Briefkasten montieren – Möglichkeiten & Tipps

Zu jeder Adresse gehört ein Briefkasten, denn die Post braucht eine Möglichkeit, Briefe, Zeitschriften oder ähnliche Sendungen sicher zuzustellen. Wenn Sie einen Briefkasten montieren möchten, müssen Sie vor allem darauf achten, dass er für den Postboten möglichst leicht zugänglich ist. Aus diesem Grund ist die Position des Briefkastens wichtig. Wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie einen Briefkasten montieren können.

Die Montagemöglichkeiten für Briefkästen

Briefkästen können aus unterschiedlichen Materialien hergestellt sein und besitzen deshalb jeweils andere Eigenschaften. Briefkästen aus Edelstahl sind besonders witterungsbeständig, Postkästen aus Holz sehen sehr edel aus und Briefkästen aus Kunststoff sind sehr langlebig und günstig. Prinzipiell können Sie einen Briefkasten an verschiedensten Orten anbringen, am Haus, an einem Zaun bzw. an der Grundstücksgrenze oder auch an einem Pfahl oder Gestell als Standbriefkasten.

Praxis-Tipp: Eine sinnvolle Maßnahme kann darin bestehen, beiden Planungen für die Beleuchtung im Haus auch eine Lichtquelle mit einzuplanen, die den Briefkasten selbst oder zumindest seine Umgebung beleuchtet. So findet der Postbote ihn sofort und muss nicht erst lange nach ihm suchen. Außerdem ist es ratsam, eine Position für den Kasten zu wählen, an der er möglichst gut vor Regen und Schnee geschützt ist.

Briefkasten am Haus befestigen

Viele Hauseigentümer entscheiden sich, den Briefkasten direkt am Haus zu montieren, meist in der Nähe der Haustür. Um das Haus zum Postholen nicht verlassen zu müssen, sind viele Postkästen so installiert, dass der Briefträger die Post von außen einwirft und man von innen eine Klappe öffnen kann, um die Post rauszunehmen.

Ebenso häufig werden Briefkästen mit einer abschließbaren Frontklappe verwendet, die mittels Schrauben fest mit der Hauswand verbunden werden. Die Post wird durch eine Klappe oben eingeworfen, darunter befindet sich die mit einem Schlüssel zu öffnende Tür, mit deren Hilfe Sie die Post entnehmen können.

Briefkasten an der Grundstücksgrenze

Wer an der Grundstücksgrenze einen Briefkasten montieren möchte, der muss ihn so anbringen, dass er am von der Allgemeinheit verwendeten Zugang zum Grundstück platziert wird. Ihn etwa an einem zu einer nicht öffentlichen Straße befindlichen Hinterausgang zu montieren, ist nicht zulässig. Oft wird der Briefkasten in eine gemauerte Begrenzung so integriert, dass der Postbote die Sendungen von der Straße aus einwirft und der Empfänger sie von der Grundstücksseite aus entnimmt.

Briefkasten am Zaun befestigen

Den Briefkasten am Zaun zu befestigen, ist eine zweite Variante, ihn an der Grundstücksgrenze zu platzieren. Viele Hersteller bieten für solche Fälle ein spezielles Gestell an, das Sie am Zaun befestigen und an dem Sie dann wiederum den Briefkasten anbringen und fest verankern können. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Zaun mit einer entsprechend großen Öffnung zu kaufen. In diese lässt sich dann der Briefkasten so montieren, dass der Postbote die Briefe oder Sendungen vorne einwirft und Sie sie, ohne das Grundstück verlassen zu müssen, mithilfe der Klappe oder Tür auf der Rückseite des Briefkastens entnehmen. Ein solcher Briefkasten ist ein Beitrag zu einem Haus, das sich durch guten Einbruchschutz auszeichnet und über verschiedenste Haus-Sicherungstechniken verfügt.

Modern und praktisch – dieser Briefkasten ist im Grundstückszaun integriert © envato elements

Standbriefkasten

Vor allem in ländlichen Regionen, in denen es viele Höfe mit entsprechendem Landbesitz rundherum gibt, sind Stehbriefkästen beliebt. Diese lassen sich direkt an der Straßeneinfahrt zum Grundstück platzieren. Dadurch muss der Postbote nicht bis zum Haus fahren. Wenn Sie einen solchen Briefkasten anbringen möchten, sollten Sie eine stabile, möglichst witterungsbeständige Unterkonstruktion wählen, z. B. einen Pfahl aus Aluminium. Manchmal werden auch Holzkonstruktionen verwendet.

Auf diesen Konstruktionen, die fest mit dem Boden verbunden sind, wird dann der Briefkasten montiert. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass die Öffnungen des Briefkastens nicht zur Wetterseite zeigen. Damit verhindern Sie das Eindringen von Regen. Damit der Postbote den zu Ihrem Haus gehörenden Briefkasten gleich findet, sollten Sie ihn eindeutig beschriften, mit Ihrem Namen und Ihrer Hausnummer.

Achten Sie auf das richtige Material

Ein Briefkasten kann aus Holz, Edelstahl oder auch Plastik bzw. Kunststoff gearbeitet sein. Holz ist in der Regel zwar optisch ansprechend, aber dafür witterungsanfälliger. Edelstahl oder Kunststoff halten Regen oder Schnee sehr gut fern, wodurch die Post geschützt ist. Grundsätzlich lassen sich alle Briefkästen, unabhängig vom verwendeten Material, mit jeder gängigen Befestigungsart montieren. Holz-Briefkästen sind allerdings nicht so stabil, wenn es darum geht, Vandalismus abzuwehren. Die Schrauben können leichter aus dem relativ weichen Material herausbrechen, wenn starker Druck ausgeübt wird.

Rechtliches zum Briefkasten

Es gibt zwar keine vom Gesetzgeber erlassene, gesetzliche Pflicht zum Anbringen eines Briefkastens, können Sendungen aber nicht an den Empfänger übergeben werden, werden sie als unzustellbar behandelt und eventuell an den Absender zurückgeschickt. Laut § 2 Nr. 4 Satz 2 PUDLV (Post-Universaldienstleistungsverordnung) muss allerdings „die Zustellung… durch Einwurf in eine für den Empfänger bestimmte, ausreichend aufnahmefähige Vorrichtung für Briefsendungen… oder Übergabe an den Empfänger erfolgen“. Sie sollten also entweder einen Briefkasten montieren oder jederzeit für den Postboten erreichbar sein.

Fazit

Damit an Sie gerichtete Postsendungen Sie auch wirklich erreichen, sollten Sie an ihrem Haus oder auf ihrem Grundstück einen für den Postboten zugänglichen Briefkasten montieren. Ob Sie einen Kasten aus Holz, Metall oder Kunststoff wählen, bleibt Ihnen überlassen. Ist der Postkasten außen installiert, kann ein Briefkasten aus weniger witterungsanfälligem Material sinnvoll sein. Außerdem ist es ratsam, Außenbriefkästen so zu montieren, dass ihre Öffnungen auf der wetterabgewandten Seite liegen. Die Montage eines Briefkastens an einem Zaun oder das Aufstellen eines Standbriefkastens können Sie mithilfe einer guten Anleitung auch leicht selbst vornehmen.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar