Vogelhaus selber bauen mit Kindern

Ein Vogelhaus im Garten ist eine gute Möglichkeit, Deinen Kindern die Natur und ihre Bewohner wieder etwas nÀher zu bringen. So baust du selber ein Vogelhaus.

Deine Kinder können die Vögel, die das Vogelhaus besuchen, genau beobachten. Sie können lernen, die einzelnen Vogelarten zu unterscheiden. Du kannst Ihnen die hĂ€ufigsten Besucher erklĂ€ren: Meisen, Amseln, Spatzen – und mit etwas GlĂŒck schauen bei Deinem Vogelhaus auch mal ein Dompfaff, ein EichelhĂ€her, eine Meise oder ein Buntspecht vorbei.

Wenn Du ein Futterhaus aufstellst, können Deine Kinder zusehen, wie unsere gefiederten Freunde sich bei der Nahrungsaufnahme verhalten. Wie sie erst in die Umgebung des Futterhauses fliegen und sich auf den umliegenden Ästen aufhalten, wenn das Futterhaus bereits besetzt ist. Wie sie warten, bis genug Platz ist, dass sie selbst in das Futterhaus  fliegen können. Oder wie sie sich mit anderen Vögeln um den Zugang zum Futterhaus streiten.

Deko-Shop-Hannusch Vogelhaus von GrĂ¶ĂŸe L, XL und XXL Futterhaus FutterhĂ€uschen...
  • klein: Höhe 32 cm, Dachdurchmesser 46 cm
  • mittel: Höhe 37 cm, Dachdurchmesser 56 cm
  • XXL: Höhe 45 cm, Dachdurchmesser 67 cm

Wenn Du einen Nistkasten aufhĂ€ngst, gibst Du Deinen Kindern die Möglichkeit, auch etwas ĂŒber das Brutverhalten der Tiere zu lernen. Ob beide Elternteile brĂŒten oder nur das Weibchen. Wie lange gebrĂŒtet wird, bevor der Nachwuchs schlĂŒpft. Oder was fĂŒr einen LĂ€rm der Nachwuchs macht, wenn er um Futter bettelt.

Habau 2973 Spatzenhaus
  • Nistkasten fĂŒr Vögel, die in Kolonien brĂŒten
  • Drei fest miteinander verbundene Nistkammern
  • Vollverschraubter Korpus mit witterungsgeschĂŒtztem Dach

Und ganz bestimmt werden Deine Kinder begeistert sein, wenn sie beobachten können, wie die Jungvögel zum ersten Mal den Nistkasten verlassen und wie sie ihre ersten unbeholfenen Flugversuche unternehmen.

Vogelhaus mit den Kindern selber bauen

Aber noch mehr Spaß kannst Du mit Deinen Kindern haben, wenn Du ein Vogelhaus zusammen mit Deinen Kindern selber baust! Du solltest die Kinder von Anfang an in die Planungen mit einbeziehen.

Zuerst mĂŒsst Ihr Euch natĂŒrlich entscheiden, ob ein Futterhaus oder ein Nistkasten gebaut werden soll. SelbstverstĂ€ndlich hast Du auch die Möglichkeit, zusammen mit Deinen Kindern ein grĂ¶ĂŸeres Projekt zu starten und ein Futterhaus und einen Nistkasten zu bauen.FĂŒr beide Varianten muss aber erst einmal festgestellt werden, was fĂŒr Vogelarten sich in Eurem Garten aufhalten.

Dann muss ĂŒberlegt werden, wie groß das Futterhaus sein soll. Wenn Du zusammen mit deinen Kindern einen Nistkasten bauen willst, muss entschieden werden, fĂŒr welchen Vogel der Nistkasten sein soll. Denn die verschiedenen Vogelarten haben unterschiedliche AnsprĂŒche an die GrĂ¶ĂŸe des Nistkastens und an die GrĂ¶ĂŸe des Einfluglochs. Im Internet gibt es zahlreiche Beispiele fĂŒr FutterhĂ€user und NistkĂ€sten, die Du zusammen mit Deinen Kindern bauen kannst.

Einfache Hilfsmittel fĂŒr den Bau eines Vogelhauses

Da gibt es schon ganz einfache Modelle, die aus Klopapierrollen, aus Tetrapack-GetrĂ€nketĂŒten oder aus Plastikflaschen gebastelt werden. Auch kleine Äste können als Material verwendet werden.

Diese VogelhĂ€uschen sehen sehr hĂŒbsch aus und sind sicher ein Blickfang in Deinem Garten. Und Deinen Kindern wird es bestimmt auch sehr viel Spaß machen, solche bunten HĂ€uschen zu basteln.

Ob sie von den Vögeln dann auch wirklich angenommen werden, ist eine ganz andere Frage. Dazu kommt noch, dass VogelhÀuser aus Klopapierrollen oder Tetrapacks unseren WitterungsverhÀltnissen im Herbst und Winter ganz bestimmt nicht lange stand halten.

BestÀndiger sind VogelhÀuser aus Holz.

Wenn Du wenig oder gar keine Erfahrung mit Holzarbeiten hast, kannst Du Dir einen Bausatz kaufen. BausĂ€tze gibt es fĂŒr FutterhĂ€user und fĂŒr NistkĂ€sten.

Teilweise sind diese VogelhĂ€user schon fertig und mĂŒssen nur noch bemalt werden. Es gibt auch VogelhĂ€user, bei denen die Einzelteile erst zusammengesteckt werden mĂŒssen, bevor sie bemalt werden können. Und es gibt auch BausĂ€tze, deren Einzelteile noch verleimt und zusammengefĂŒgt werden mĂŒssen.

Die Auswahl ist riesig, und Du findest hier ganz bestimmt ein Modell, das Dir und Deinen Kindern gut gefÀllt. Du solltest beim Kauf aber auf jeden Fall auf die Altersangabe des Herstellers achten. Auch solltest Du Dir den Lieferumfang genau ansehen. Teilweise werden die benötigten Werkzeuge schon mitgeliefert.

Wenn Du handwerklich begabt bist und gut mit Holz umgehen kannst, brauchst Du nicht auf einen vorgefertigten Bausatz zurĂŒckgreifen, sondern kannst Dir Dein Vogelhaus mit Deinen Kindern selber bauen. Falls Du Dir die Arbeit etwas erleichtern willst, kannst Du auch auf eine Bauanleitung zurĂŒckgreifen.

Im Internet findest Du zahlreiche Bauanleitungen – kostenlos und kostenpflichtig. Bei den kostenlosen Bauanleitungen empfiehlt es sich allerdings, genauer nachzusehen, wie ausfĂŒhrlich und verstĂ€ndlich sie sind.

Bevor Du zusammen mit Deinen Kindern loslegst, solltet Ihr Euch informieren, welche AnsprĂŒche unsere Wildvögel an ein Futterhaus oder einen Nistkasten haben. Denn wenn die Vögel das Futterhaus oder den Nistkasten nicht annehmen, hast Du Dir die ganze Arbeit umsonst gemacht. Eine gute Informationsquelle ist die Internetseite des NABU. Hier findest Du zahlreiche und sehr nĂŒtzlich Tipps zur WinterfĂŒtterung und zum Nistkastenbau.

Und dann kann es endlich losgehen! Zuerst muss das Vogelhaus geplant werden.

  • Wie groß soll es sein?
  • Wo soll es aufgestellt werden?
  • Eine erste Skizze muss gemacht werden.
  • Dann mĂŒsst Ihr Euch ĂŒberlegen, welches Material Ihr braucht.
  • Wie groß mĂŒssen die einzelnen Teile sein?
  • Welche Werkzeuge werden gebraucht?
  • Sollen die einzelnen Teile geschraubt, geleimt oder genagelt werden?
  • Welche Farben sollen verwendet werden?

Bei diesen ganzen Vorarbeiten lernen Deine Kinder schon ganz viel ĂŒber die Planung eines kleinen handwerklichen Projekts. Und da es ein Familienprojekt ist, erfahren sie auch, wie Teamarbeit funktioniert. Sie können ihrer Phantasie freien Lauf lassen und ihre KreativitĂ€t richtig ausleben.

Als nÀchstes steht ein Besuch im Baumarkt an, um die benötigten Teile zu besorgen. Und dann geht es an das SÀgen, Schrauben und Zusammenbauen. SelbstverstÀndlich ist oberstes Gebot, darauf zu achten, dass die Kinder sich bei den Arbeiten nicht verletzen oder weh tun.

Beim Bauen eines Vogelhauses auf die Kinder achten

SĂ€gearbeiten sollten auf jeden Fall von Dir ĂŒbernommen werden. Und auch der Umgang mit Schraubenzieher oder Hammer ist nicht ungefĂ€hrlich und muss erst einmal geĂŒbt werden. Bei den Holzarbeiten solltest Du auch darauf achten, dass die Kanten abgeschmirgelt werden, damit die Kinder sich nicht an hervorstehenden Splittern verletzen. Ganz besonderen Spaß werden deine Kinder wahrscheinlich am Anmalen des Vogelhauses haben – denn hier sind ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Nach einigen Stunden gemeinsamer Arbeit ist das Vogelhaus dann endlich fertig! Du und Deine Kinder sind ab jetzt stolze Besitzer eines selbstgebauten Vogelhauses. Nicht irgendeines Vogelhauses, das man im Laden oder im Internet kaufen kann. Nein, Ihr habt Euch mit Euren eigenen HĂ€nden ein absolut einmaliges Vogelhaus gebaut, das es in dieser Form nur bei Euch gibt! Jetzt muss das Futterhaus oder der Nistkasten nur noch aufgestellt werden, und die gemeinsame Vogelbeobachtung kann beginnen.


Àhnliche BeitrÀge

Schreibe einen Kommentar