Den Garten wohnlich machen – so geht’s

Wahrscheinlich haben Sie lange dafür gebraucht, Ihren Garten so einzurichten, dass Sie sich wohl darin fühlen. Oder wissen immer noch nicht genau, wie Sie es schaffen, aus Ihrem Garten ein gemütliches Zuhause zu machen.

Klappstühle im Hinterhof mit einem wackeligen Tisch? Oder eine Liege mit einer Polsterung, die abgenutzt ist? Vielleicht ist es Zeit für etwas Neues. Das schöne Wetter und die Bedingungen im Sommer führen dazu, dass wir mehr Zeit in unseren Gärten verbringen. Unsere Tipps und Tricks, wie Sie Ihren eigenen Wohngarten schaffen können!

Draußen leben

Früher saßen wir mit einem Teller auf dem Schoß auf einem dieser wackeligen Klappstühle, heute hingegen essen wir ganz bequem an einem gemütlich gedeckten Gartentisch. In einem Wohngarten geht es darum, Ihren Wohnraum nach draußen auszuweiten.

Stellen Sie deshalb einen Esstisch und ein Loungeset auf, damit Sie auch draußen Ihre Speisen genießen und sich entspannen können. Eine Überdachung ist außerdem eine tolle Option, sich vor Regen und Sonne zu schützen und trotzdem die frische Luft zu genießen.

Sie könnten hier sogar eine schöne Außenküche für die nächste Grillparty einrichten, sodass Sie praktisch draußen kochen können. Selbst das Schlafen im Freien in Ihrem Garten können Sie einfach selbst organisieren! Bauen Sie einen Zirkuswagen, in dem Sie ein extra Zimmer schaffen können. Denken Sie dabei zum Beispiel an ein Arbeitszimmer, einen Sportraum, eine Wellness-Oase oder ein Gästezimmer. Auch für Kinder kann ein Zirkuswagen zum perfekten Unterschlupf im Garten werden.

Wiederverwendung von altem Material

Wenn Sie noch alte Möbel haben, wie zum Beispiel einen alten Picknicktisch oder alte Paletten, dann kann das gesamte Holz wiederverwendet werden. Es ist nicht nur praktisch und eine preiswerte Lösung, Möbel wiederzuverwenden, es ist auch nachhaltig und sehr im Trend.

Bauen Sie selbst zum Beispiel ein Gartenset mit 6 Stühlen, auch wenn Sie nicht immer alle sechs Stühle brauchen. Das Raumgefühl, was Sie schaffen, ist ein großes Plus. Breiten Sie die Zeitung aus, klappen Sie Ihren Laptop auf, ohne die Zeitung aufräumen zu müssen, und essen Sie schließlich mit 6 Personen, ohne sich in die Quere zu kommen oder aus Platzmangel Schüsseln stapeln zu müssen. Das Leben im Freien gibt Ihnen zusätzliche Freiheit, Ihr Lebensraum wird vergrößert und deshalb sollten Ihre Gartenmöbel bequem und praktisch sein.

Stimmungsvoller Wohngarten

Dekoration im Außenbereich schafft eine bezaubernde Atmosphäre in Ihrem Wohngarten. Eine Girlande für den Außenbereich im Sommer ist festlich wie auch gemütlich! Schwingen Sie eine Lichterkette durch die Girlanden, und Sie werden nicht glauben, was Sie an einem schönen Sommerabend sehen.

Natürlich kann man einen gemütlichen Garten nicht nur durch den Kauf neuer Gartenmöbel gestalten, aber man kann seinen eigenen Stil auch draußen fortsetzen, indem man einige winzige Details und Ergänzungen hinzufügt. Stellen Sie zum Beispiel Kerzen oder Trockenblumen auf oder legen Sie einen Outdoor-Teppich hin. Auch wenn Sie keinen großen Garten haben, können Sie ihn in etwas wirklich Stimmungsvolles und einen echten Wohngarten verwandeln. Stellen Sie zum Beispiel einen großen Topf mit einem Strauch oder Baum in die Mitte Ihres Gartens. Basteln Sie Windlichter aus Stoff oder knüpfen Sie eine Girlande aus Stoffstreifen (alte Bettlaken sollten nie weggeworfen werden). Verteilen Sie solarbetriebene Gartenleuchten. Wenn es dunkel ist, vermittelt es ein tolles Gefühl, wenn überall im Garten Lichter brennen.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar