Regalsysteme – Aufbewahrungssysteme für jeden Raum

Je länger man in einer Wohnung lebt, desto mehr kleine und große Gegenstände, etwa Kuscheltiere, Haushalts- und/oder Putzutensilien oder Unterlagen häufen sich an. Praktische Regalsysteme können dabei helfen, Ordnung ins Chaos zu bringen. Wo Sie solche Systeme in der Wohnung einsetzen können, sagen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Regalsysteme für das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist in den allermeisten Wohnungen der Ort, an dem sich ein Großteil des Familienlebens abspielt. Deshalb sollten dort eingesetzte Regalsysteme praktisch und schön sein.

Die praktische Aufbewahrung mit Hilfe von Korbregalen schlägt diese zwei Fliegen mit einer Klappe. Mit Korbregalen haben Sie die Möglichkeit, Dinge ordentlich zu sortieren. Darüber hinaus sind sie optisch ansprechend, weil es die Körbe in verschiedenen Farben gibt. So erhält Ihr Wohnzimmer einen Farbakzent. Außerdem bieten diese Regale auch jede Menge Platz und die einzelnen Körbe lassen sich gut beschriften. So finden Sie schnell wieder, was Sie dort verstaut haben.

Die gute alte Schrankwand ist inzwischen aus der Mode gekommen. Viele entscheiden sich für ein flexibles Regalsystem im Baukastenstil. Das bedeutet, dass sich die einzelnen, oft unterschiedlich großen Elemente frei kombinieren und nach Bedarf zusammensetzen lassen.

Ebenfalls fürs Wohnzimmer geeignet sind sogenannte String-Regalsysteme. Sie bieten verschiedene Unterbringungsformen, nämlich:

  • Ablageflächen (offen, für Zeitschriften, Bücher, Deko oder Platten bzw. CDs)
  • Schiebetüren
  • Schubladen

Auf Wunsch lässt sich in diese Regalsysteme auch eine Arbeitsfläche fürs Homeoffice integrieren. Diese kann entweder fest montiert oder hochklappbar sein, wodurch sich Platz sparen und das Arbeitsmaterial sicher verstauen lässt.

Wenn Sie ein offenes Wohnkonzept verfolgen, sind aus Regalsysteme als Raumteiler eine gute Idee. Sie sind nach beiden Seiten offen, können einen großen Raum in zwei kleinere Bereiche unterteilen, schaffen aber durch ihre beiderseitig zugänglichen Fächer für Bücher und viele andere Dinge trotzdem eine offene, die Räume verbindende Optik.

Regalsysteme für die Küche

Die Küche wird meist häufig genutzt und in fast jedem Haushalt finden sich viele Utensilien wie Töpfe, Pfannen, Geschirr, Besteck und Schneidewerkzeuge für die Zubereitung (z. B. die hochwertigen Küchenmesser), Lebensmittel und vieles mehr. All diese Dinge lassen sich in Regalen wunderbar unterbringen. Um einen einfachen Zugriff ohne langes Suchen zu gewährleisten, entscheiden sich für offene Regalsysteme, denn sie bieten eine schnelle Orientierung. Oft kommen auch Regale mit transparenten Fronttüren zum Einsatz, durch die Sie gut ins Innere schauen und Dinge schnell finden können. Solche Regalsysteme gibt es als:

  • Hängeregale
  • Stehregale
  • Aufsatzregale auf halbhohe Küchenschränke
  • Eckregale
  • Regalsysteme in Kücheninseln

Durch die Vielzahl an unterschiedlichsten Materialien, aus denen Regalsysteme für die Küche gefertigt werden (Holz, Metall, Materialmixturen), sind sie eine ebenso praktische wie ansprechende Ergänzung, unabhängig vom Stil der übrigen Kücheneinrichtung.

Regale in der Küche dienen der Aufbewahrung von Gewürzen und Kochutensilien © envato elements

Regalsysteme für das Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist der klassische Ort zur Aufbewahrung von Kleidung und Wäsche, etwa Handtücher, Tischdecken oder Bettwäsche. Um diese Dinge so unterzubringen, dass sie nicht knittern oder gar kaputtgehen, eignen sich wiederum Regalsysteme, die Sie beispielsweise in einen begehbaren Kleiderschrank integrieren können, falls die Raumgröße ausreicht.

Die Regalsystem können Sie dabei entsprechend des gedachten Inhalts auswählen. In den schon erwähnten Korbregalen lassen sich sehr schön Socken oder Unterwäsche aufbewahren. Hier können auch Regale mit oben geschlossenen und aufklappbaren Faltboxen zum Einsatz kommen. So bleibt z. B. die Wäsche lange frisch, knautscht nicht und staubt nicht ein.

Wer ein offenes Regalsystem bevorzugt, der kann bei verschiedenen Herstellern Maßanfertigungen für sein Schafzimmer oder den begehbaren Kleiderschrank in Auftrag geben. Das sind zu meist an den Wänden fixierte Regale, die so konzipiert sind, dass Sie Jacken, Mäntel und Hemden bequem aufhängen können. Zugleich bieten die Regalsysteme Stauräume in Form von Schubladen, Klappfächern sowie frei zugänglichen Ablageflächen, z. B. für Schuhe, Handtaschen, Hüte & Caps und vieles mehr. Diese Systeme lassen sich in großen Räumen auch als Raumteiler verwenden, so dass Sie von beiden Seiten an die untergebrachten Kleidungsstücke oder Accessoires kommen.

Eine sehr einfache Form von Regalsystem sind freistehende Kleiderständer, an deren langer Mittelstange Sie eine Vielzahl von Kleidung aufhängen können. Viele Modelle sind mit Rollen ausgestattet, durch die Sie den Ständer leicht verschieben können.

Regalsysteme für das Arbeitszimmer

Ein Arbeitszimmer benötigt nicht nur hochwertige, ergonomische Büromöbel für eine gesunde Haltung, sondern auch viele Ablagemöglichkeiten für Unterlagen, Aktenordner, Fachbücher und alles, was für die Tätigkeit notwendig ist.

Viele nutzen halbhohe Regalsysteme, die in offene und verschlossene Bereiche eingeteilt sind. Die Türen oder klappen an solchen Sideboards lassen sich sehr häufig verschließen, so dass Sie wichtige Akten und sensible Unterlagen dort vor fremdem Zugriff schützen können. Halbhohe Regalsysteme sind auch deshalb von Vorteil, weil Sie oben technische Geräte wie Drucker, Scanner oder Fax platzieren können.

Natürlich gibt es auch Regalsysteme, die sich an der klassischen Schrankwand fürs Büro orientieren. Sie erstrecken sich meist über einen großen Teil einer Zimmerwand und besitzen neben offenen Bereichen für Bücher oder Aktenordner auch Schiebetür- oder Schubladenfächer sowie abschließbare Fächer. Oft ist auch der Arbeitsplatz selbst in das Regalsystem integriert, meist als eine hervorstehende Arbeitsfläche, die sich unter Umständen auch hochklappen lässt und dann einen verschlossenen Bereich bietet. Dieser lässt sich bei vielen Modellen auch abschließen.

Fazit

Regalsysteme lassen sich für fast jeden Zweck einsetzen und irgendein Regal findet sich inzwischen in fast jeder Wohnung. Von großem Vorteil bei Regalen ist, dass sie oft im Baukastenformat erhältlich sind, sich also je nach Anforderung zusammenschrauben lassen. Obwohl Regalsysteme häufig sehr filigran gearbeitet sind, besitzen sie durch die verschiedenen Materialien eine hohe Stabilität. Es gibt sie für sehr kleine Zimmer ebenso, wie für große repräsentative Räume.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar