Metallbetten – Lebenslange Qualität und erholsame Nächte

Schön und bequem zugleich – so stellen sich viele ihr Bett im Schlafzimmer vor. Mittlerweile gibt es bei Betten eine große Auswahl, wobei Betten aus Holz immer mehr Konkurrenz von robusten Metallbetten bekommen.

Wir zeigen, warum das so ist, stellen die verschiedenen Stilrichtungen beim Metallbett vor und geben Tipps zu Kauf und Pflege.

Diese Vorteile bieten Betten aus Metall

Robust, langlebig, pflegeleicht – Metallbetten sind für ihre zahlreichen Vorteile bekannt. Einer, der für viele Menschen eine besonders große Rolle spielt ist, dass ein Metallbett wie ein Faradayscher Käfig Schutz vor elektrischen Signalen bietet. Damit ermöglichen Metallbetten einen gesunden Schlaf.

Entscheidet man sich für ein hochwertiges Metallbett, kann dieses ein ganzes Leben halten. Selbst bei einem Umzug muss man nicht wie bei Holzbetten befürchten, dass durch den ständigen Ab- und Aufbau Risse im Material entstehen und das Bett auseinanderfällt. Ein weiterer Vorteil bei Umzügen oder wenn man ein Metallbett online kaufen möchte ist das Gewicht. Metallbetten sind meist leichter als massive Betten aus Holz.

Weil prinzipiell jede Matratze im Metallbett verwendet werden kann, stellt das massive Bettgestell einen hohen Schlafkomfort sicher. Es überzeugt insbesondere im Vergleich mit einem Boxspringbett. Sobald eine Matratze ausgedient hat, kann man einfach ein neues Schlafsystem einlegen, anstatt ein komplett neues Boxspringbett kaufen zu müssen. Zudem wiegen Betten aus Metall meist weniger als die aus Holz.

Design und Farben: Welche Stilrichtungen gibt es?

Während es bei der Farbe die Standardvarianten Weiß, Schwarz, Anthrazit oder Lackbeschichtungen mit Gold, Silber und Kupfer gibt, bieten sich beim Stil unendlich viele Optionen. Je nach Gestaltung oder Materialkombination kann aus den Stilen

  • klassisch-modern
  • romantisch
  • romantisch-floral

gewählt werden. Eine Sonderform sind so genannte Daybeds, die Seiten- und Rückenlehnen besitzen. Diese können mit Kissen und Sitzkissen perfekt als Lese- und Sitzecke dienen und bei Bedarf zum Gästebett umfunktioniert werden.

Kauftipps: Worauf sollte ich achten?

Sobald feststeht, wie man sich seine zukünftige Schlafstätte vorstellt, kann man sich nach Modellen einer bestimmten Stilrichtung umsehen. Werden dabei einige Kauftipps beherzigt, wird man möglichst lange Freude an seinem neuen Möbelstück haben. Beim Kauf sollte auf Folgendes geachtet werden:

  • Versucht man, das Bett hochzuheben, lässt sich die Qualität des verwendeten Materials sofort erkennen. Je schwerer das Bett, umso wahrscheinlicher ist, dass es stabile Röhren aus einem massiven Material besitzt. Abstand nehmen sollte man von Betten mit dünnen, hohlen Röhren.
  • Rostschutz ist ein wichtiger Punkt, wenn man ein Metallbett kaufen möchte. Die Lackierung sollte aus hochwertigem, im Ofen gebranntem Pulverlack bestehen. Dieser sorgt für eine hohe Widerstandskraft und bietet einen sicheren Schutz vor Rost und Feuchtigkeit.
  • Gut verschraubte Metallbetten sollten Varianten zum Stecken vorgezogen werden. Sie gelten als stabiler und haltbarer.

Pflege: Lange Freude am Metallbett haben

Wer möglichst wenig Zeit in die Pflege seiner Schlafzimmereinrichtung investieren möchte, liegt mit einem Metallbett genau richtig. Die robusten Betten gelten als pflegeleicht und einfach zu reinigen. Chemikalien und Reiniger sind nicht nur unnötig, sie würden auch die Oberfläche angreifen. Deshalb das Bett regelmäßig gründlich nur mit lauwarmem Wasser und einem feuchten Tuch abwischen.

Einmal jährlich sollten außerdem die Schrauben kontrolliert und gegebenenfalls nachgezogen werden. Um die Reibung von Metall auf Metall auszugleichen, das Metallbett hin und wieder ölen. Mit dem Öl sparsam umgehen und überschüssiges Öl immer mit einem alten Tuch abtragen.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar