Klimageräte ohne Abluftschlauch – Top 3 im Vergleich

Klimageräte ohne Abluftschlauch – taugen die überhaupt etwas? Entscheiden Sie selbst. Wir haben 3 Top-Kühler verglichen.

Die Sommer in Deutschland waren schon immer unbeständig. Das kontinentale Klima hat so seine Tücken, was die Planungssicherheit angeht. Allerdings lässt sich in den letzten Jahren ein deutlicher Trend erkennen. Die Sommer auch in Deutschland werden immer wärmer. Die Zahl der Rekordsommer häuft sich und auch in Jahren, in denen der Sommer an und für sich relativ normal temperiert daherkommt, gibt es immer wieder starke Ausreißer nach oben. Extrem heiße Tage jenseits der 40 Grad und tropische Nächte sind die Folge.

In diesen Momenten merkt man, dass die typische Deutsche Baukunst – im Gegensatz zu den Bauten in vielen mediterranen Ländern – nicht unbedingt auf diese Hitze ausgelegt ist. Da kommt schnell die Frage auf, wie man die eigenen vier Wände entsprechend nachrüsten kann. Eine Klimaanlage für die Wohnung ist eine hervorragende Lösung. Schafft sie doch die Möglichkeit, auch an besonders heißen Tagen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Bleibt die Frage, für welche Art von Klimaanlage man sich hier entscheiden möchte. In der Folge haben wir die Klimaanlage ohne Abluftschlauch einmal näher unter die Lupe genommen, um zu zeigen, welche Vor- und Nachteile diese Geräte dem Nutzer bringen. Da die Auswahl von Klimaanlagen am Markt riesig ist, stellen wir hier auch direkt einmal drei interessante Geräte vor.

ECO Smart INVERTER Split Klimaanlage

A++/A++ ECO Smart INVERTER Split Klimaanlage mit Wärmepumpe Klimagerät ECO Smart WiFi...
  • Innen und Außeneinheit mit langlebiger Golden-Fin Lotus-Effekt Antihaftbeschichtung - immer blitzsauber,...
  • Extrem Kraftvoll und dabei sehr leise und Sparsam. DC Full-Inverter Anlage - Original DIMSTAL - Golden-Fin -...
  • Für die Qualität einer Wärmepumpe ist entscheidend, wie das Verhältnis zwischen der zugeführten und der...

Die ECO Smart Inverter Split Klimaanlage aus dem Hause Dimstal bringt direkt mehrere Vorteile mit. Geliefert wird hier ein Außen- und ein Innenteil mit 3 Metern Kupferrohr und dem entsprechend notwendigen Kühlmittel. Die Splitanlage verfügt sowohl über eine Kühl- als auch über eine Heizfunktion. Im Winter besteht also hier auch die Möglichkeit, energieeffizient den Raum aufzuheizen.

Was die Energieeffizienz angeht, hat die Eco Smart Inverter Split Klimaanlage anderen Modellen durchaus etwas voraus. Denn hier werden sowohl im Kühl- als auch im Heizvorgang Werte der Energieeffizienzklasse A++ erreicht. Vor allem während der Heizperiode kommen viele andere Geräte lediglich auf Werte der Klasse A+. Dazu kommt, dass die Geräte mit WLAN ausgestattet sind. So kann, mit der entsprechenden App, die im heimischen WLAN-Netz eingeloggte Klimaanlage von überall aus bedient werden.

Dank der Golden-Fin-Beschichtung ist die Anlage besonders pflegeleicht. Die Bildung von Pilzen oder anderen Schmutzbelägen vor allem am Außenteil wird so effektiv verhindert.

AURATSU AWX-24KTA Split Klimaanlage

AURATSU AWX-24KTA Split Klimaanlage 7,0 kW 24000 BTU, für bis zu 110 qm, WiFi Ready...
  • ❄️ Für Raumgrößen bis 110 Quadratmeter: Unsere AURATSU AWX-24KTA Split Klimaanlage mit 7,0 kW bzw....
  • ❄️ Effizient klimatisieren, bares Geld sparen: Durch modernste DC Inverter-Technologie ist dieses Klima...
  • ❄️ Lieferumfang: 5 Meter isoliertes, fertig konfektionierte Kältemittelleitung, 5 Meter Kondensatleitung...

Die Split Klimaanlage AWX-24KTA aus dem Hause Auratsu hat ebenfalls einiges zu bieten. Auch dieses Gerät kommt WLAN fähig daher und kann daher auch von unterwegs via App bedient werden. Im Lieferumfang enthalten sind hier neben dem Innen- und dem Außenteil auch 5 Meter Verbindungsrohre und Schlauch, sodass hier die Montage noch einfacher vonstattengehen kann. Das Kühlmittel ist ebenfalls bereits vollständig vorbereitet in der Kupferleitung vorhanden.

Was die Energieeffizienz angeht, erreicht die AWX-24KTA im Kühlmodus Werte der Energieeffizienzklasse A++. Im Heizmodus Werte der Klasse A+. Die Einstellungsmöglichkeiten bei dieser Klimaanlage sind allerdings sehr konkret. Räume mit einer Größe von bis zu maximal 110 Quadratmetern können mithilfe dieser Anlage konstant bei Temperaturen zwischen 16 und 30 Grad Celsius gehalten werden – je nach Jahreszeit mit der Heiz- oder der Kühlfunktion.

Das Innengerät ist mit 21 – 28 dB im Vergleich zu vielen anderen Geräten besonders leise. Die AWX-24KTA verfügt über fünf Betriebsmodi.

  • Automatik
  • Kühlen
  • Heizen
  • Trocknen/Entfeuchten
  • Ventilator

Dank eines Timers schaltet sich die Klimaanlage auf Wunsch automatisch zu einer bestimmten Uhrzeit ein oder aus, sodass man beispielsweise nach der Arbeit immer in einen perfekt temperierten Raum zu Hause kommt.

Daikin – Set Ururu Sarara

Daikin - Set Ururu Sarara 3,5kW Klimaanlage Innengerät FTXZ35N + RXZ35N Außengerät R32
  • Klimaanlage Daikin Ururu Sarara Set besteht aus:Klimaanlage Daikin Ururu Sarara Innengerät FTXZ35N -...

Die Klimaanlage Ururu Sarara aus dem Hause Daikin kann mit einigen ganz besonderen Extras aufwarten. Im Lieferumfang enthalten sind ein Innen- und ein Außenteil sowie die Infrarotfernbedienung. Die Rohrverbindung muss selbst angeschafft werden. Ebenso wie die Auswahl des Kältemittels über einen Monteur vor Ort erfolgen sollte.

Die Ururu Sarara ist besonders geräuscharm und kommt nur auf 19 dB. Dazu kommt, dass das Gerät sowohl im Kühl- als auch im Heizmodus in der Energieeffizienzklasse A++ unterwegs ist. Dank modernster Windstromtechnologie und einem integrierten Bewegungsmelder, erkennt das Innenteil der Klimaanlage, ob sich Personen im Raum befinden und wenn ja wo. Hiernach wird der kühle Luftstrom gelenkt, sodass im Raum befindliche Personen niemals direkt getroffen werden.

Dank integrierter WLAN Technologie ist auch diese Klimaanlage von überall aus steuerbar. Der 3D-Luftstrom der Anlage garantiert zudem, dass die kühle Luft wirklich jeden Winkel des Raums erreicht. Die Ururu Sarara verfügt über einen selbstreinigenden Luftfilter. So wird die Luft einerseits angenehm gereinigt, andererseits entfällt das lästige Reinigen des Filters für den Nutzer.

Wie funktioniert eine Klimaanlage ohne Schlauch?

Eine Klimaanlage ohne Abluftschlauch ist eine sogenannte Splitanlage. Diese verfügt über ein Innen- und ein Außenteil. So kann die warme Raumluft direkt vom Innenteil an das Außenteil abgegeben werden, ohne dass hierzu ein Abluftschlauch durch ein Fenster gehängt werden müsste. Allerdings muss für Klimageräte ohne Abluftschlauch ein Wanddurchbruch vorgenommen werden. Denn das Außen- und das Innenteil müssen über eine Kupferrohrleitung und bei manchen Geräten über eine zusätzliche Schlauchleitung miteinander verbunden werden.

Es gibt Splitgeräte auch als mobile Klimaanlagen. Mobile Klimageräte ohne Abluftschlauch brauchen allerdings auch eine Verbindung in den Außenbereich, da auch hier ein Innen- und ein Außenteil zusammen fungieren müssen. Ein solches mobiles Klimagerät ohne Abluftschlauch wird aufgrund der hohen Effizienz oftmals für die Kühlung von Festzelten oder für andere Veranstaltungen verwendet. In der Regel wird die Klimaanlage ohne Abluftschlauch für den Privatgebrauch allerdings fest in der Wohnung oder im Haus verbaut.

Was sind die Vor- und Nachteile von Klimaanlagen ohne Schlauch?

Die Vorteile einer Klimaanlage ohne Schlauch im Vergleich zu einem klassischen Monoblock Klimagerät sind vielfältig. So gilt das Klimagerät ohne Abluftschlauch im Allgemeinen als Energieeffizienter. Sowohl was den Verbrauch an Energie angeht. Als auch was den tatsächlichen Kühlungseffekt auf den Raum hat. Wird ein Abluftschlauch benötigt, muss der durch ein geöffnetes Fenster gelegt werden. Hierdurch besteht wieder eine Möglichkeit für die warme Außenluft nach innen zu dringen.

Viele Anbieter solcher Monoblöcke stellen zwar Dichtungen für Fenster zur Verfügung. Diese sind allerdings nur auf Schiebefenster eingerichtet. In Deutschland werden aber zumeist klassische Kipp-, Klapp- oder Schwenkfenster verbaut. Diese lassen sich nicht so einfach abdichten. Dazu kommt, dass der Abluftschlauch schnell Temperaturen von rund 60 Grad Celsius erreichen kann. Auch hierdurch wird wieder Wärme an die Raumluft abgegeben.

Die Vor- und Nachteile der Klimaanlage ohne Abluftschlauch haben wir hier einmal übersichtlich zusammengefasst.

VorteileNachteile
Energieeffizient im StromverbrauchStandardgeräte müssen fest verbaut werden
Sehr Effektiv, was die Kühlung des Raums angehtEin Durchbruch durch eine Außenwand ist erforderlich
Sind sehr geräuscharm im Vergleich zu MonoblöckenDie Anschaffung ist teurer als bei Geräten mit Abluftschlauch
Können zumeist sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen verwendet werdenIn den meisten Fällen wird hier mit Kältemitteln gearbeitet. Die Inbetriebnahme einer Maschine mit Kältemitteln darf in Deutschland nur durch einen entsprechenden Fachmann erfolgen – es muss also oftmals ein Monteur beauftragt werden.
Je nach Anbieter und Modell besteht die Möglichkeit, mehrere Innenteile mit einem Außenteil zu verbinden 

Was sind die Vor- und Nachteile von Klimaanlagen mit Schlauch?

Eine Klimaanlage mit Schlauch ist deutlich günstiger in der Anschaffung und bringt den Vorteil der großen Mobilität mit. Denn diese Klimageräte können problemlos in jedem Raum aufgestellt werden, in dem es ein Fenster gibt. Dennoch muss man festhalten, dass in Sachen Effektivität die Klimaanlage ohne Schlauch die Nase klar vorne hat.

Hier die Vor- und Nachteile der Klimaanlage mit Schlauch einmal auf einen Blick.

VorteileNachteile
Die Geräte sind in der Regel mobilMonoblöcke sind weniger effektiv, was das Kühlen der Räume angeht
Die Geräte sind günstiger in der AnschaffungDer Energieverbrauch ist zumeist höher
Sehr gut für Personen geeignet, die nur selten im Jahr mal einen Raum etwas abkühlen möchtenEs muss immer ein Fenster oder eine Tür offenbleiben, sodass hier das Raumklima nicht konstant gehalten werden kann
Es muss keine bauliche Maßnahme erfolgenDie Geräuschentwicklung ist deutlich höher als bei einer Klimaanlage ohne Abluftschlauch

Was sollte ich beim Kauf beachten?

Beim Kauf einer Klimaanlage ohne Schlauch gilt es einige Punkte zu beachten. Da wäre beispielsweise erst einmal die Frage, wo die Klimaanlage eingesetzt werden soll. Es ist wichtig, dass die Möglichkeit besteht, in der Nähe des Innenteils an der Außenwand ein Außenteil anzubringen und einen Durchbruch für die Rohrverbindung zu schaffen. Dazu kommt, dass im Fall einer Mietwohnung erst das Einverständnis des Vermieters für den Einbau eingeholt werden muss.

Darüber hinaus gibt es auch bei Klimageräten ohne Abluftschlauch eine breite Spanne, was die Energieeffizienz angeht. Wer weiß, dass er das Gerät regelmäßig auch zum Heizen verwenden möchte, sollte schon bei der Anschaffung auf die Verbrauchswerte achten. Wichtig ist auch die Herstellerangabe, welche Raumgröße hier problemlos gekühlt werden kann. In größeren Räumen können die Geräte die vom Hersteller versprochenen Leistungen zumeist nicht zur Gänze bringen. Wer ein klar geregeltes Raumklima erreichen möchte, muss hier genau hinschauen und ein Gerät kaufen, das zu den eigenen Räumlichkeiten passt.

Wie viel kostet eine Klimaanlage ohne Schlauch?

Die Preisspanne hier ist recht groß. Es gibt bereits einfache Geräte mit guter Wirkung ab rund 600,00 Euro. Nach oben hin gehen die meisten Geräte für den privaten Gebrauch bis in den mittleren Tausenderbereich. Sehr gute Anlagen können bereits ab rund 4.500,00 EURO erworben werden. Es empfiehlt sich, die Montage stets von einem Experten durchführen zu lassen, sodass hier auch noch einmal zusätzliche Kosten entstehen.

Fazit

Die Klimaanlage ohne Abluftschlauch bringt eine Menge Vorteile im Vergleich zu einem klassischen Monoblock. Allerdings auch einige Nachteile. Wer nur an wenigen Tagen im Jahr mal einen Raum herunterkühlen möchte, ist mit einer Klimaanlage mit Schlauch bestens versorgt. Wer allerdings ein optimales Raumklima nach seinen Vorstellungen genießen möchte und dabei auch die Möglichkeit haben will, im Sommer wie im Winter eine hohe Temperaturkonstanz zu erreichen, der benötigt eine Split Klimaanlage ohne Schlauch.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar