Immer mehr Menschen wollen eine Kücheninsel

Eine neue Art des Wohnens ist angebrochen. Das zeigt sich beispielsweise an der wachsenden Popularität von Kücheninseln.

Es soll niemand mehr allein in der Küche stehen und das Essen zubereiten müssen, während die anderen sich in den anderen Räumen der Wohnung aufhalten. Das sollten Bauherren bereits bei der Küchenplanung beachten. Vielmehr ist es das Ziel, die Küche zu einem geselligen Ort des Miteinanders zu machen. Was Kücheninseln in Einzelnen auszeichnet und worauf bei der Auswahl und der Küchenplanung speziell zu achten ist, erklärt dieser Artikel.

Die Küche als Ort der Begegnung

Die Küche wird immer mehr zu einem Ort der Begegnung. Das gilt für Familien ebenso wie für Freunde und Gäste. Immer seltener ist es der Fall, dass jemand für sich allein in der Küche steht und arbeitet, sondern das Kochen wird zu einem geselligen Event, an dem alle Familienmitglieder oder der Besuch teilnehmen. Das lässt sich nur dann realisieren, wenn die Küche ein möglichst offener und einladender Ort ist, der viel Platz für eine große Zahl von Menschen bietet.

Immer mehr Menschen entscheiden sich bei Ihrer Küchenplanung deswegen für eine Kücheninsel. Diese bietet einen großen Bewegungsspielraum, sodass zahlreiche Leute ganz unterschiedlichen Aufgaben beim Kochen nachgehen können. Während die einen noch waschen und schneiden, kümmern sich die anderen bereits um das Kochen, Anbraten oder Vorheizen.

Zudem ist eine Kücheninsel häufig unmittelbar mit einem anderen Raum verbunden, sodass auch ein räumlicher Bezug zu den anderen Bewohnern der Wohnung gegeben ist.

Bewegungsfreiheit liegt im Trend

Ein typisches Merkmal moderner Küchen ist es, dass sie eine größtmögliche Bewegungsfreiheit bieten. Es ist nicht mehr angesagt, die Küche mit vielfältigen Schränken voll zu stellen und den Arbeitsbereich auf ein Minimum zu begrenzen. Dieses Vorgehen wurde lange Zeit genutzt, um Wege einzusparen und das Kochen möglichst effizient zu halten. Heutzutage geht es darum, sich in einer Küche frei zu fühlen und zahlreiche Arbeitsflächen und Kochutensilien zur Verfügung zu haben.

Eine Kücheninsel wird diesem Anspruch perfekt gerecht. Sie ist kein separater Bereich, sondern steht mitten in einem Raum. Sie verfolgt ein offenes Konzept, wodurch klare Verbindungen zu einem oder mehreren anderen Wohnbereichen möglich sind. Hierdurch können die einzelnen Familienmitglieder oder die Gäste miteinander kommunizieren, und das Kochen wird angenehmer und lebendiger. Indem rund um die Kücheninsel gegangen und gearbeitet werden kann, wird eine größtmögliche Flexibilität erreicht.

Unterschiedliche Stile von Kücheninseln

Kücheninseln gibt es in unterschiedlichen Stilen und Designs. So ist es möglich, die einzelnen Lösungen auf den persönlichen Wohnbereich anzupassen und sicherzustellen, dass beide harmonisch ineinandergreifen. Die Küche und andere Teile der Wohnung sind somit nicht separat voneinander abgegrenzt, sondern bilden ein großes Ganzes.

Die Kücheninsel lässt sich designtechnisch perfekt an den sonstigen Lebensbereich anpassen. pixabay.de © user32212 CCO Public Domain

Individuelle Anpassungen sind auf vielfältige Weise möglich. So können unterschiedliche Lampen zur Beleuchtung der Kücheninsel eingesetzt werden. Einigen geht es darum, dass die Arbeitsflächen hell ausgeleuchtet sind und alles jederzeit gut zu erkennen ist. Andere wollen während des Kochens ein bestimmtes Ambiente erzeugen, in dem sie sich wohlfühlen und effizient arbeiten.

Ebenso ist es möglich, verschiedene Griffe für die Schränke und Schubladen zu wählen, die Materialien der Türen individuell zu gestalten und die Anordnung der einzelnen Komponente der Kücheninsel den persönlichen Vorlieben entsprechend vorzunehmen.

Individuelle Kücheninseln realisieren

Unterschiedliche Wohnungen benötigen jeweils andere Kücheninseln. Das liegt einerseits am jeweils anderen Platzangebot und an den individuellen Vorlieben beim Kochen. Deswegen ist es wichtig, keine Standardlösungen zu wählen, sondern die eigene Kücheninsel individuell auf den eigenen Bedarf und die persönlichen Ansprüche zuzuschneiden.

Es gibt vielfältige Varianten, in denen eine Küche angeordnet werden kann. Einige haben viel Platz zur Verfügung und wählen eine möglichst lange Kücheninsel aus. Andere setzen auf ein kompaktes Design und wählen die L-Form für sich. Zudem ist es möglich, die Kücheninsel mit ganz unterschiedlichen Elektrogeräten und Hilfsmitteln auszustatten. Somit stehen für alle erdenklichen Kochtechniken die passenden Utensilien zur Verfügung, während gleichzeitig für einen möglichst geringen Stromverbrauch und eine hohe Effizienz beim Kochen gesorgt ist.

Auf reichlich Stauraum achten

Eine Kücheninsel bietet viel Freiheit und Flexibilität, stellt aber gleichzeitig kompakten und nützlichen Stauraum bereit. Es ist sinnvoll, diesen bereits bei der Küchenplanung zu berücksichtigen und sich zu überlegen, für welche Utensilien man welchen Platz benötigt. So können je nach Wunsch große Schränke und kleine Schubladen eingesetzt werden. Von der großen Wokpfanne über hochwertige Kochmesser  bis hin zu Zahnstochern für Odeuvre lässt sich so alles unterbringen.

Bei der Planung des Stauraums sollte darauf geachtet werden, dass alle Schränke und Schubladen jederzeit gut erreichbar sind. So sparen sich die Nutzer Wege und erreichen trotz der großen Freiheit eine hohe Effizienz beim Kochen. Außerdem sollten die Schubladen und Schränke eine hohe Qualität mitbringen und sich auch bei häufigem Gebrauch nicht verziehen.

Eine professionelle Küchenplanung durchführen

Die Planung einer Küche sollte möglichst professionell durchgeführt werden. So ist sichergestellt, dass die einzelnen Lösungen perfekt in den eigenen Wohnbereich passen und das ausreichend viel Platz für die gewünschte Kücheninsel zur Verfügung steht. Viele Nutzer greifen deswegen auf eine professionelle Küchenplanung zurück und lassen sich von Fachleuten beraten.

Damit die Küchenplanung effizient funktioniert, ist es einerseits wichtig, den persönlichen Bedarf genau zu kennen. Was ist den Anwendern an ihrer Küche wichtig und was brauchen sie für ihre alltäglichen Aufgaben? Gleichzeitig kommt es darauf an, die vorhandenen Maße zu kennen. Wenn die Küche bereits ausgemessen ist, kann mittels unterschiedlicher Tools berechnet werden, welche Küchenutensilien und sonstigen Einrichtungsgegenstände verwendet werden können.

Fazit

Heutzutage müssen Küchen nicht nur funktional sein, sondern auch dem persönlichen Lebensgefühl entsprechen. Sie sind ein Ort der Begegnung und der Gemeinschaft, weswegen sich offene Konzepte anbieten. Im Rahmen einer umfassenden Küchenplanung ist es möglich, die eigenen Wünsche zu erfüllen und eine Küche zu erstellen, in der man sich wohlfühlt. Gerade Kücheninseln sind die perfekte Lösung, um diese Ziele zu erreichen, da sie für Offenheit und Bewegungsfreiheit stehen, Verbindungen zu anderen Wohnbereichen ermöglichen und reichlich Stauraum bieten.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar