in

Der richtige Umgang mit der Kettensäge

Arbeiten mit der Kettensäge – Sicherheit zuerst! Foto: © AK-DigiArt / stock adobe

Arbeiten mit der Kettensäge – Sicherheit zuerst! Foto: © AK-DigiArt / stock adobe

Ob einzelne Äste oder gleich den ganzen Baum fällen – mit einer modernen Kettensäge ist das alles kein Problem.

Allerdings erfordern diese leistungsfähigen Werkzeuge nicht nur technisches Know-How, sondern auch das Wissen um die richtige Handhabung. Hierzu zählen u. a. eine gründliche Vorbereitung und eine gute Schutzausrüstung.

Damit auch Sie mit der Kettensäge sicher arbeiten können, haben wir in diesem Ratgeber alle wichtigen Aspekte zusammengestellt – angefangen bei der Auswahl der Schutzkleidung bis hin zur richtigen Handhabung des Gerätes während des Sägevorgangs.

Die passende Schutzkleidung

Bevor Sie sich an die Arbeit mit der Kettensäge machen, ist die Auswahl der Schutzkleidung von entscheidender Bedeutung. Beginnen wir mit dem Kopf: Tragen Sie einen Schutzhelm mit Gesichts- und Gehörschutz, um sich vor herabfallenden Ästen und dem Krach der Kettensäge zu schützen. Schutzbrillen sind unverzichtbar, um die Augen vor Holzsplittern und anderen Partikeln zu schützen.

Für den Oberkörper empfiehlt sich eine Schnittschutzhose, die mit eingearbeiteten Fasern das Eindringen der Kettensäge in die Beine verhindert. Eine Schnittschutzjacke oder ein entsprechendes Hemd bietet zusätzlichen Schutz. Wichtig: Tragen Sie bei der Arbeit mit der Kettensäge immer robuste Handschuhe, die einen sicheren Griff ermöglichen und vor Verletzungen schützen. Ebenfalls sehr wichtig ist ein festes Schuhwerk – nach Möglichkeit mit eingearbeiteten Stahlkappen – um die Füße vor herabfallenden Ästen oder dem Kontakt mit der Kettensäge zu schützen.

Tipp: Achten Sie bei der Auswahl der Kleidung unbedingt darauf, dass diese möglichst eng am Körper anliegt und keine losen Teile wie Kordeln etc. herab baumeln, die sich in der Sägekette verfangen könnten.

Siehe auch  Keller entrümpeln – Kosten im Check

Kettensäge vorbereiten

Bevor Sie die Kettensäge in Betrieb nehmen, vergewissern Sie sich, dass sich das Gerät einwandfrei funktioniert. Insbesondere den Kettenzustand und die Schärfe sollten Sie vor jedem Gebrauch überprüfen. Eine stumpfe Kette erhöht das Unfallrisiko erheblich. Achten Sie zudem darauf, dass der Tank mit dem richtigen Treibstoff gefüllt ist, und überprüfen Sie den Ölstand für die Schmierung der Kette.

Die korrekte Einstellung der Kettenspannung ist ebenfalls sehr wichtig, sie hat direkte Auswirkungen auf die Leistung, Sicherheit und Lebensdauer der Kettensäge. Eine korrekte Kettenspannung sorgt für die wirksame und sichere Nutzung des Werkzeugs. Nachfolgend die Gründe, warum die Kettenspannung besonders wichtig ist:

Sicherheit

Eine zu lockere Kette erhöht das Risiko von Unfällen erheblich. Sie kann abspringen oder sich verheddern, was zu einem sogenannten Kickback führen kann. Als Kickback werden unkontrollierte Bewegungen der Kette bezeichnet, die schwere Verletzungen verursachen können. Eine korrekte Kettenspannung minimiert das Risiko solcher unerwarteter Gefahren und sorgt damit für ein sicheres Arbeiten.

Effizienz

Auch die Leistung der Kettensäge profitiert von einer optimal gespannten Kette. Nur so ergibt sich die best-mögliche Übertragung der Leistung vom Motor auf die Kette. Eine zu straff gespannte Kette hingegen kann zu übermäßigem Verschleiß der einzelnen Komponenten führen und die Motorleistung beeinträchtigen. Daher ist die Kettenspannung in regelmäßigen Abständen zu überprüfen.

Verlängerung der Lebensdauer

Wie erwähnt, kann eine falsche Kettenspannung zu vorzeitigem Verschleiß der Komponenten führen – also der Kette selbst, aber auch des Kettenrades und des Motors. Durch die richtige Spannung wird die Lebensdauer der Kettensäge verlängert, was langfristig zu Kosteneinsparungen führt.

Siehe auch  Was kann man im Winter daheim unternehmen?

Keine Überhitzung

Eine zu lockere Kette wird sich bei dauerhaftem Arbeiten übermäßig erhitzen, da sie nicht ordnungsgemäß durch das Kettenrad geführt wird. Diese Überhitzung kann die Kette beschädigen und zu einem Ausfall führen. Die richtige Spannung sorgt für eine wirkungsvolle Kühlung der laufenden Kette.

Um die Kettensäge sicher und wirksam zu nutzen, ist es unerlässlich, regelmäßig die Kettenspannung zu überprüfen und darauf zu achten, dass sie den Herstellerempfehlungen entspricht. Dies trägt nicht nur zur Sicherheit des Bedieners bei, sondern optimiert auch die Leistung und Lebensdauer des Geräts.

Sägen mit der Kettensäge

Beim Sägevorgang sollten Sie die Kettensäge mit beiden Händen festhalten und die Kette auf die Schnittlinie ausrichten. Achten Sie darauf, dass Sie einen stabilen Stand und Ihre Füße einen sicheren Halt haben. Die Kettensäge sollte mit gleichmäßigem Druck geführt werden, um ein Verklemmen der Kette im Material zu vermeiden.

Wenn Sie sich einem Ast oder Stamm nähern, seien Sie besonders aufmerksam. Vermeiden Sie seitliche Schnitte, die zu gefährlichen Rückschlägen der Säge führen können. Arbeiten Sie sich im Material gleichmäßig voran und achten Sie darauf, dass sich keine Personen im näheren Umkreis befinden. Halten Sie die Kettensäge immer auf voller Leistung, damit sie nicht im Material verklemmt.

„Do´s and Dont´s“ mit der Kettensäge

Die folgenden grundlegenden Maßnahmen sind entscheidend, um das Verletzungsrisiko bei der Arbeit mit einer Kettensäge zu verringern:

Do´s:

Tragen Sie immer eine geeignete Schutzausrüstung, halten Sie die Kettensäge scharf und gut geschmiert und beachten Sie die Sicherheitshinweise des Herstellers.

Dont´s:

Vermeiden Sie es, die Kettensäge über Schulterhöhe zu verwenden, setzen Sie sie nicht als Hebel ein und arbeiten Sie niemals allein im Wald ohne Kommunikationsmittel.

Siehe auch  Haustür einbauen – So einfach geht’s

Fazit

Der sichere Umgang mit der Kettensäge hängt von verschiedenen Maßnahmen ab. Überprüfen Sie die Kettensäge vor jedem Einsatz gründlich, wenden Sie die korrekte Schnitttechnik an und beachten Sie stets die Sicherheitshinweise – das ist bereits die „halbe Miete“ für sicheres und effizientes Arbeiten mit der Kettensäge.

AngebotBestseller Nr. 1
Mini Kettensäge mit Akku 8000mAh, Seesii 6 Zoll Mini Kettensäge Elektro mit...
  • ✔Bitte seien Sie versichert zu kaufen.✔ Die Mini Kettensäge mit Akku löst das Problem des Motorrauchs...
  • 🍂【MINI-KETTENSÄGE SPAREN ZEIT UND MÜHE】Machen Sie sich immer noch Sorgen um die Dekoration Ihres...
  • 🍂【HOCHEFFIZIENTES SCHNEIDEN】Diese 6 Zoll Mini Akku Kettensäge ist mit einer Öltankschmierung...
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell Elektro Kettensäge GE-EC2240 (2200 Watt, 375 mm Schnittlänge, Oregon Kette und...
  • Leistungsstarke und kompakte 2.200 Watt Elektro Kettensäge mit OREGON Qualitätsschwert & Kette und...
  • Softstart, Rückschlagschutz und Kettenfangbolzen für größtmögliche Bedien- und Arbeitssicherheit
  • Robustes und langlebiges Metallgetriebe für optimale Kraftübertragung
Bestseller Nr. 3
JINDUN Mini Kettensäge, 21V 6 Zoll Akku Kettensäge mit LED Leistungsanzeige, 2 Akku und...
  • 🌲【Verbessert Akku Kettensäge】Die JINDUN 6 zoll akku kettensäge wiegt nur etwa 1,22 kg und hat eine...
  • 🌲【Power Screen Anzeige und Werkzeuglose Demontage】Die 2023 verbessert akku kettensäge ist ausgestattet...
  • 🌲【Wiederaufladbare Akku und Doppelte Sicherheit】Diese mini akku kettensäge ist mit zwei...
AngebotBestseller Nr. 4
Makita Kettensäge, 1.800 W, Schwarz, Blau, Size 40 cm
  • Kettensäge mit optimaler Handlichkeit und hoher Wartungsfreundlichkeit
  • Kettenwechsel und Einstellung der Kettenspannung werkzeuglos
  • Großes Sichtfenster erlaubt schnelle Kontrolle des Ölstandes
Bestseller Nr. 5
Scheppach Benzin Kettensäge BKS5300S Motorsäge | 18" ProCut Qualitäts-Schwert und...
  • Hochwertiges 18‘‘ / 46 cm ProCut-Schwert mit 21 m/s Schnittgeschwindigkeit
  • Leistungsstarker 2,7 PS / 2,0 kW 2-Takt-Benzinmotor mit 53 cm3 mit Seilzugstarter
  • Easy Start zum einfacheren Starten der Kettensäge
Der Autor Hajo Simons

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert