Arbeitszimmer einrichten – die perfekten Ideen für das Home-Office

Arbeitszimmer und Home-Office – nicht dasselbe, aber vergleichbar. Wer von zu Hause arbeiten kann, der sollte sich über die Wichtigkeit eines separaten Raumes, der nur für das Arbeiten genutzt wird, im Klaren sein.

Gerade falls man nicht allein wohnt sollte man in einem Zimmer ungestört arbeiten können. Das Arbeitszimmer sollte ein Raum sein, in dem Sie kreativ sein und sich gleichzeitig auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können. Vergleichbares gilt im übrigen für die Einrichtung Ihrer Wohnung oder des ganzen Hauses. Mit den folgenden Tipps können auch Sie Ihr perfektes Home-Office einrichten.

Ergonomie im Arbeitszimmer

Sind Sie auf der Suche nach sinnvollen Ideen für Ihre Profi Büroeinrichtung? Gerade Menschen, die erst seit Kurzem von zu Hause aus arbeiten, brauchen einige Tipps, um das Arbeitszimmer ergonomisch gestalten zu können. Zahlreiche Arbeitszimmer Ideen erhalten Sie in den nachfolgenden Abschnitten.

Ergonomie stammt aus der griechischen Sprache. „Ergon“ steht für „Arbeit“, und „nomos“ bedeutet so viel wie „Regel“ oder „Gesetz“. Das Ziel der Ergonomie ist es demnach, die gesundheitlichen Aspekte und die gesetzlichen Bedingungen am Arbeitsplatz einzuhalten und so den Menschen in seinem Wohlbefinden zu stärken bzw. dessen Wohlbefinden zumindest zu  erhalten. Wenn Sie das Arbeitszimmer vorteilhaft einrichten möchten, sollten Sie auf die Details achten, die sich positiv auf die Gesunderhaltung der Psyche und des Körpers auswirken.

Natürlich hat man die Freiheiten, im Arbeitszimmer die Möbel so auszusuchen, wie sie einem gefallen – dennoch sollten auch die Vorgaben berücksichtigt werden, die mit der richtigen Ergonomie einhergehen. Experten empfehlen besonders auf die nachfolgenden Punkte wie die Beleuchtung und den richtigen Schreibtisch viel Wert zu legen. Je ergonomischer ein Arbeitszimmer eingerichtet ist, desto erfolgreicher und leistungseffizienter können auch die entsprechenden Arbeiten durchgeführt werden. Mit den richtigen Tipps wird das Raumklima so gestaltet, dass sich auch die Motivation und das Wohlbefinden steigern.

Der richtige Schreibtisch fürs Home-Office

Um wirklich haltungsschonend arbeiten zu können, sollte der Tisch, auf dem der PC steht, entsprechend eingerichtet sein. Die Höhe hängt immer von der Größe der jeweiligen Person ab, die dort arbeitet. Im besten Fall sollte man hier auf höhenverstellbare Möbel zurückgreifen. Diese können dann einfach angepasst werden und sind demnach ideal für lange Arbeitszeiten am Schreibtisch geeignet. Daneben ist auch der Stuhl sehr bedeutsam, um möglichst haltungsschonend arbeiten zu können.

Wer auf der Suche nach einem neuen Bürostuhl ist, der sollte mehrere Faktoren mitberücksichtigen:

  • Die Höhe soll auf jeden Fall verstellbar sein
  • Die Rücken- und Armlehnen müssen auch einstellbar sein. Durch die Armlehnen kann man seine Arme schonend und ablegen. Laut Experten sollte die Rückenlehne im geraden Winkel zum Boden sein (Damit ist eine aufrechte Haltung möglich).
  • Wenn die Sitzfläche angenehm ist, dann ist das lange Sitzen deutlich bequemer. So ist es bedeutsam, auch auf die Polsterung zu achten.

Wie sollte der Monitor aufgestellt werden?

Wer ergonomisch arbeiten möchte, der sollte beim Home Office Einrichten nicht nur eine richtigen Stuhl und einen höhenverstellbaren Schreibtisch kaufen, sondern auch den Monitor passend aufstellen. Er ist das Zentrum der Arbeit und kann bei falscher Einrichtung für körperliche Beschwerden sorgen. Aus Untersuchungen geht hervor, dass unser Kopf im normalen Zustand nicht gerade nach vorn schaut, sondern ein bisschen nach unten geneigt ist. Demnach ist es gut, wenn die Mitte des Bildschirms unterhalb der Augen ist. Dank flexibel einstellbarer Monitore ist das heutzutage kein Problem mehr.

Zudem betonen Experten, dass auch die Position der Maus sowie der Tastatur sehr wichtig ist, um möglichst gesundheitsschonend arbeiten zu können. Je nachdem, wie der Aktionsradius ist, hat dies Auswirkungen auf den Nacken, die Handgelenke sowie auch auf die Schultern.

Bestseller Nr. 1 Samsung C24F396FHU 60,9 cm (24 Zoll) Curved Monitor, schwarz
Bestseller Nr. 2 Dell S2421NX, 24 Zoll, Full HD 1920x1080, 75 Hz, IPS entspiegelt, 16:9, AMD FreeSync, 4 ms...

Bei der Auswahl der Maus sollten Sie auf ergonomische Produkte, die passend für die linke bzw. die rechte Hand sind, achten. Damit tun Sie Ihren Handgelenken und Fingern etwas Gutes tun, und Krämpfen sowie Verspannungen wird so effizient vorgebeugt. Die Tastatur des PCs sollte genau vor der Mitte des eigenen Körpers platziert werden. Die Maus befindet sich sehr nahe an der Tastatur. Im besten Fall ist die Haltung der Hände und Finger möglichst natürlich. So belastet man den eigenen Körper am wenigsten. Wer das Büro zuhause richtig einrichten möchte, der sollte diese Punkte beachten.

Die richtige Beleuchtung im häuslichen Arbeitszimmer

Wer mehrere Stunden am Tag vor dem PC im Home-Office arbeitet, der sollte sich unbedingt mit der Installation der richtigen Beleuchtung befassen. Durch den ständigen Blick auf den Bildschirm ist die Beleuchtung drum herum sehr wichtig, um seine Augen zu schonen. Vor allem, wenn man abends arbeitet, sobald das Tageslicht nicht  mehr ausreicht. Laut gesetzlichen Vorschriften sollte in Räume, in denen am PC gearbeitet wird, eine Beleuchtung von mindestens 500 Lux montiert werden. Zudem müssen diese elektrischen Installationen immer wieder von einem Fachmann überprüft werden. Oft besteht sogar die Möglichkeit, die Kosten für Kauf und Installation von Leuchten von der Steuer abzusetzen.

Tun Sie sich schwer, die richtige Leuchte zu finden? In erster Linie ist es wichtig, dass die Lichter nicht blenden. Ansonsten steigt der Kraftaufwand beim Arbeiten deutlich an. Experten empfehlen, die Montage von Wand- oder Stehleuchten, die gutes Licht spenden und gleichzeitig das Arbeiten und die Konzentration am PC nicht stören. Das Licht sollte unbedingt von oben kommen. Im besten Fall sorgt die Beleuchtung dafür, dass der Raum schön lichtdurchflutet ist und gleichzeitig den Schreibtisch besonders erhellt. So ist ein angenehmes Arbeiten möglich. In diesem Zusammenhang ist auch die Auswahl der richtigen Rollos oder Vorhänge wichtig, um eine zu große Sonneneinstrahlung zu vermeiden – besonders, wenn diese die Sicht auf den Bildschirm verschlechtern würde.

Wie schaffe ich mit den passenden Möbeln Stauraum im Arbeitszimmer?

Neben der Ergonomie und den richtigen Möbelstücken für das angenehme Arbeiten benötigen Sie auch Platz, um Ordner, Unterlagen und Mappen zu verstauen. Gerade, wenn Sie viel Ablage machen, dann ist es gut, im Arbeitszimmer Möbel mit ausreichend Platz zu haben. In diesem Fall können Sie sich für Kommoden oder hohe Schränke entscheiden, die viel Stauraum bieten.

Um diesen Stauraum möglichst effizient zu nutzen, sollten Sie ein paar wichtige Punkte beachten:

  • Seien Sie sich immer bewusst, welche Unterlagen wirklich abgelegt werden müssen und welche auch nur digital abgespeichert werden können. Das sorgt für eine bessere Übersicht, zudem spart es viel Platz.
  • Ordner, die bereits auf dem Rücken beschriftet sind, können in die Regale eingeräumt und bei Bedarf leicht gefunden werden.
  • Ist der Raum klein, dann ist es gut, wenn die Regale bis ganz unter die Decke gehen. So können Sie viele Unterlagen unterbringen.
  • Auch Dachschrägen können mit den richtigen Möbeln gut ausgenutzt werden.
  • Schubladen oder Regale, die man auch abschließen kann, sind besonders dann gut, wenn Sie Unterlagen aufbewahren müssen, die sonst niemand einsehen darf.
  • Der Schreibtisch kann mit einigen Fächern bzw. ein paar Schubladen gekauft werden. So können Sie die wichtigen Unterlagen und Utensilien, die Sie tagtäglich brauchen, dort unterbringen.

Das richtige Ordnungssystem ist neben dem Kauf von Möbeln, die viel Stauraum bieten, das A und O, um alles ordentlich ablegen zu können. Mit diesen Tipps können Sie das Home Office richtig einrichten.

Arbeitszimmer Idee #1: Home-Office nach Feng Shui

Wer die chinesische Lehre, die bereits mehrere Tausend Jahre alt ist, ins eigene Arbeitszimmer einbringen möchte, der kann die nachfolgenden Tipps beim Arbeitszimmer einrichten befolgen. Gerade in diesem Raum ist es so wichtig, dass die Energie richtig fließt und dass die Konzentration so gut wie möglich gefördert wird. Egal, ob Neuling oder bereits erfahrener Feng-Shui-Profi – das Hauptziel von Feng Shui ist, dass die Energie den Raum gut durchströmt und dem Menschen das Gefühl gibt, dass er sich hier wohlfühlen kann.

Worauf kann man bei der Einrichtung nach Feng Shui achten?

  • Damit sich die Energie frei bewegen kann, müssen die Möbel, Pflanzen und der Schreibtisch den richtigen Platz im Raum haben. So schaffen Sie es, eine ausgeglichene Atmosphäre zu schaffen.
  • Die Lehre von Feng Shui beinhaltet auch die Kombination von Dekorationselementen, Pflanzen, bestimmten Formen und Farben.
  • Der Schreibtisch sollte nicht direkt an eine Wand gestellt werden, sondern ein bisschen zentraler. Der Grund liegt darin, dass die Energie sonst nicht frei fließen kann. Zudem kann er so aufgestellt werden, dass der Blick am Schreibtisch zur Tür gerichtet ist. Das Fenster sollte an der Seite des Schreibtisches sein.
  • Wie vorher betont, macht auch das Material einen Unterschied aus. So fördert ein Schreibtischgestell aus Metall beispielsweise die Entschlossenheit. Schreibtische aus Holz helfen Ihnen, kreativer zu arbeiten.

Nicht jeder Raum ist dafür gemacht, die richtige Anordnung des Schreibtisches zu gewährleisten. Das muss auch nicht zwingend sein. Der Komfort und die praktischen Aspekte stehen natürlich immer im Vordergrund. Doch auch, wenn der Raum nicht für die richtige Ausrichtung des Schreibtisches geeignet ist, kann man mit anderen Aspekten der Feng-Shui-Lehre dafür sorgen, dass die Energie besser fließt.

Das kann man mit folgenden Tipps umsetzen:

  • Pflanzen beeinflussen das Wohlbefinden im positiven Sinne (zum Beispiel Aloe Vera, Grünlilie oder Einblatt)
  • Metallgegenstände sorgen dafür, dass das Chi besser fließen kann. Vasen oder Blumentöpfe aus Metall zum Beispiel eignen sich hervorragend für diese Räume.
  • Ordnung ist sehr wichtig, damit die Energie den Raum gut durchströmen kann.
  • Das Licht sollte – wenn möglich – natürlich sein. Falls es mit künstlichem Licht unterstützt werden möchte, dann sind Tageslichtlampen (mindestens 5.400 Kelvin) ideal für Räume, die nach Feng-Shui ausgerichtet sind.
  • Als Farben eignen sich vor allem Blau oder Grün, die dafür stehen, die Konzentration zu verbessern. Doch auch Gelb- oder Ockertöne passen gut hinein.

Arbeitszimmer Idee #2: Kleines Arbeitszimmer einrichten

Wer noch auf der Suche nach Möbeln für das Arbeitszimmer ist, der sollte gerade in kleinen Räumen besonders auf die Funktionalität achten. Nicht jeder Mensch hat ein großes Zimmer für die Einrichtung vom Homeoffice zur Verfügung. In diesem Fall helfen die wichtigsten Tipps, um das Arbeitszimmer dennoch gemütlich zu machen. Die Möbel im Arbeitszimmer sollten aufeinander abgestimmt werden. Wenn man nicht viel Stauraum braucht, dann reicht es meist aus, wenn man neben dem Schreibtisch eine Kommode sowie ein Regal ins Büro stellt. Im besten Fall passen die Möbel auch vom optischen Stil her zusammen. Das sorgt dafür, dass der Raum größer und sehr harmonisch wirkt.

Bestseller Nr. 1 AHASTYLE Kabel-Organizer mit 5 Steckplätzen, Metallrahmen, Schreibtisch-Kabel-Clips für...
Bestseller Nr. 2 PLUS Japan, Klammerloser Hefter Schreibtischmodell in Pink, Heftleistung 10 Blatt, 1er...

Je nachdem wie der Raum geschnitten ist, gilt es, die leeren Flächen so gut wie möglich zu nutzen. Ist der Raum beispielsweise sehr hoch, dann bieten Regale bis unter die Decke genügend Stauraum. Bei Dachschrägen können niedrige Möbelstücke gekauft werden, die für Kleinigkeiten ausreichend Stauraum bieten. Ist der Raum quadratisch, dann kann der Schreibtisch direkt in die Mitte des Raumes gestellt werden (was auch laut Feng-Shui gut ist) und die Wände für die Regale genutzt werden.

Natürlich spielt auch in kleinen Räumen die Beleuchtung eine große Rolle. Gerade, wenn beispielsweise wenig Tageslicht vorhanden ist, sollten indirekte und direkte Beleuchtungsquellen eingesetzt werden. So profitieren Sie von genügend Licht zum Arbeiten und gleichzeitig steigt auch der Wohlfühlfaktor.

Ein kleines Arbeitszimmer kann auch schön dekoriert werden, aber in diesem Fall sollte der Fokus wirklich auf der Funktionalität liegen. Beim Kauf von Möbeln sollte also nicht das Aussehen, sondern viel mehr der Punkt im Vordergrund stehen, ob sie viel Stauraum bieten oder nicht.

Ein paar Pflanzen, schöne Wandfarben, die den Raum vergrößern, und Bilder, die dem Büro mehr Tiefe verleihen, sind immer willkommen.

Fazit

Das Büro selbst einrichten ist gar nicht so leicht. In erster Linie steht beim Arbeitszimmer gestalten die Ergonomie an oberster Stelle. Da hier nicht nur relaxt, sondern Leistung erbracht wird, ist es wichtig, dass der Mensch möglichst effizient und dabei gesundheitsschonend arbeiten kann. Dazu gehören der richtige Schreibtisch, der passende Stuhl und natürlich auch die gute Beleuchtung. Diese drei Komponenten sind wohl die bedeutendsten, um gut und schonend arbeiten zu können. Natürlich müssen auch die richtige Computermaus und eine angenehme Tastatur gekauft werden. Je nachdem wie groß der Raum ist, sollten die passenden Stauraummöglichkeiten ausgesucht werden.

Im Internet gibt es eine große Auswahl an Home Office Möbel. Bei Platzmangel können die hohen Räume dank Regale, die bis unter die Decke reichen, genutzt werden. Ansonsten bieten Kommoden guten Stauraum für Unterlagen und Ordner. Möchten Sie mehr Energie durch den Raum fließen lassen, dann orientieren Sie sich am besten am Feng-Shui-Stil.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar