Einrichtungs- und Dekoideen mit Stuckleisten

Nicht jeder hat das Glück, in einer Altbauwohnung zu wohnen. Denn gerade in diesen findet sich oft schicker Stuck an Decken, Fenstersimsen, Türen oder als auffällige Rosette rund um den Kronleuchter.

Dennoch gibt es eine günstige Möglichkeit, sich den besonderen Zauber von Stuckleisten auch in die eigenen vier Wände zu holen: Stuckleistenstyropor. Wir geben Tipps zur Handhabung, Dekoideen und Möglichkeiten, Ihr Zuhause in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Stuck bereits seit der Antike beliebt

Stuck hat eine lange Geschichte. Seit Jahrhunderten wird der Werkstoff eingesetzt und zur Verzierung, Verschönerung und Verkleidung von Räumen, Häusern und anderen Bauten eingesetzt. In der Antike wurden die Stuck-Elemente noch aufwändig von Hand aus Mörtel gefertigt, später durch Holz mit Gips und Kalk in die typische Form gebracht.

Diese Vorteile bietet Stuck aus Styropor

Bereits seit den 1970er Jahren wird nun Stuck aus Styropor bzw. Polystorol eingesetzt. Der klare Vorteil: Der Baustoff ist günstiger und vor allem einfach anzubringen. So benötigt man schließlich keine handwerkliche Unterstützung von Maler oder Gipser, sondern kann direkt selbst kreativ werden. Durch das geringe Gewicht der einzelnen Stuckstyropor-Elemente, kann man die einzelnen Teile einfach kleben und auf nahezu jeder Fläche anbringen. Weitere wichtige Vorteile von Stuckstyropor:

  • Überstreichbarkeit: Das Material lässt sich leicht überstreichen und kann daher jedem Farbwunsch einfach angepasst werden. Wenn dieser dann irgendwann nicht mehr gefallen sollte, ist der Stuckstyropor schnell wieder angepasst.
  • Handhabung: Die verschiedenen Stuckstyropor-Elemente können nach Belieben gekürzt oder zugeschnitten werden.
  • Anbringung: Die einzelnen Teile sind leicht und ebenso einfach anzubringen. In der Regel genügt ein einfacher Styroporkleber mit dem die Elemente an Ort und Stelle geklebt werden können.
  • Große Auswahl an Designs, Größen und Formen: Inzwischen gibt es zahlreiche Händler mit einem großen Sortiment an Stuckleistenstyropor. Egal ob für Decken, Wände, indirekte Beleuchtungskonzepte oder Sockelleisten – die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig.
  • Schnelligkeit: Mit nur wenigen Handgriffen ist der Stuck aus Styropor zugeschnitten, eingepasst und fest angebracht.
  • Preis: Im Vergleich zu klassischem Stuck ist Stuckleistenstyropor sehr günstig.

Ideen und Einsatzmöglichkeiten

Die Möglichkeiten mit Stuck-Elementen für echte Hingucker zu sorgen und Akzente zu setzen, sind vielfältig. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Ideen vor, mit denen Sie Ihr Zuhause noch wohnlicher gestalten können.

  • Indirekte Beleuchtung: Mit LED-Stuckleisten an Decken und Wänden können Sie für ein angenehmes Licht im Raum sorgen und eine wohlige Atmosphäre schaffen. Auch für die Beleuchtung von Treppen können Stuckleisten mit eingefassten LED-Bändern eine Alternative sein.
  • Raumgestaltung: Insbesondere für die Gestaltung von Wohn- und Schlafzimmer bieten Stuckleisten und andere Formen tolle Möglichkeiten. So bieten sich beispielsweise Stuckrosetten an, um eine besondere Lampe oder einen Kronleuchter in Szene zu setzen. Ebenso bei der Küchengestaltung können einzelne Stuck-Elemente (je nach Stil), z. B. in Form von Rosetten an der Deckenmitte oder edlen Stuckleisten am Wandabschluss für ein besonderes Ambiente sorgen.

Wandgestaltung: Neben Farben und Bildern an der Wand, bietet sich auch Stuck für die Wandgestaltung an. So können Sie damit eine außergewöhnliche Fototapete einrahmen oder der besonderen Farbgestaltung der Wand einen besonderen Touch verleihen. Mit dieser Video-Anleitung gelingt das Tapetenbild im Handumdrehen. Die Stuckzierleisten können ideal als Rahmen eingesetzt und rundherum um die farbige Fläche angebracht werden.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar