Hamster halten – Tipps für artgerechte Haltung in der Wohnung

Für viele Menschen gehört ihr Haustier quasi zur Familie. Manche besitzen einen Hund, andere nehmen eine Katze auf und wieder andere legen sich ein Kleintier zu, etwa einen Vogel, ein Meerschweinchen oder einen Hamster. Wenn Sie einen Hamster halten möchten, gibt es einige Dinge zu berücksichtigen. Die folgenden Tipps für artgerechte Haltung in der Wohnung können Ihnen helfen, dem Tier ein Zuhause zu bieten, in dem es sich wohlfühlt.

Ist ein Hamster das richtige Haustier für mein Kind?

Die wichtigste Frage besteht darin, ob ein Hamster für Ihr Kind ein geeignetes Haustier ist. Natürlich sind die kleinen Fellknäuel süß anzusehen, sie brauchen aber sehr viel Pflege. Bei Hamstern handelt es sich allerdings um Fluchttiere, was bedeutet, dass es einige Zeit in Anspruch nehmen kann, bis sie handzahm sind. Sie eignen sich also vor allem für Halter, die sehr viel Geduld haben. Darüber hinaus sind diese Tiere nachtaktiv.

Das heißt, sie schlafen tagsüber oder ziehen sich zumindest zurück und sind dann eher nachts in ihrem Käfig unterwegs. Aufgrund ihres großen Bewegungsdranges kann dies durchaus einigen Lärm verursachen, was im Kinderzimmer eher kontraproduktiv ist. Zudem sind Hamster keine Paar- oder Rudeltiere, sondern Einzelgänger. Zu ihren Charakterzügen gehört auch, dass sie nicht viel fürs Kuscheln übrighaben. All diese Faktoren sprechen eher nicht dafür, dass ein Hamster für Ihr Kind ein passendes Haustier ist.

Worauf ist beim Kauf eines Hamsters zu achten?

Wenn Sie sich für die Hamsterhaltung entscheiden, achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie nur ein Tier zu sich nehmen. Wenden Sie sich für den Kauf an ein Tierfachgeschäft oder an einen ausgewiesenen Züchter. Nur dort haben Sie die Sicherheit, dass die Tiere gesund sind und es sich um Hamster handelt, deren Verkauf und Haltung auch wirklich erlaubt ist.

Zwar sind die Tiere Einzelgänger, halten Sie aber ein Männchen und ein Weibchen, dürfen Sie sich vermutlich relativ schnell um den zahlreichen Nachwuchs kümmern. Um den Bewegungsdrang des Hamsters zu befriedigen, sollten Sie einen entsprechend großen Käfig kaufen. Achten Sie auf die artgerechte Haltung des Tieres.

Die Richtige Ausstattung für Hamster

Genau wie bei der Wohnzimmereinrichtung gehört auch zu einer Hamsterunterkunft eine gewisse Grundausstattung. Zu einer solchen gehören für eine artgerechte Hamsterhaltung vor allem ein passender Käfig mit verschiedenen Versteckmöglichkeiten und natürlich das berühmte Hamsterrad. Eine Hamsterunterkunft sollte alles besitzen, mit dem der Hamster sich beschäftigen kann. Er will laufen, klettern, knabbern, buddeln und sich verstecken.

Hamsterkäfig

Ein Hamsterkäfig kann aus unterschiedlichen Materialien hergestellt sein, etwa aus Kunststoff, Metall, Glas oder Holz. Optisch ansprechend, in verschiedenen Größe erhältlich und sehr stabil sind z. B. natürliche Hamsterkäfige aus Holz, die Sie im Fachhandel finden. Das Naturprodukt sorgt für mehr Wohlbefinden beim Hamster und speichert die Wärme sehr viel besser als etwa Metall oder Kunststoff. So sorgt es für eine angenehmere Temperatur im Inneren des Käfigs.

Hamster sind Ausbruchskünstler © envato elements

Für eine gute Sicht sind die Käfige zwischen den Seitenwänden mit Draht oder Glas versehen. So gelangt Tageslicht in den Käfig. Beim Käfigkauf sollten Sie zudem auf eine ausreichend große Tür achten, mache Käfige lassen sich auch von oben öffnen.

Hamsterrad

Fast ein Muss für die artgerechte Hamsterhaltung ist das berühmte Hamsterrad. Das Tier ist mit einem enormen Bewegungsdrang ausgestattet und das Laufen in einem großzügigen, nicht zu kleinen Hamsterrad mit geschlossener Rückwand und Trittfläche ermöglicht dem Tier so viel Bewegung, wie es möchte. Ein Hamster kann stundenlang in einem solchen Rad unterwegs sein. Das Hamsterrad sollte fest im Käfig montiert sein. Auf diese Weise kann es sich auch bei fleißiger Benutzung nicht lösen.

Als Ergänzung ist es sinnvoll, den Käfig mit unterschiedlichen Spielmöglichkeiten und Laufwegen in Form von Stegen oder Rampen auszustatten. Diese können zu verschiedenen Ebenen führen, etwa zu den installierten Versteckmöglichkeiten. Das Hamsterrad sollte nie die einzige Beschäftigungsmöglichkeit sein, da es dazu führen kann, dass der Hamster nichts anderes mehr tut. Vielfalt ist hier angesagt.

Versteckmöglichkeiten

Der Hamster ist ein nahtaktiver Einzelgänger. Das heißt, er mag es, wie es der Mensch im Schlafzimmer bzw. Bett tut, sich an nicht einsehbare Orte zurückzuziehen und dort den Tag zu verschlafen. Deshalb sollte ein Hamsterkäfig entsprechende Versteckmöglichkeiten bieten, etwa kleine Hütten, Holzverschläge oder sonstige Unterschlupfe. Diese befüllt man mit etwas Stroh und schon kann sich der Hamster darin verstecken oder schlafen.

Viele Käfige besitzen mehrere Ebenen und auf jeder ließe sich eine dieser Versteckmöglichkeiten einbauen. Das könnten Baumrinden sein oder Röhren aus Kork, in denen sich der Hamster verstecken kann. Sie eigenen sich für das Tier ausgezeichnet zum Spielen.

Hamsterpflege & Käfigreinigung

Alle Hamsterarten legen großen Wert auf Sauberkeit. Deshalb sollte man ihren Käfig regelmäßig säubern und vor allem die sogenannte „Urinecke“ täglich reinigen. Nutzen Sie keine Desinfektionsmittel, sondern einfach heißes Wasser. Alle Fress- und Trinkgefäße (für Letztere eignen sich hängende Gefäße) sollten täglich gereinigt werden. Dazu entfernt man die alte Einstreuschicht und erneuert sie. Für die Versteckmöglichkeiten gilt, dass nur die verschmutzten Teile des Baumaterials entfernt. Hamster benötigen bei der Käfighaltung täglich frisches Wasser.

Zur artgerechten Haltung und Hamsterpflege gehört auch die richtige Nahrung. Ideal sind getrennt angebotene Trocken- und Feuchtmischungen. Der Hamster wird einen Teil als Vorrat im Käfig vergraben. Achten Sie darauf, verdorbenes Futter zu entfernen.

Fazit

Hamsterhaltung ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Für eine artgerechte Hamsterhaltung müssen Sie die Bedürfnisse des Tieres kennen und seine Unterkunft entsprechend ausstatten. Wenn Sie ihm genug Spielmöglichkeiten und Verstecke anbieten und seinen Wunsch nach wenig Körperkontakt respektieren, kann der Hamster Ihnen lange Freude bereiten.


ähnliche Beiträge

1 Gedanke zu „Hamster halten – Tipps für artgerechte Haltung in der Wohnung“

  1. Hallo schöner Beitrag
    Zur abgerechneten Haltung gehört eine gesunde Ernährung. Dadurch werden hohe Kosten durch Krankheiten und OPs ggf weniger. Eine Krankenversicherung für Kaninchen oder Hamster kann bei hohen finanziellen Schäden schützen.

    Gruß Amanda

Schreibe einen Kommentar