in

Büro putzen – Tipp & Tricks

In einem sauberen Büro fühlen sich auch die Beschäftigten wohl. Foto © New Africa stock adobe

In einem sauberen Büro fühlen sich auch die Beschäftigten wohl. Foto © New Africa stock adobe

In einem sauberen Büro fühlen sich auch die Beschäftigten wohl. Foto © New Africa stock adobe

Ein sauberes Büro sorgt nicht nur für einen angenehmen Arbeitsplatz, es ist auch ein Aushängeschild für das betreffende Unternehmen.

Eine gepflegte Arbeitsumgebung trägt zum Wohlbefinden der Mitarbeiter bei und wirkt sich positiv auf deren Produktivität aus. Doch wer ist eigentlich für die Reinigung des Büros verantwortlich?

In den meisten Fällen obliegt die Aufgabe entweder einem Reinigungsunternehmen oder den Mitarbeitern selbst, für Sauberkeit im Büro zu sorgen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Aufgaben zur Reinigung eines Büros gehören und wie Sie diese effektiv und gründlich selbst erledigen oder outsourcen können.

Wer ist für ein sauberes Büro verantwortlich?

Die Verantwortung für die Reinigung eines Büros kann je nach Unternehmen und dessen Organisationsstruktur unterschiedlich geregelt sein. Es gibt in der Regel zwei Hauptverantwortliche für die Büroreinigung – das Reinigungspersonal und die Mitarbeiter selbst.

Reinigungspersonal

Größere Unternehmen kooperieren häufig mit professionellen Reinigungsunternehmen, die dann regelmäßig die Büros säubern. Dieses Personal ist geschult und verfügt über das notwendige Fachwissen und die Erfahrung, um die Büroräume gründlich und fachgerecht zu reinigen.

Das Reinigungspersonal arbeitet oft außerhalb der regulären Arbeitszeiten, um den Arbeitsablauf der Mitarbeiter nicht zu beeinträchtigen. Es kümmert sich um Aufgaben wie Staubsaugen, Wischen der Böden, Reinigen der Toiletten, Entleeren der Mülleimer und die allgemeine Reinigung der Büroflächen. Die genauen Aufgaben und Reinigungspläne können individuell mit dem Reinigungsdienstleister – z. B. der Büroreinigung Berlin – vereinbart werden.

Mitarbeiter

In kleineren Unternehmen oder in solchen, in denen kein Reinigungspersonal beschäftigt wird, kann es sein, dass die Mitarbeiter selbst für die Reinigung des Büros verantwortlich sind. In diesem Fall sollte ein Putzplan erstellt werden, der festlegt, wer wann für die Reinigung zuständig ist. Die Mitarbeiter übernehmen dann die Aufgaben der Büroreinigung zusätzlich zu ihren regulären Arbeitsaufgaben.

Siehe auch  Ökologisch putzen: Umwelt, Gesundheit und Geldbeutel schonen

Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass die Mitarbeiter ihre Arbeitsumgebung selbst sauber halten können und ein Gefühl der Verantwortung für ihren Arbeitsplatz entwickeln. Wichtig ist hierbei allerdings, klare Zuständigkeiten und Reinigungsvorgaben festzulegen, um Missverständnisse zu vermeiden und dafür zu sorgen, dass alle notwendigen Aufgaben korrekt erledigt werden.

Unabhängig davon, ob Reinigungspersonal oder die Mitarbeiter selbst für die Büroreinigung zuständig sind, ist es wichtig, dass alle Beteiligten die Bedeutung der Sauberkeit im Büro verstehen und gemeinsam daran arbeiten, ein angenehmes und hygienisches Arbeitsumfeld zu schaffen. Eine regelmäßige Reinigung und das Einhalten von Reinigungsplänen tragen dazu bei, dass das Büro stets sauber, ordentlich und produktiv bleibt.

Büro putzen – Das gehört dazu

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Arbeiten zusammengestellt, die im Rahmen einer Büroreinigung zu verrichten sind.

Glasflächen reinigen

Glasflächen wie Fenster, Trennwände oder Glasschreibtische sind anfällig für Fingerabdrücke, Staub und Schmutz. Um sie gründlich zu reinigen, können Sie ein Glasreinigungsmittel und ein fusselfreies Mikrofasertuch verwenden.

Sprühen Sie das Reinigungsmittel auf die Oberfläche und wischen Sie es mit dem Tuch ab. Achten Sie darauf, auch die Ecken und Kanten zu reinigen. Bei hartnäckigen Flecken können Sie einen Glasreiniger mit Essig verwenden.

Toilette putzen

Die Toilette ist eine der wichtigsten Bereiche im Büro. Sie muss regelmäßig gereinigt werden, um Hygiene und Wohlbefinden für die Mitarbeiter zu gewährleisten.

Beginnen Sie mit der Reinigung der Toilettenschüssel. Verwenden Sie dafür eine Toilettenbürste und ein spezielles WC-Reinigungsmittel. Achten Sie darauf, auch den Rand und den Deckel von innen und außen zu reinigen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen lassen Sie das Reinigungsmittel zunächst eine Weile einwirken, bevor Sie mit Wasser spülen bzw. nachwischen.

Siehe auch  Hausverwaltung – Selbst erledigen oder Profis machen lassen?

Boden reinigen

Der Boden im Büro ist i. d. R. stark frequentiert und sammelt daher schnell Staub, Krümel und Schmutz. Je nach Bodenbelag sollten Sie die Reinigungsmethode entsprechend anpassen.

Für Teppichböden eignet sich ein Staubsauger mit Bürstenaufsatz gut, um Schmutz und Staub zu entfernen. Hartböden wie Fliesen oder Laminat können mit einem Besen oder einem Mopp gekehrt bzw. gewischt werden. Achten Sie darauf, auch Ecken und schwer erreichbare Stellen zu reinigen.

Tische abwischen

Die Schreibtische der Mitarbeiter sollten regelmäßig abgewischt werden, um Staub, Krümel und Verschmutzungen zu entfernen. Verwenden Sie hierfür ein mildes Reinigungsmittel und ein sauberes Tuch. Reinigen Sie auch die Tastatur, Maus und andere Arbeitsgeräte gründlich. Achten Sie jedoch darauf, dass keine Flüssigkeiten in die Elektronik gelangen.

Stühle an ihren Platz bringen

Im Laufe des Arbeitstages werden Stühle oft von ihren Plätzen bewegt. Bevor Sie das Büro verlassen, sollten Sie alle Stühle ordnungsgemäß an ihren vorgesehenen Platz stellen. Dies trägt nicht nur zur Ordnung im Büro bei, sondern ermöglicht auch eine effiziente Reinigung des Bodens.

Fazit

Das regelmäßige Reinigen des Büros trägt maßgeblich dazu bei, eine angenehme Arbeitsumgebung zu schaffen. Obwohl die Verantwortung für die Büroreinigung je nach Unternehmen unterschiedlich geregelt ist, sollte auch jeder Mitarbeiter seinen Beitrag dazu leisten, das Büro sauber zu halten. Die Reinigung von Glasflächen, Toiletten, Böden, Schreibtischen und das Aufräumen der Stühle sind grundlegende Aufgaben, die regelmäßig erledigt werden sollten. Indem Sie diese Tätigkeiten in Ihre täglichen Arbeitsabläufe integrieren, schaffen Sie ein sauberes und produktives Arbeitsumfeld für sich und Ihre Kollegen.

AngebotBestseller Nr. 1
Vileda ULTRAMAX 2in1 Komplett-Set, Bodenwischer-Set mit Eimer, Flachwischer und...
  • Das Vileda UltraMat 2in1 Komplett-Set mit UltraMat Flachwischer mit dreiteiligem Stiel,...
  • Erreicht alle Ecken und Kanten und entfernt dank der verstärkten Power Zone selbst starken Schmutz und...
  • Dank seiner 3D-Struktur und Kraftfasern gleitet der Microfaserbezug leichtläufig über den Boden und...
Bestseller Nr. 2
Vileda Turbo Wischmopp Komplett Set , Bodenwischer mit Teleskopstiel, Mikrofaser Moppkopf...
  • Vileda Turbo EasyWring & Clean Komplettset besteht aus Wischmop mit Teleskopstiel und pedalbetriebenem Eimer...
  • Waschbarer 2in1-Microfaser-Bezug bestehend aus zwei Fasern: Weiße Microfasern für eine hohe...
  • Mit dem Fußpedal am Eimer die Powerschleuder betätigen und die Feuchtigkeit des Wischbezugs optimal...
Bestseller Nr. 3
WONDERHOME - Bodenwischer Set mit Eimer - trennt Schmutz - von Frischwasser - innovatives...
  • 𝗜𝗻𝗻𝗼𝘃𝗮𝘁𝗶𝘃𝗲𝗿 𝗕𝗼𝗱𝗲𝗻𝘄𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲𝗿 - Durch die...
  • 𝗘𝗮𝘀𝘆𝗗𝗿𝘆 - Die Wonderhome EasyDry-Kammer sorgt für die perfekte Wassermenge auf Ihrem...
  • 𝗧𝗶𝗲𝗿𝗹𝗶𝗲𝗯𝗲𝗻𝗱𝗲 𝗮𝘂𝗳𝗴𝗲𝗽𝗮𝘀𝘀𝘁 - Die...
Der Autor Hajo Simons

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert