Schlafzimmermöbel mit Stil – Schlafzimmer einrichten

Das Schlafzimmer ist der wohl wichtigste Raum in einem Haus oder einer Wohnung. Denn dort finden Menschen fernab des stressigen Alltags Raum, um sich zu erholen und neue Kraft zu tanken. Deshalb ist es umso wichtiger, diesen Raum individuell und mit Stil einzurichten. Der nachfolgende Artikel erklärt, worauf es bei der Einrichtung im Schlafzimmer wirklich ankommt. 

Einrichtung – das richtige Bett finden und optimal positionieren

Das „Herzstück” des Schlafzimmers ist zweifelsohne das richtige Bett. Im Handel sind zahlreiche Betten in unterschiedlichen Stilen zu finden. Boxspringbetten versprechen besonderen Komfort und Gemütlichkeit. Für Naturliebhaber wiederum könnte ein Holzbett, das im Schlafzimmer für ein rustikales Ambiente sorgt, genau das richtige sein. Für Menschen, die viel Stauraum benötigen, erweist sich wiederum ein großzügiges Bett mit Bettkasten als die richtige Wahl.

Neben dem Material und der Aufmachung des Bettes kommt es auf dessen Positionierung im Schlafzimmer an. Viele Menschen stört es beispielsweise, wenn das Bett „mit dem Rücken” zur Tür steht. Allein deshalb steht es in manchen Schlafzimmern mittig an der Wand. Bei luxuriösen Betten mit Stil kann dies schön aussehen, bei anderen Betten muss diese Lösung nicht die beste sein. 

Es bietet sich daher immer an, vorab mit einer Decke einmal Probe zu liegen und selbst auszuprobieren, an welcher Position das Bett optimal stehen würde. Und: Bestenfalls sollte das Bett nicht in eine Ecke gedrängt stehen. Denn mit dem Alter fällt es erheblich schwerer, das Bett zu beziehen und aufzuräumen.

Schlafzimmermöbel der Raumgröße entsprechend wählen

Selbst suboptimale Raumproportionen lassen sich mit entsprechenden Möbelstücken gekonnt ausgleichen. Anbieter wie www.betten-abc.de/eigenmarke/moebel.html offerieren eine Vielzahl von hochwertigen Schlafzimmermöbeln in unterschiedlichen Größen – sowohl für kleine als auch geräumige Zimmer. Selbst in kleinen Schlafzimmern finden Möbelstücke wie ein Nachttisch Platz.

Zusätzlichen Stauraum ermöglichen wiederum Bettschubladen, in denen all die Dinge verschwinden, die nicht zum täglichen Gebrauch gehören. Noch mehr Platz lässt sich mit Regalen unter den Dachschrägen sowie aufklappbaren Fußbänken generieren. 

Individuelle Verdunkelung des Schlafzimmers

Nächtliche Ruhe steht und fällt mit einem erholsamen Schlaf. Dieser wiederum benötigt laut Studien eine geräuscharme Umgebung sowie eine individuelle Verdunkelung. Denn der Mensch sei nachts nicht nur besonders lärm-, sondern auch lichtempfindlich. So würden insbesondere schlechte Schläfer durch helles Licht geweckt werden und bekämen dadurch Schlafdefizite.

Individuelle Verdunkelungen helfen also dabei, gut und erholsam zu schlafen. Zudem können Gardinen, Vorhänge und Rollos in passenden Farbtönen das Schlafzimmer aufwerten.

Leseecken und Sitzplätze im Schlafzimmer

Idealerweise lässt sich das Schlafzimmer nicht nur als Raum zum Ruhen, sondern auch als Oase der Ruhe nutzen. Um sich selbst eine Auszeit vom stressigen Alltag zu ermöglichen, bietet es sich beispielsweise an, eine gemütliche Sitzecke mit Sessel sowie eine Leseecke einzurichten. Abrunden lässt sich die Einrichtung beispielsweise mit flauschigen Textilien wie Teppichen oder Kissen.

Schlafzimmermöbel ergänzen mit Deko und Accessoires

Persönliche Nuancen und individuelle Accessoires verleihen den Schlafräumen mehr Charakter. Gerade im Schlafzimmer dürfen folglich die eigenen „Lieblingsstücke” wie Vasen, Bilder und andere Accessoires nicht fehlen. Für eine grüne Atmosphäre sorgen Pflanzen und Blumen, die mitunter sogar gesundheitsförderliche Effekte entfalten. 

So sei an dieser Stelle beispielsweise auf Lavendel verwiesen, dem man eine beruhigende und schlaffördernde Wirkungsweise nachsagt. Fotos und Bilder bringen ebenfalls mehr Lebendigkeit ins Schlafzimmer. Dabei müssen sie wiederum nicht zwangsläufig an der Wand positioniert sein. Abhängig vom Motiv entfalten sie auf dem Fußboden ebenfalls ihre Wirkung.

Möbel im Schlafzimmer ins richtige Licht rücken

Eine optimale Raumwirkung im Schlafzimmer lässt sich mit der richtigen Beleuchtung erreichen. Hierbei sollten vor allem indirekte Lichtquellen und wärmendes Licht eingesetzt werden. Eine Kombination aus Decken-, Stehleuchten und Nachttischlampen sorgt bei unterschiedlichen Bedürfnissen für die richtige Beleuchtung. 

Kerzen hingegen können mit ihrer natürlichen Beleuchtung eine romantische Stimmung erzeugen. Allerdings ist es nicht empfehlenswert, bei hellem Kerzenschein einzuschlafen. Kerzen sollten niemals unbeaufsichtigt abbrennen und deshalb vor der Nachtruhe unbedingt gelöscht werden.

Hochwertige Bettwäsche und Tagesdecken für das Schlafzimmer

Keine Lust auf ein allmorgendlich zerwühltes Bett? Abhilfe schaffen großflächige Tagesdecken, die Ordnung ins Bett bringen und so manches Durcheinander gebrauchter Bettlaken gekonnt verdecken. Auch an hochwertiger Bettwäsche sollten Verbraucher:innen nicht sparen. Natürliche Materialien bieten sich hierbei eher an als synthetische Stoffe, da diese atmungsaktiv sind und Feuchtigkeit besser abtransportieren.

Richtige Farbwahl im Schlafzimmer

Farben im Schlafzimmer sollten mit Bedacht gewählt werden. Sofern eine Farbe nicht ins Schlafzimmer passt, kann sie das Wohlbefinden beeinträchtigen und schlimmstenfalls zu einem schlechteren Schlaf führen. Zu den Farben, die aufgrund ihrer Auffälligkeit nicht empfohlen werden können, gehören Rot, Orange oder satte Grüntöne. Besser eignen sich sanftere Farben wie Rosa, Hellblau, Hellgelb oder neutrale Nuancen wie Beige und Hellgrau, die sich gut kombinieren lassen. Für einen luxuriösen Touch sorgen goldene Farben, Silber oder Lila.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar