Flaschenwärmer für die Küche – welcher ist der richtige?

Flaschenwärmer sind eine tolle Erfindung. Was sollten Eltern beachten, wenn sie den passenden Flaschenwärmer für die Hybrid suchen?

An alle Eltern. Kennen sie das? Sie sind im Stress und müssen sich gleichzeitig um ihr Kind kümmern? Sie wollen dabei alles richtig machen und Ihr Kind nicht zu kurz kommen lassen? Vor allem die Nahrungsaufnahme gehört ganz oben auf die Bedürfnisliste ihres Babys.  So nimmt es alle wichtigen Nährstoffe und die nötige Energie zum Wachsen auf. Doch oftmals gibt es keine Zeit zum Stillen oder Ihr Kind verweigert die Brust. In dem Fall ist ein Flaschenwärmer die Lösung, um die Milch oder andere Babynahrung auf die richtige Temperatur zu bringen.

Ist ein Flaschenwärmer für die Küche wirklich nötig?

Dabei stellt sich die Frage: „Ist ein Flaschenwärmer wirklich notwendig?“. Es gibt viele Gründe dafür, wann man einen Flaschenwärmer Tatsächlich auch in der Küche benötigt.  Wenn Sie zum Beispiel mehr als nur ein Kind haben oder sich mehrere Personen um Ihr Kind kümmern müssen, dann ist die Anschaffung sinnvoll. So können sie ihre Kinder schneller füttern, und die Nahrung wird immer die gleiche Konsistenz und Qualität aufweisen.

Im Gegensatz zur Mikrowelle verteilt der Flaschenwärmer die Hitze gleichmäßig, sodass keine Gefahr besteht, dass sich ihr Baby verbrennt. Besonders für unsichere Eltern, die vielleicht das erste Mal mit solchen Gedanken zu tun haben, ist dies eine große Sicherheit.

AngebotBestseller Nr. 1 Philips Avent SCF358/00 Flaschenwärmer für schnelles und gleichmäßiges Erwärmen von...
Bestseller Nr. 2 reer Babykostwärmer Simply Hot für Fläschchen und Gläschen, mit Warmhaltefunktion,...

Wie bei allen Dingen, müssen sie dennoch ehrlich zu sich sein, wie oft Sie das Produkt benutzen werden. Wenn es ständig im Gebrauch ist, ist es auf alle Fälle eine gute Investition. Das bedeutet, wenn Sie Ihr Kind gar nicht mit der Brust stillen oder nur sehr selten.

Sie können alles perfekt bewerkstelligen und kriegen alles in derselben Zeit auch ohne Flaschenwärmer unter einem Hut? Ihr Kind bevorzugt es, kalt gefüttert zu werden oder trinkt teilweise von der Brust? Dann wäre die Anschaffung überflüssig.

Beim Flaschenwärmer für die Küche auf Preis und Nutzen achten

Die Kosten, die sie tragen werden, stehen in Verbindung mit dem Nutzen, den sie aus der Anschaffung generieren. Also fragen Sie sich:“ Ist mir das der Preis wert?“. Wenn Sie sich diese Fragen gestellt haben und merken, dass Sie es einfach und schnell haben wollen, ohne großen Ärger, dann wissen sie, was zu tun ist.

Nur, welcher Flaschenwärmer ist der richtige in Ihrer Küche für Sie? Es gibt mehrere Arten, die verschiedene Vor-und Nachteile haben. Überlegen Sie, welchen Sie am besten gebrauchen können bezogen auf ihre Situation.

Da gibt es zum einen den elektrischen Flaschenwärmer, der in Ihrer Küche seinen Platz finden wird und an einer Steckdose angeschlossen werden muss. Dabei handelt es sich um ein kleines Gerät, in das Wasser gefüllt wird, welches entweder zum Kochen gebracht oder zu Dampf umgewandelt wird.

Wenn Sie viel unterwegs sind, dann eignet sich ein batteriebetriebener Flaschenwärmer, um den sich ein erhitzbares Band schlängelt. Ähnlich zum mobilen Reiseflaschenwärmer ist der Autoflaschenwärmer. Er funktioniert auch durch ein Hitzeband, das den Strom jedoch durch einen Adapter vom Zigarettenanzünder bezieht. In den multifunktionalen Modellen können Sie sogar ganze Babynahrungsgläser hineinstellen und somit auch das Essen erhitzen.

Wie funktioniert ein Flaschenwärmer auch außerhalb der Küche?

Es gibt insgesamt drei Methoden, um den Inhalt eines Flaschenwärmers zu erwärmen. Das Wasserbad ist dabei die schonendste, jedoch langsamste Methode. Das Wasser befindet sich hier in einer Nebenkammer und gibt, nachdem es heiß geworden ist, die Wärme an den Inhalt ab. Diese Methode ist im Vergleich zwischen 50 und 100% langsamer als der mit Dampf arbeitende Flaschenwärmer. Dafür aber ist es unwahrscheinlich, dass die Milch überhitzt wird und Nährstoffe, die für ihr Baby wichtig sind, zerstört werden.

Wie gerade schon erwähnt, ist der Dampf- Flaschenwärmer sehr schnell, da extrem heißer Dampf produziert wird. Dieser sollte deswegen einen Deckel besitzen, um den aufsteigenden Dampf abzufangen. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass Sie damit auch den Schnuller ihres Kindes sterilisieren können. Er ist dennoch nur für hitzeunempfindliche Nahrung geeignet.

Wenn Sie großen Wert auf die Qualität der Nahrung legen, dann wird es schwierig, denn es besteht das Risiko, dass die Temperaturen zu stark ansteigen und die Wärme nicht gleichmäßig verteilt wird. Es entstehen sogenannte „Hotspots“. Außerdem kann die Flasche selbst zu heiß werden, sodass man sich beim Anfassen leicht verbrennen kann. So braucht es auch wieder mehr Zeit um abzukühlen.

Welche Vorteile hat ein Hybrid Flaschenwärmer?

Wenn Sie alle guten Eigenschaften beider Methoden haben möchten, dann ist der Hybrid der richtige Typ für sie. Er verbindet die Schnelligkeit des Dampferwärmers und das sanfte Erhitzen des Wasserbads. Dementsprechend zahlen Sie auch für das Allroundtalent.

Worauf Sie generell noch achten sollten ist, vor jeder Benutzung die Flasche aufs Neue zu sterilisieren. Dazu einfach alles einmal im heißen Wasser baden und für 5 Minuten abbrühen lassen. Einige Flaschenwärmer haben auch eine eingebaute Sterilisationsfunktion. Platzieren Sie einfach ihre Flasche und wählen Sie den Sterilisationsmodus. Vor allem wenn Sie viel unterwegs sind, ist das eine sehr hilfreiche Eigenschaft.

AngebotBestseller Nr. 1 NUK Vario Express Dampf-Sterilisator 3-in-1 Modular für bis zu 6 Babyflaschen, Sauger &...
Bestseller Nr. 2 Philips Avent SCF285/02 elektrischer 3-in-1 Sterilisator inklusiv 1x Flasche 125 ml und 1x...

Sie merken, es geht bei diesem Produkt um Effizienz und eine einfache Handhabung, was sich für sehr beschäftigte Eltern rentiert.  Am besten informieren sie sich, welche Flaschenwärmer als Testsieger hervorgegangen sind und welche auf ihnen am besten zutrifft. Denn, je nach Modell und Methode, sind einige Flaschenwärmer schneller oder multifunktional. Durchschnittlich gesehen dauert die Erhitzung bis zu 5 min und bei gefrorenen Sachen bis zu 15 min. Die Flaschen sind außerdem vergleichsweise sicher, solange man darauf achtet, dass der Flaschenwärmer für das Material ihrer Flasche geeignet ist.

 


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar