Wohnung einrichten & Möbel auf Raten kaufen

Die Bauzinsen sind historisch günstig. Das öffnet finanzielle Spielräume, um die eigene Wohnung oder das Eigenheim schick mit neuen Möbeln einzurichten und diese auf Raten zu kaufen.

Wer eine Wohnung oder gar ein Haus kauft, muss sich zwingend auch mit der Einrichtung auseinandersetzen. In vielen Fällen können die Erwerber bereits mit der Einrichtung beginnen, da sie auf einen Kleinkredit oder eine Ratenzahlung zurückgreifen können. Es gibt zahlreiche Möbelhäuser, die mittlerweile einen Ratenkauf anbieten. Außerdem können Verbraucher natürlich auch einen Kredit bei ihrer Bank oder Sparkasse aufnehmen und keine bestimmte Verwendung angeben. Es sollte beachtet werden, dass die Zinsen auch im Jahr 2021 vergleichsweise niedrig sind. Aufgrund dessen können auch kostspieligere Einrichtungswünsche erfüllt werden.

Welche Vorteile habe ich mit einem Möbelkauf?

Grundsätzlich sollte beachtet werden, dass es sich um eine eigene Wohnung, ein eigenes Haus oder gar etwas mehr Luxus drehen kann. Bei all diesen Aspekten helfen Möbelkredite sehr gut weiter, um eine schnelle Einrichtung einer Wohnung zu erreichen. Der Möbelkredit kann sehr leicht bekommen werden. Die finanziellen Mittel müssen somit nicht selbst aufgebracht werden. Die größten Vorteile sind in der unbürokratischen Hilfe bei der Möbelfinanzierung, günstigen Konditionen bei einer guten Bonität, einer schnellen und kostenlosen Beantragung sowie der Tatsache, dass nicht immer eine Schufa-Abfrage nötig ist, zu finden.

Kredite ohne Schufa-Auskunft

Solche Kredite werden hin und wieder von den Antragstellern gewählt. Dies ist besonders dann der Fall, wenn zwar die Bonität nicht schlecht ist, der Schufa-Score aber für andere finanzielle Vorhaben geschont werden sollte. Zwar sind diese Darlehen in den meisten Fällen teurer, sie sind aber trotzdem sehr gut für den Möbelkauf geeignet.

Sollte in ein Haus oder eine neue Wohnung umgezogen werden, müssen in der Regel sehr viele neue Möbel angeschafft werden. Es kann zum Beispiel vorkommen, dass die alte Küche nicht in die neue Wohnung passt. Darüber hinaus können die Zimmer einen anderen Zuschnitt als in der alten Wohnung haben. Die meisten Immobilienkäufer möchten sich außerdem auch verändern. Sie möchten neue Möbel kaufen und somit einen neuen Lebensabschnitt beginnen oder gar einen ganz anderen Stil ausprobieren.

Wo können günstige Möbelkredite gefunden werden?

Es gibt zahlreiche Online-Anbieter und auch Möbelhäuser, die mit günstigen Konditionen locken und einen Ratenkauf anbieten. Allerdings sollten die Betroffenen das Ganze unbedingt nachrechnen. Dies resultiert daraus, dass die Möbelkredite von den Einrichtungshäusern häufig zu null Prozent Zins vergeben werden. Allerdings sollte beachtet werden, dass diese Anbieter meist nicht tatsächlich eine Null-Prozent-Finanzierung anbieten, da sie die Ersparnis der Zinsen bei dem eigentlichen Möbelpreis ergänzen.

Darüber hinaus sind auch die Konditionen der Finanzierung oft unflexibel. Es werden nämlich nur ganz bestimmte Raten und die dazugehörigen Laufzeiten angeboten. Aufgrund dessen lohnt es sich durchaus, vorab einen Kreditvergleich für das Darlehen zu benutzen. Über einschlägige Online-Portale kann so ein Vergleich sehr einfach durchgeführt werden. Für den Vergleich muss nur die Kreditsumme angegeben werden. In den meisten Fällen können sich Verbraucher zwischen Laufzeiten von zwölf bis 72 Monaten entscheiden. Es gibt einige Ausnahmen, in denen eine höhere Laufzeit gewährt wird. Sollte die gewünschte Laufzeit angegeben werden, kann das Portal die Monatsrate ausgeben.

Was bedeutet es, wenn die Zinsen bonitätsabhängig sind?

Im Allgemeinen muss beachtet werden, dass die Zinsen bonitätsabhängig berechnet werden. Dies ist sowohl bei einer Ratenzahlung als auch bei einem Kredit bei einer Bank der Fall. Dies bedeutet, der Zinssatz wird erst festgelegt, wenn der Antragsteller oder die Antragstellerin den Beruf und das Einkommen abgegeben hat und die Schufa-Abfrage erfolgt ist. Es sollte beachtet werden, dass die höchsten Zinsen von in der Regel von Selbstständigen getragen werden müssen. Beamte hingegen erhalten meist einen sehr günstigen Zinssatz. Die Angestellten befinden sich zwischen den beiden Zinssätzen.

In den meisten Fällen müssen die Personen, welche über eine negative Schufa verfügen, damit rechnen, dass ihr Kredit abgelehnt wird. Es sei denn, der Kredit wird ausdrücklich ohne eine Schufa-Abfrage angeboten. Sollte der Zinssatz nicht von der Bonität abhängen, ist er für alle gleich hoch. Es wird nämlich ein durchschnittlicher Zinssatz ermittelt. Dies bedeutet, sollten Beamten auf einen bonitätsunabhängigen Kredit zurückgreifen, werden sie weniger davon profitieren als Selbstständige. Allerdings gibt es solche Angebote nur selten. Die meisten deutschen Banken, welche Kredite oder auch den Ratenkauf ermöglichen, wollen einen bonitätsabhängigen Zinssatz haben.

Kleinkredite

Jeder, der seine Wohnung renovieren möchte oder gar umziehen will, kann dafür einen Kredit aufnehmen. Bevor in eine neue Wohnung gezogen wird, wird meist eine Renovierung vorgenommen. Es ist wichtig, dass auch Handwerkerleistungen oder andere Dienstleistungen mit einer Ratenzahlung finanziert werden können. Es gibt geförderte Kredite für eine energetische Sanierung.

Wie soll ich die Monatsraten planen?

Es ist wichtig, dass die Ratenzahlung vorab gut geplant wird. Jeder, der eine lange Laufzeit auswählt, muss nur niedrige Monatsraten zahlen. Allerdings ist das Darlehen am Ende dann wesentlich teurer, da die Zinsbelastung länger andauert. Dies kann bei sehr geringen Zinsen zu verschmerzen sein. Sollte eine kurze Laufzeit gewählt werden, müssen zwar weniger Zinsen bezahlt werden, die Monatsraten sind jedoch wesentlich höher. Es muss somit darauf geachtet werden, welche Belastung pro Monat zu verkraften ist.

Eigenheimbesitzer sollten grundsätzlich immer einen finanziellen Spielraum haben und sich nie so verschulden, dass nach dem Abzug der Tilgungsraten und aller Kosten nichts mehr übrig bleibt. Es können nämlich Ereignisse auftreten, die einen größeren Finanzbedarf erfordern. Dies kann zum Beispiel bei der Reparatur von Haushaltsgeräten oder Autos der Fall sein. Grundsätzlich sollten auch größere Reparaturen in der Wohnung eingeplant werden.

Fazit

Zusammenfassend kann somit gesagt werden, dass es relativ einfach ist, die Wohnung mittels Ratenkauf einzurichten. Es sollte nur daran gedacht werden, dass man sich nicht zu hoch verschuldet.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar