein übler Geruch breit macht. Da Maulwürfe den Geruch in der Regel nicht mögen, lassen sie sich auf diese Weise vertreiben.
  • Eine sehr preiswerte Möglichkeit, mit der Sie einen Maulwurf vertreiben können, die aber leider auch nicht immer zum Erfolg führt, ist Krach. Maulwürfe lieben die Ruhe und wollen nicht gestört werden. Sie könnten also einfach ein paar Tage hintereinander ordentlich in Ihrem Garten herumwerkeln und dabei Krach machen. Alternativ lassen Sie einfach einige Kinder in Ihrem Garten herumtoben.
  • Mit etwas Glück könnten Sie auch mit der folgenden Methode Erfolg haben. Graben Sie direkt neben dem Hügel des Maulwurfs ein kleines Loch. Setzten Sie in dieses Loch eine leer Wein- oder Sektflasche. Der Hals der Flasche sollte noch ungefähr zehn Zentimeter aus der Erde herausschauen. Kommt jetzt Wind, wird die Luft auch in die Flasche gepresst und erzeugt dabei Geräusche. Da es der Maulwurf wie gesagt ruhig mag, können Sie so eventuell den Maulwurf vertreiben.
  • Auch mit Wasser lässt sich unter Umständen ein Maulwurf vertreiben. Hierzu müssen Sie einfach den Hügel unter Wasser setzen und anschließend etwas festtreten. Je nach Gemüt des Maulwurfs muss der Vorgang mehrmals wiederholt werden. Bei dieser Methode müssen Sie aber vorher sicherstellen, dass der Maulwurf nicht im Gang ist. Sonst könnte es passieren, dass er ertrinkt und Sie sich strafbar machen, denn der Maulwurf ist geschützt.

Mit welchen Gerüchen man Maulwürfe vertreiben kann

  • Maulwürfe haben eine empfindliche Nase, daher können sie auch mit einigen Gerüchen bekämpft werden. Dazu können Sie zum Beispiel Büschel von menschlichen Haaren oder zerdrückten Knoblauch in die Gänge legen. Die Gerüche widern die Tiere an, und so können Sie den Maulwurf vertreiben. Für die Tiere sind aber auch die Gerüche von Mottenkugeln oder Rasierwasser abschreckend. In den meisten Baumärkten gibt es auch spezielle Duftsteinen zu kaufen, die ebenfalls nur in die Gänge gelegt werden müssen. Wenn Sie mögen, können Sie aber auch eine Mischung aus Wasser und Meerrettich oder aus Seifenlauge und gekochten Nüssen verwenden. Auch der Geruch von Alkohol stört die empfindliche Maulwurfsnase, daher kann es auch helfen, wenn leere Flaschen von möglichst hochprozentigen Getränken mit der Öffnung nach unten in die Gänge gesteckt werden. Wenn Sie diesen Effekt noch verstärken wollen, können Sie auch alte Stoffstücke mit Spiritus tränken und in die Löcher stecken. Bei all diesen Mitteln ist es wichtig, sie an allen Löchern und über den Garten verteilt anzuwenden.
Bestseller Nr. 1
IZSUZEE Mausefalle Lebend 3 Stück, Mausfallen Schlagfalle Lebendfalle Maus für Drinnen,...
  • BREITE ANWENDUNG - Diese Mausefalle ist für Mäuse mit einer Größe von weniger als 30 x 6 cm geeignet. Es...
  • MENSCHENFALLE - Die Mausefalle ist tierfreundlich. Die Mausefalle hat keinen Kleber, kein Rattengift, keinen...
  • CLEVER DESIGN - Wenn Sie diese Mausefalle zum Fangen von Mäusen verwenden, müssen Sie nur die Falltür...
Bestseller Nr. 2
RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle, Premium Rattenfalle, XXL ● Sieger 2021 ● Profi,...
  •  ✅ TIERFREUNDLICH & VIELSEITIG – Das Original von Ratzfatz - Die effizienteste Multicatch Abwehr für...
  • ✅ LANGLEBIG & WIEDERVERWENDBAR – Extra robustes, witterungsbeständiger, vollverzinkter/rostfreier...
  • ✅ 2 IN 1 NAGETIERBEKÄMPFUNG, EINSTELLBARE EMPFINDLICHKEIT – Geeignet für Outdoor & Indoor Nutzung;...
Bestseller Nr. 3
Große Waschbärfalle 120 cm I Marderfalle mit viel Zubehör I einfacher Fang I...
  • Entdecken Sie jetzt die sensationell einfache und effektive Fallenjagd. Ihr Rundum-Sorglos-Paket aus...
  • Ihre Tierfalle wird vormontiert geliefert und ist sofort einsatzbereit. Mit der von Experten anerkannten...
  • Kein Entkommen: Ihre Drahtfalle wird zweifachverriegelt, so wird eine Flucht für das Tier unmöglich, fangen...
  • Eine sichere aber etwas aufwendige Methode, um einen Maulwurf vertreiben zu können, sind die Lebendfallen. Sie werden einfach in den Tunnel geschoben und mit Erde bedeckt. Die Fallen sind so aufgebaut, dass die Maulwürfe hineingehen können, aber dann nicht wieder herauskommen. So werden die Tiere lebend gefangen. Im Prinzip ganz einfach, aber es erfordert, dass die Falle regelmäßig und mehrfach am Tag kontrolliert wird, damit die Tiere nicht durch zu viel Stress sterben oder aufgrund von Nahrungsmangel verhungern oder verdursten. Sobald ein Maulwurf gefangen wurde, muss er dann an einen neuen Standort gebracht werden.
  • Eine andere Variante, die sich aber nur bei der Neuanlage einer Wiese oder eines Gartens eignet, sind die Maulwurfnetze. Unterhalb der Erde werden die Netze verlegt. Sie sind so engmaschig, dass der Maulwurf keinen Gang nach oben graben kann. Das Wachstum der Graspflanzen wird dadurch aber nicht behindert. So kann der Maulwurf zwar eventuell unter Ihrer Wiese leben, aber sie nicht mit seinen Hügeln bedecken.
Bestseller Nr. 1
G.F. Maulwurfnetz GF Classic Line 1m x 100m Laubschutznetz Teichnetz Maulwurfschutz...
  • Machenbreite 16 x 18mm
  • witterungsbeständig, verrottungsfest, pflanzenverträglich, widerstandsfähig
  • Netzgewicht 25g/m², Breite 1m, Länge 100m
AngebotBestseller Nr. 2
MAULWURFNETZ 2m x 50m Maulwurfbekämpfung Maulwurfsperre für Rasen-Rollrasen
  • Breite: 2m, Hohe Temperaturbeständigkeit (-40°/+80°C), absolut pflanzenverträglich
  • Länge: 50m (max. 200 Lfm in einem Stück), witterungsbeständig durch UV-Schutz
  • Gewebegewicht ca. 42 - 50 g/m², ca. 30 jährige Einsatzzeit (verrottungsfest)
  • Es mag zwar merkwürdig aussehen, aber auch mit Windmühlen im Boden können Sie einen Maulwurf vertreiben. Sie benötigen hierfür lediglich eine größere Anzahl von Windmühlen mit Metallstäben. Stecken Sie diese in die Erde und achten Sie darauf, dass die Windmühlen möglichst schön quietschen. Durch das Metall werden die Geräusche in den Boden geleitet. Der ruhebedürftige Maulwurf wird sicher schnell das Weite suchen.
  • Das gleiche Prinzip wie mit den Windmühlen können Sie auch hervorrufen, wenn Sie Metallstangen in den Boden stecken. Wenn Sie diese nicht einfach in die Erde drücken, sondern mit einem Hammer einschlagen, übertragen sich Vibrationen in den Boden, die der Maulwurf gar nicht mag. Jetzt brauchen Sie nur noch leere Dosen oder alte Löffel an der Stange befestigen. Bei Wind werden diese gegen die Stange gepustet und erzeugen so Geräusche und zugleich Vibrationen. Damit können Sie den Maulwurf vertreiben, da dieser weder die Geräusche noch die Erschütterungen mag.
  • Sofern Sie ein Liebhaber eines kurzen und gepflegten Rasens sind, dann können Sie auch mit regelmäßiger Rasenpflege den Maulwurf vertreiben. Benutzen Sie einen lauten Rasenmäher und das vielleicht sogar mehrmals in der Woche. Dann wird der Maulwurf aufgrund der Lautstärke und der Erschütterungen der Erde lieber das Weite suchen.
AngebotBestseller Nr. 1
GARDENA Mähroboter SILENO minimo: Mit Bluetooth App programmierbar, mäht automatisch und...
  • Intuitive GARDENA Bluetooth App (Online Registrierung erforderlich) für einfache Installation und leichte...
  • Pro-silent: Mit nur 57 db(A) der Leiseste seiner Klasse und stört somit niemanden wenn er mäht
  • Erfahrener Navigator, der selbst enge Passagen sowie schmale Ecken dank der CorridorCut-Funktion bewältigt
AngebotBestseller Nr. 2
WORX Landroid M WR141E Mähroboter/Akkurasenmäher für kleine Gärten bis 500...
  • Der Gartenroboter von WORX ist der fleißige Gartenhelfer für kleine Flächen bis 500 qm und sorgt stets für...
  • Geht bis an seine Grenzen: Dank der Cut to Edge Funktion kürzt der Mäher das Gras auch bis zum äußersten...
  • Eine Akkulaufzeit von 60 Minuten ermöglicht dem Rasenmähroboter eine effiziente Rasenpflege / Als Teil der...
  • In den Baumärkten oder im Internet werden auch immer wieder solarbetriebene Geräte angeboten, die die Maulwürfe vertreiben. Sie haben die Form eines Pfahls und werden einfach in die Erde gesteckt. Scheint die Sonne auf die Oberfläche, wird im Stab ein Mechanismus in Gang gesetzt, der summende Geräusche erzeugt. Diese sind so eingestellt, dass sie für die Ohren der Maulwürfe furchtbar klingen. Am wirkungsvollsten ist es, wenn im Garten mehrere der Stäbe verteilt werden und wenn der Standort regelmäßig gewechselt wird. Die Tiere fühlen sich dann so gestört, dass sie nach einiger Zeit von ganz allein den Garten verlassen.
  • Sind Sie ein Katzenfreund? Dann sollten Sie über die Anschaffung einer Katze nachdenken. Maulwürfe fühlen sich durch die Anwesenheit einer Katze im Garten oft gestört und nehmen lieber Reißaus.

Fazit

Sollte keines der Mittel helfen oder für Sie infrage kommen, dann können Sie lediglich versuchen, mit dem Maulwurf zu leben und das Positive zu sehen. Denn Maulwürfe können für Ihren Garten auch durchaus nützlich sein. So kann Ihnen der Maulwurf helfen, Schädlinge wie Dickmaulrüssler, Maikäfer, Schnecken, Stechmücken oder die Wiesenschnake loszuwerden. Durch das Graben des Maulwurfs wird die Erde aufgelockert und kann so mehr Wasser speichern. Und die lockere Erde der Maulwurfshügel kann gut für Blumenkästen verwendet werden.

 


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar