Eierkocher für die Küche kaufen – Was ist zu beachten?

Eier kochen gehört zu den einfachsten Dingen der Welt. So scheint es zumindest. Wenn du jedoch versuchst deine Eier auf die Minute genau zu kochen, kennst du die damit verbundenen Anstrengungen. Der Ratgeber zeigt, was du beachten solltest.

Verschiedene Faktoren wie das Verhältnis zwischen Eiern und Wasser, die Kochzeit, die verwendeten Utensilien oder auch die Eiersorte entscheiden, ob die Eier zu gummiartigen, trockenen Geschmackskatastrophen oder zu einem zarten Gaumenschmaus werden.

Da Eigelb und Eiweiß unterschiedliche Temperaturen haben, bei denen sie anfangen zu kochen, und die Eier mit Schale gekocht werden, die es dir unmöglich macht, den inneren Kochvorgang zu betrachten. Egal, ob Du Eier hartgekocht, weichgekocht oder innen weich und außen hart gekocht haben möchtest: Es ist sehr schwer abzuschätzen, wann die Eier denn den gewünschten Zustand erreicht haben.

Der Eierkocher als geniale Erfindung

Aber dies sind nur Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Sie sollten Dich nicht davon abhalten, Eier zu kochen, da sie sehr nahrhaft, einfach zu essen und so gut wie überall erhältlich sind. Zudem gibt es schon, allein was das Kochen angeht, viele verschiedene Zubereitungsweisen. Um diese Hindernisse zu überwinden, werde ich Dir ein meisterhaftes Küchengerät vorstellen, dass all Deine Probleme lösen wird – solange diese Probleme das Kochen von Eiern beinhaltet: den Eierkocher.

AngebotBestseller Nr. 1 WMF Stelio Eierkocher Edelstahl, Eierkocher 1 Ei -7 Eier, 380 Watt, Härtegradeinstellung,...
AngebotBestseller Nr. 2 Bomann EK 5022 CB Eierkocher, Zubereitung von bis zu 6 Eiern, akkustisches Signal...

Das Gute an dem Eierkocher ist, dass er nicht nur Platz für ein einziges Ei hat, sondern für mehrere. Das heißt, Du kannst mit diesem wunderbaren Gerät nicht nur Eier kochen, sondern sie ebenfalls pochieren oder auch leckere Omeletts zubereiten. Da Du mit dem Eierkocher mehrere Eier auf einmal kochen kannst, sparst Du nicht nur Zeit, sondern es ermöglicht Dir auch ein Eier-basiertes Gericht für eine Gruppe von Gästen anzurichten. Andernfalls kannst Du es auch dafür verwenden, um ein schnelles Frühstück für dich und/oder deine Familie zuzubereiten.

​Da nun geklärt ist, dass ein Eierkocher ein unentbehrliches Gerät für deine wärmeleitenden Material ist, liegt es an Dir, einen passenden Eierkocher zu finden, der Deinen Vorstellungen entspricht. Wie bei allen anderen Sachen auf dem Markt heutzutage gibt es eine riesige Auswahl an verschiedenen Optionen, die einen schnell überfordern können.

Um Dir bei deiner Entscheidung zu helfen, habe ich eine subjektive Liste von zehn passenden Produkten zusammengestellt. Dabei habe ich ihre Eigenschaften und Funktionen miteinander verglichen, ihre Vor- und Nachteile gegenübergestellt, wodurch Du am Ende einen Überblick haben solltest, welche Eierkocher es gibt und was ihn zu dem Eierkocher macht, der am besten zu Dir passt.

Wonach kann man Eierkocher beurteilen?

Jeder Eierkocher hat verschiedene Qualitäten, die ich hier zusammengetragen habe:

1) Kochgeschwindigkeit

Idealerweise sollten die gekochten Eier innerhalb von 5 bis 10 Minuten fertig sein. Alles andere ist weder zielführend noch effizient.

2) Aufnahme Menge

Das Gute an Eierkochern ist, dass viele von ihnen mehrere Eier auf einmal kochen können. Aber wie viele Eier und Omeletts das Gerät letztendlich aufnehmen und zubereiten kann, ist abhängig vom jeweiligen Eierkocher. Stell also sicher, dass die Aufnahmemenge Deinen Anforderungen entspricht.

3) Reinigung

Je einfacher es ist, einen Eierkocher auseinander zu bauen, desto weniger ist es eine Qual, das Gerät zu reinigen, nachdem du die Eier zubereitet hast.

4) Das beim Bau verwendete Material

Ich empfehle jedem, dass er sich für Edelstahl entscheiden soll, da es, was Kochen angeht, das beste Material ist.

5) Sicherheitsfunktionen

Die automatische Ausschaltungsfunktion ist sehr sinnvoll. Wenn Du erst einmal das Gerät seine Arbeit machen lässt, Du Dich um etwas anderes kümmerst und den Eierkocher dann vergisst, ist der Ärger groß.

6) Größe

Die Größe der verschiedenen Eierkocher ist mehr oder weniger ähnlich. Dennoch ist es besser, einen Eierkocher zu finden, der nicht zu viel Platz in der Küche einnimmt, ein kompaktes Design hat, der es dir erlaubt, zugehörige Utensilien wie Messbecher, Stromkabel etc., darin zu verstauen, sobald du fertig mit dem Gerät bist. Nichts ist schlimmer als eine voll gerümpelte Küche.

7) Material

Eierkocher sind meistens aus Plastik, Aluminium, rostfreiem Stahl oder einer Kombination aus diesen Materialien. Der Deckel ist zumeist aus Kunststoff und die Heizplatte im Inneren aus einem wärmeleitenden Material.

Vorteile an Kunststoffdeckeln sind zum einen, dass sie leichter sind und nicht so heiß werden wie Deckel aus Stahl. Zusätzlich sind sie oft transparent, was Dir einen Einblick in das Innere des Eierkochers gibt. Ob das wichtig für Dich ist, musst Du selbst beurteilen, denn das Ergebnis wird das gleiche sein.

Nachteile von Kunststoffdeckeln sind vor allem, dass sie nicht so edel aussehen und, gegenteilig zu Deckeln aus Stahl, nicht so strapazierfähig sind. Du solltest ebenfalls beachten, ob das Plastik frei von toxischen Chemikalien wie BPA ist, da einige Teile des Eierkochers in direkten Kontakt mit deinem Essen kommen werden.

Stahl oder Aluminium Eierkocher können zwar während des Kochvorgangs stark erhitzen, halten dafür aber auch mehr aus und sind nach aktuellem Kenntnisstand weit gehend unbedenklich – außer Du oder Dein Kind fasst die heißen Teile des Eierkochers an, bevor sie abgekühlt sind. Also: Finger weg!

8) Alarmfunktionen

Genauso wenig, wie man Gras beim Wachsen zusieht, würden Eierkocher keinen Sinn machen, wenn man die ganze Zeit über neben ihnen stehen müsste, um zu warten, bis die Eier fertiggekocht sind. Wäre das der Fall, könntest Du die Eier auch in einem herkömmlichen Topf kochen.

Was Eierkocher als unerlässliche Ergänzung für die Küche ausmacht ist die Tatsache, dass sie Zeit sparend sind und sich, wie ich oben bereits beschrieben hatte, selbst ausschalten, sobald die Eier fertig gekocht sind. Angezeigt wird dies entweder über einen Alarm oder eine Anzeige am Gerät. Ein paar Eierkocher haben nicht die Fähigkeit, sich selbst abzuschalten, aber verfügen über einen Alarm. Andere schalten sich zwar selbst aus, haben aber keinen Alarm. Die besten haben natürlich beide Funktionen.

9) Sicherheitsvorkehrungen

Eierkocher sind ohne Zweifel ein Segen für die Küche, da sie dir helfen, perfekt gekochte Eier, leckere Teufelseier, pochierte Eier, Omeletts, Eiersalat und weitere Eier-Gerichte zuzubereiten. Dennoch sollten sie mit einer gewissen Vorsicht bedient werden, da die Eierkocher während des Kochens stark erhitzen können. Du solltest ebenfalls auf den heißen Dampf aufpassen, der bei den meisten Geräten ausgestoßen wird.

Dieser Dampf wird vom Deckel freigegeben, daher solltest Du nicht in die Nähe davon geraten. Außerdem solltest Du einen Moment warten, bis Du den Deckel aufmachst – nachdem die Eier fertig gekocht sind – damit Du sicher sein kannst, dass der meiste Dampf bereits verflogen ist.

Die Eier musst Du vor dem Kochen mit einem Durchsteckstift an der breitesten Stelle durchbohren, damit sie während des Kochens nicht zerplatzen. Das erspart Dir eine Menge Arbeit und Zeit. Der Durchsteckstift ist meistens in den Messbecher integriert.

Sobald Du die nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen hast und der Anleitung des Eierkochers folgst, kannst du den Eierkocher jederzeit verwenden.

Preisklassen von Eierkochern

Weniger als 10

Eierkocher sind nicht teuer. Solltest du jedoch einen für unter 10€ finden, gehst Du am besten sicher, dass er die Funktionen anbietet, die Dir wichtig sind. Während der Recherche sind ein paar gute Optionen aufgetaucht, die jedoch nur eine oder zwei Einstellungen haben, wie die Eier zubereitet werden sollen (hartgekocht, zum Beispiel).

Unter 50

Es gibt einige hochwertige Eierkocher mit mehreren verschiedenen Funktionen unter 50€, dennoch musst du vermutlich mindestens 20€ ausgeben, um etwas für dein Geld zu bekommen.

Über 50

Die teuersten Eierkocher sind meistens viel schneller und können mehr Aufgaben ausführen als die meisten Dampfgarer oder Reiskocher. Für den Preis findet man auch oft spezialisierte Modelle, die nur eine Aufgabe ausführen, wie zum Beispiel pochieren.

Für den Otto-Normalverbraucher ist es meistens übertrieben, 50€ oder gar mehr für einen Eierkocher auszugeben. Falls Du jedoch einen großen Wert auf minutiös zubereitete Eier legst, schadet es nicht, sich einen Eierkocher in dieser Preisklasse zuzulegen.

Eierkocher – Lebensretter in der Küche

Nach einem Topf zu suchen, Wasser in ihn zu füllen, auf das Wasser zu warten, bis es kocht, dann endlich die Eier in den Topf geben nur um dann noch mal zu warten, bis die Eier fertig gekocht sind und dann das Wasser abgießen. Dies ist das herkömmliche Prozedere, wenn man Eier kochen will. Aber wer hat am Morgen schon die Lust darauf und – viel wichtiger: die Zeit dafür?

Viele lieben es Eier zu essen, da sie – wie gesagt – super nahrhaft und somit der Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sind. Wenn Du oft Eier auf Deinem Teller hast, macht es nur Sinn für dich, in einen in diesem Artikel aufgelisteten Eierkocher zu investieren.

Bestseller Nr. 1 Low Carb Eier-Rezepte für die schnelle Küche (mit Low Carb Brotrezepten)
Bestseller Nr. 2 Léa Linster: Das Gelbe vom Ei. Huhnglaubliche Rezepte - Kochbuch rund um Hühnchen und Ei

Mit dem richtigen Eierkocher kannst Du so viele verschiedene (gesunde!) Gerichte auf simple Art und Weise zubereiten wie du willst. Vor allem in Kombination mit dem besten Handmixer lebt es sich gesünder und besser!

Ein Geheimnis, um das Leben zu genießen, ist es, es so simpel zu gestalten wie möglich. Mit dem richtigen Gerät musst Du nie wieder das nervige „Eierkochritual“ durchführen. Sich einen Eierkocher zuzulegen erspart Dir also viel Zeit, die Du besser nutzen könntest.

Fülle den Eierkocher einfach mit Wasser, platziere die Eier, drücke auf einen Knopf und Deine Arbeit ist getan. Den Rest macht der Eierkocher.

Häufig gestellte Fragen vor dem Eierkocher kaufen

Wie koche ich Eier in der Mikrowelle?

Lege die Eier in eine Schale und fülle sie mit Wasser, bis die Eier bedeckt sind. Gib einen halben Esslöffel Salz hinzu und koche die Eier dann für 6-12 min auf hoher Stufe. Die genaue Zeit hängt von der Watt Anzahl deiner Mikrowelle ab. Lass die Eier anschließen für ca. 2 Minuten abkühlen und übergieße sie dann mit kalten Wasser.

Wie reinige ich meinen Eierkocher?

Zieh‘ zuerst das Stromkabel aus der Steckdose. Wasche als nächstes den Deckel und das Innere mit Spülmittel beigefügtem heißem Wasser. Oder platziere beide Einzelteile in die Spülmaschine. Um die Heizplatte zu reinigen nimmst du einfach ein eingeweichtes Tuch, einen Esslöffel weißen Essig und wischst den Bereich ordentlich.

Wo ist der Unterschied zwischen hart und weich gekochten Eiern?

Ein weich gekochtes Ei ist zumindest zum Teil etwas flüssig von innen. Bei einem hart gekochten Ei hingegen ist sowohl das Eigelb als auch das Eiweiß fest. Viele Menschen finden es schwierig, weich gekochte Eier richtig  zuzubereiten. Ein Eierkocher nimmt einem dabei das Ratespiel beim Kochen ab.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar