in

Sockel abdichten – einfache Anleitung + Schritt für Schritt

Sockel auf Feuchtigkeitsschäden prüfen und abdichten | Foto: oleksandr adobe stock

Sockel auf Feuchtigkeitsschäden prüfen und abdichten | Foto: oleksandr adobe stock

Ihr Zuhause soll ein Ort sein, an dem Sie sich sicher und geborgen fühlen. Damit es diesen Ansprüchen gerecht wird, bedarf es des Schutzes vor schädlichen Einflüssen. Den Sockel abdichten – das ist eine Aufgabe, die zu den unterschätzten und doch wichtigen Schutzmaßnahmen für das Haus gehört.

Dieser Ratgeber enthält Tipps und Anleitungen zum Abdichten des Sockels. Sie erfahren, was eine Sockelabdichtung ist, wann sie erforderlich ist und welche Materialien und Werkzeuge Sie zum Abdichten benötigen.

Was ist eine Sockelabdichtung?

Eine Sockelabdichtung ist eine Bau- und Renovierungsmaßnahme. Diese zielt darauf ab, das Fundament oder den Sockelbereich eines Gebäudes vor eindringender Feuchtigkeit, Schäden durch Wasser, Frost und anderen äußeren Einflüssen zu schützen.

Der Sockel, auch als Kellersockel oder Sockelwand bezeichnet, ist der Teil eines Gebäudes, der sich unterhalb des Erdgeschosses befindet und direkt mit dem umgebenden Erdreich in Kontakt steht.

Da der Bereich anfällig für Feuchtigkeitseintritt ist, ist es wichtig, den Sockel abzudichten. Die Maßnahme verhindert langfristige Schäden an der Bausubstanz und Feuchtigkeitsprobleme im Inneren des Gebäudes.

Eine Sockelabdichtung besteht aus dem Auftragen eines Abdichtungsmaterials auf die Außenseite des Sockels oder der Sockelwand. Dieses Material bildet eine wasserundurchlässige Barriere und verhindert, dass Wasser und Feuchtigkeit in das Fundament eindringen.

Die Wahl des Materials hängt ab von:

  • der Art des Untergrunds
  • den örtlichen klimatischen Bedingungen
  • den individuellen Anforderungen des Bauvorhabens

Wann muss ich den Sockel abdichten?

Die Notwendigkeit, den Sockel abzudichten, kündigt sich optisch an durch:

Feuchtigkeit im Keller

Bemerken Sie Feuchtigkeit, Wasserflecken oder Wasser im Keller, ist dies ein deutliches Zeichen für ein Abdichtungsproblem am Sockel.

Siehe auch  Mietvertrag: Schimmel muss beseitigt werden

Schimmelbildung

Schimmel bildet sich in feuchten, unzureichend abgedichteten Sockeln leicht. Diesen gilt es, frühzeitig zu erkennen und anzugehen, da er die Gesundheit der Menschen gefährdet. Mit zunehmendem Auftreten steigen die Kosten, um ihn zu entfernen.

Veraltete Abdichtung

Ist Ihr Haus älter und die ursprüngliche Sockelabdichtung in die Jahre gekommen, kann eine Erneuerung notwendig sein. Zudem gibt es Gebäude, deren Sockel noch nie jemand abgedichtet hat.

Geplante Bauarbeiten

Renovierungsarbeiten an Ihrem Haus bieten die Gelegenheit, auch die Sockelabdichtung zu überprüfen und gegebenenfalls zu verbessern. Dies gilt insbesondere, wenn Arbeiten an der Außenfassade anstehen, die das Freilegen des Sockels erfordern.

Sockel abdichten – was brauche ich?

Bevor Sie den Sockel abdichten, beschaffen Sie sich die erforderlichen Materialien und Werkzeuge. Folgend eine Aufzählung der grundlegenden Dinge, die Sie benötigen:

Abdichtungsmaterial

Sie wählen zwischen verschiedenen Abdichtungsmaterialien:

  • Bitumen
  • Bitumenemulsionen
  • Polymer-Dichtstoffe
  • und einiges mehr

Die Auswahl hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab.

AngebotBestseller Nr. 1 MEM Water Stop,Universalabdichtung und Feuchtigkeitssperre,Optimal geeignet für die...
Bestseller Nr. 2 MEM Dach- und Fugendicht, Lösemittelfreie Bitumenmasse, Sehr gute Haftung auf vielen...

Reinigungsmittel

Um eine effektive Abdichtung zu erreichen, reinigen Sie die Sockelwände gründlich mit einem geeigneten Reinigungsmittel, einer Bürste und Wasser.

Werkzeuge

Zu den notwendigen Werkzeugen gehören:

  • ein Spachtel
  • eine Maurerkelle
  • Pinsel
  • Handschuhe
  • ein Atemschutz (je nach verwendetem Abdichtungsmaterial)

Dichtungsbahnen oder Folie

Je nach gewähltem Abdichtungsmaterial kann es erforderlich sein, zusätzlich Dichtungsbahnen oder eine Folie zu verwenden.

Siehe auch  Moos vom Dach entfernen - Einfach & schnell

Abdichtungsbürste oder Rolle

Diese Werkzeuge benötigen Sie, um das Abdichtungsmaterial gleichmäßig aufzutragen.

Eimer und Wasserwaage

Den Eimer brauchen Sie zum Mischen des Abdichtungsmaterials. Mit der Wasserwaage prüfen Sie, ob Sie das Dichtungsmaterial fachgerecht aufgetragen haben.

Bestseller Nr. 1 Abdichtbahn Dichtbahn Dichtband Dichtvlies Entkopplungsmatte Dusche Bad 1x15m
Bestseller Nr. 2 Dichtbahn Abdichtbahn Entkopplungsmatte Dichtungsbahn 0,67mm 295g/m², Duschelement zur...

Sockel abdichten – eine einfache Anleitung

Einen Sockel abdichten – Laien mit etwas handwerklicher Erfahrung erledigen dies selbst. Im Folgenden erhalten Sie eine universelle Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Beginnen Sie beim Abdichten des Sockels damit, die Sockelwand von Schmutz, Staub, loser Farbe und anderen Verunreinigungen zu befreien. Achten Sie auf eine saubere und trockene Oberfläche.
  2. Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse geeignete Abdichtungsmaterial aus. Beachten Sie die Herstelleranweisungen und Empfehlungen.
  3. Mischen Sie das Abdichtungsmaterial nach den Anweisungen auf der Verpackung. Verwenden Sie dafür einen Eimer und einen Rührstab.
  4. Tragen Sie das Abdichtungsmaterial gleichmäßig auf die Sockelwand auf. Verwenden Sie eine Abdichtungsbürste oder Rolle, um es gleichmäßig zu verteilen.
  5. Falls erforderlich, bringen Sie Dichtungsbahnen oder eine Folie an, bevor Sie die Abdichtungsschicht auftragen.
  6. Lassen Sie die Abdichtung komplett aushärten. Dies nimmt mehrere Tage in Anspruch.
  7. Überprüfen Sie die Abdichtung auf Unebenheiten oder Lücken und bessern Sie diese aus.

Wenn Sie den Sockel nicht selbst abdichten möchten

Manche Situationen erfordern die Kenntnisse von Fachleuten. Steht das Wasser im Keller zentimeterhoch oder sind eine oder mehrere Wände komplett durchnässt, sind sie gefragt.

Siehe auch  Altbausanierung – Möglichkeiten & Kosten im Check

Alles selbst abzudichten, übersteigt die Möglichkeiten eines Heimwerkers. Beauftragen Sie einen Spezialbetrieb zur Gebäudetrocknung und Abdichtung. Eine solche Situation erfordert es, den Sockel abzudichten sowie eine neue Drainage, um das Gebäude zu legen. Für die umfangreichen Arbeiten benötigen die Fachleute professionelle Geräte und Werkzeuge, die kein Heimwerker zu Hause hat und deren Bedienung spezielle Kenntnisse erfordert.

Fazit

Das Abdichten des Sockels an Ihrem Haus ist eine Maßnahme, um das Gebäude vor Feuchtigkeit und anderen Schäden zu schützen. Mit den richtigen Materialien, Werkzeugen und einer sorgfältigen Anwendung schaffen es Heimwerker, diese Aufgabe erfolgreich zu meistern. Fühlen Sie unsicher oder sind größere Abdichtungsarbeiten erforderlich, ist es ratsam, die Hilfe von Fachleuten in Anspruch zu nehmen.

Der Autor Hajo Simons

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert