Hartnäckige Gerüche im Auto oder der Wohnung entfernen

Es gibt viele Gerüche in der Wohnung und im Auto, die sich hartnäckig halten. Dieser Ratgeber zeigt, wie Sie hartnäckige Gerüche loswerden können.

Zu den hartnäckigen Gerüchen gehören die Ausdünstungen des Vierbeiners (vor allem im Auto), Zigarettenrauch und in der Küche Knoblauch oder Bratfett. Sie lassen sich mit verschiedenen Methoden bekämpfen. Man kann auch spezielle Geruchsvernichter online kaufen, die bei den verschiedensten Gerüchen und Verschmutzungen angewendet werden können.

Erster Schritt: Geruchsquelle ausfindig machen

Wer einen Geruch bekämpfen will, muss wissen, woher er kommt. Es gibt verschiedenste Geruchsquellen, darunter:

  • Müll
  • verstopfte Abflüsse
  • verdorbene Lebensmittel
  • kalter Zigarettenrauch
  • Küchengerüche von Knoblauch, Zwiebeln, Fett und Fisch
  • Schimmel
  • schmutzige Wäsche
  • Gerüche von Haustieren

Je nach Geruchsquelle kommen nun unterschiedliche Methoden zum Einsatz, um den Geruch zu bekämpfen. Schauen wir sie uns näher an.

BactoDes Spezial 1l | Allround Geruchsentferner | Urin-Geruchsneutralisierer
  • BactoDes Spezial vielfältiger Geruchsvernichter: Dauerhafte und effektive Entfernung von allerlei Gerüchen...
  • Ergiebiges Geruchskiller-Konzentrat: Ergibt mind. 2l gebrauchsfertige Lösung für den Akuteinsatz gegen üble...
  • Original BactoDes-Mikroorganismen-Technologie: Überdeckt nicht nur Gerüche, sondern neutralisiert sie auf...

Geruch aus Textilien entfernen

Textilien, die eigentlich sauber sind, können Sie gegen vorübergehend aufgenommenen schlechten Geruch auslüften. Eine Nacht auf dem Balkon kann genügen, auch der Wäschetrockner leistet gegen Geruch gute Dienste. Ansonsten helfen nur die Wäsche bzw. eine Polster- oder Teppichreinigung. Achten Sie darauf, dass feuchte Wäsche im Schrank schimmelt und dann riecht.

Wohnungsgeruch

Ein Wohnungsgeruch kommt ebenfalls vorrangig aus Wohntextilien – nämlich Polstern, Teppichen und Gardinen. Sie können auf diese Textilien Natron oder Backpulver streuen. Für ein Ecksofa brauchen sie rund 200 Gramm. Die Einwirkzeit sollte etwa zehn Stunden (eine Nacht) betragen, danach saugen Sie das Pulver ab. In vielen Fällen hilft das.

Geruch im Kühlschrank

In einem regelmäßig gereinigten Kühlschrank entwickeln sich keine unnatürlichen Gerüche. Der Geruch von Käse ist ganz normal, daher bewahrt man ihn in einer Dose auf. Wenn der Kühlschrank aber immer wieder unangenehm und unnatürlich riecht, haben sich Essensreste an verborgenen Stellen festgesetzt und sind dort trotz Kühlschranktemperatur allmählich verdorben. Dagegen hilft ein gründliches Auswischen mit Essigwasser, wobei keine Ecke ausgespart werden darf. Der Essig bindet den Geruch und desinfiziert auch. Eine Zitronenschale im Kühlschrank verströmt zusätzlich einen frischen Duft. Eine ausgehöhlte halbe Zitrone, die mit Salz gefüllt wird, bindet ebenfalls sehr gut Gerüche. Kaffeepulver hat einen ähnlichen Effekt. Diese Tricks helfen auch bei Wohnungsgeruch.

BactoDes Animal Ready - Geruchsentferner Fleckenentferner Spray, Gebrauchsfertig,...
  • KRAFTVOLLE WIRKUNG: Für eine effektive und nachhaltige Bekämpfung von Gerüchen und Flecken reicht bereits...
  • EINSATZORTE: Benutzen Sie unser hochwirksames Mittel zum Entfernen von Gerüchen und Flecken auf Oberflächen...
  • EINFACHE ANWENDUNG: Sprühen Sie den Reiniger unverdünnt auf die zu säubernde Oberfläche und lassen Sie ihn...

Küchengerüche neutralisieren

Auch gegen Küchengeruch, wie Gerüche ansonsten im Haushalt, erweist sich Essig als Alleskönner. Da dieser Geruch nach dem Kochen und noch häufiger nach dem Braten in der Luft hängt, sollten Sie in einem Topf etwas Essigwasser aufkochen, anschließend in Schälchen verteilen und diese dann in der Küche und an anderen betroffenen Orten aufstellen. Wiederum helfen auch Zitrone mit Salz und Kaffee.

Gerüche im Auto

Tiere hinterlassen Geruch im Auto, doch auch feuchte Polster riechen. Schlimmstenfalls schimmeln sie. Lüften Sie das Auto gut und nehmen Sie bei nassem Wetter gelegentlich die Fußmatten zum Trocknen heraus. Sehr viel Feuchtigkeit im Auto können Sie mit Zeitungspapier aufsaugen. Auch im Auto hilft Kaffeepulver gegen schlechten Geruch.

Mülltonne und Windeleimer

Gegen diesen Gestank hilft am besten das regelmäßige Entleeren. Sie können aber speziell in den Windeleimer auch Katzenstreu schütten, das den Geruch sehr wirkungsvoll bindet. Mülleimer sollten Sie nach dem Entleeren auswaschen. Vor allem der Biomülleimer fängt sonst schnell an zu stinken.

Hausmittel helfen nicht?

Wenn alle Hausmittel wirkungslos bleiben, können Sie Raumdüfte und Geruchsneutralisierer einsetzen.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar