Vergleich verschiedener Terrassen Bauformen

Wenn der Hausbau abgeschlossen ist, stellt sich alsbald die Frage nach der geeigneten Terrasse.

Insbesondere wenn sich der Sommer ankündigt, möchte man gerne einen Platz für seine Gartenmöbel und sich selbst im Freien. Die entscheidende Frage freilich lautet: Sollte eine Terrasse aus Holz oder aus Stein bevorzugt werden?

Vorteile von Holzterrassen

Gerade in den zurückliegenden Jahren haben die Terrassen aus Holz sehr an Zuspruch gewonnen. Das liegt vor allem daran, dass das natürliche Material als sehr angenehm empfunden wird und immer ein wenig Urlaubsatmosphäre vermittelt. Vor allem Familien mit Kindern schätzen Terrassen aus Holz, da der Rohstoff nicht so hart ist und im Falle eines Falles auch einmal ein Unfall ohne größere Blessuren überstanden werden kann.

Dennoch gibt es vielfach Vorurteile, die gerade bei der Verarbeitung von Holz als Ausgangsmaterial existieren. Schädlingsbefall wird immer an erster Stelle genannt. Die Tatsache ist jedoch: Wer rechtzeitig Vlies auslegt und gewissermaßen als Schutzschicht über den Sockel spannt, sorgt umfassend vor. Ungeziefer hat dann keinerlei Chancen mehr.

Bestseller Nr. 1
Hinrichs Malervlies 50 m x 1m = 50 m² - 180g Abdeckvlies - Vlies mit Anti-Rutsch...
  • QUALITÄT - Profi Malerflies in Top-Qualität, 180g/m² stark, ca. 1x50m - 50m², mit rutschhemmender PE...
  • EIGENSCHAFTEN - Besonders saugfähig, flexibel und mehrfach verwendbar, fusselfrei, rutschfest auch auf...
  • VERWENDUNG - Für alle Maler-, Abdeck-, Renovier- und Bauarbeiten hervorragend geeignet, vielseitig verwendbar...

Holz ist in vielfacher Ausführung erhältlich

Inzwischen bieten Hersteller nicht nur verschiedene Varianten aus Holz an, die in jedem Farbton und mit jeder Maserung verarbeitet werden können. Die Paneele, die sich leicht verlegen lassen, können mit Lackierungen jeder Art behandelt werden. Das reicht vom klassischen Klarlack bis zum naturbelassenen Material, das gerade in ökologischer Hinsicht von großem Vorteil ist.

Allerdings: Naturgemäß ist Holz nicht so langlebig wie Stein und muss deshalb im Gegensatz zu diesem auch immer mal wieder erneuert werden. Und nicht zuletzt liegen erfahrungsgemäß die Kosten für eine Holzterrasse höher als für eine vergleichbare Steinterrasse.

Robustes Material mit langer Lebensdauer

Wer sich für eine Terrasse aus Stein entscheidet, setzt vor allem auf Verlässlichkeit. Keine Frage: Das robuste Material ist deutlich witterungsbeständiger als Holz. So ist eine Investition in Stein immer auch eine dauerhafte Investition. Und auch die Bedenken, dass eine solche Terrasse stets nur in einem schlichten Grau gefertigt sein muss, ist nicht zutreffend.

Ob mediterraner Flair mit Natursteinen oder großformatige Platten jeglichen Materials, um eher kühle Eleganz zu erreichen: Die Anbieter bieten heute eine große Auswahl an entsprechenden Produkten in unterschiedlichen Farben und Materialien an. So lassen sich auch ganz individuelle Wünsche realisieren. Ernstzunehmender Nachteil: Die Verletzungsgefahr für Kinder ist deutlich höher.

Pflastern mit Naturstein
  • Friedrich, Volker (Autor)

Auch Stein benötigt eine regelmäßige Pflege

Wer sich für Stein entscheidet, sollte wissen: Auch Steinterrassen benötigen eine regelmäßige Pflege. Moosbildung, Kalkablagerung und verschmutzte Fugen machen gelegentlich eine solche Terrasse unansehnlich. Allerdings ist das Angebot verfügbarer Reinigungsmittel inzwischen ausgesprochen groß, so dass sich bei der Pflege und Reinigung schnell Abhilfe schaffen lässt.

Bestseller Nr. 1
Mellerud Holz Seife Reiniger & Pflege – Kraftvoller Schutz für alle geölten und...
  • Der MELLERUD Holz Seife Reiniger & Pflege bietet eine optimale Pflege für geölte und nicht geölte...
  • Das ergiebige Pflegemittel bringt den natürlichen Farbton von Böden, Treppen, Türen und Vertäfelungen aus...
  • Dank der speziellen Rezeptur bildet sich ein langanhaltender und schmutzabweisender Schutzfilm auf den...

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar