Fliesen bohren – wichtige Tipps & Tricks

Fliesen bohren

Mit Geduld, Präzision und dem richtigen Werkzeug gelingt das Bohren in Fliesen auch zu Hause. Foto: © ungvar | stock adobe

Mit Geduld, Präzision und dem richtigen Werkzeug gelingt das Bohren in Fliesen auch zu Hause. Foto: © ungvar | stock adobe

Vor dem Bohren in Fliesen drücken sich die meisten Heimwerker und überlassen diese Aufgabe lieber einem Profi. Zu Recht, denn hier kann viel schiefgehen – und die schöne Fliese ist kaputt!

Mit der richtigen Vorgehensweise und dem richtigen Werkzeug kann aber auch das Bohren in Fliesen erfolgreich gemeistert werden – egal, ob Sie eine Duschstange, einen Handtuchhalter oder andere Accessoires an der Wand befestigen möchten.

In diesem Ratgeber werden wir die richtige Vorgehensweise beschreiben und wichtige Tipps zum Thema Fliesenbohren geben.

Der richtige Bohrer für Fliesen

Der erste Schritt besteht darin, den richtigen Bohrer auszuwählen. Für das Bohren in Fliesen ist ein spezieller Fliesenbohrer erforderlich, der mit einem Diamant- oder Hartmetallbohrkopf ausgestattet ist. Diese Bohrer sind speziell für das Bohren von harten Materialien wie Fliesen und Keramik entwickelt worden und ermöglichen präzise und saubere Bohrlöcher.

Es gibt verschiedene Arten von Fliesenbohrern, u. a. Glas- und Keramikfliesenbohrer sowie Fliesenbohrkronen. Der Glas- oder Keramikfliesenbohrer ist ideal geeignet für das Bohren von kleinen Löchern in Fliesen, konische Fliesenbohrer und Fliesenbohrkronen werden dagegen hauptsächlich verwendet, um größere Löcher in Fliesen zu bohren, etwa für Wasserleitungen oder Kabel.

AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Professional 5tlg. CYL-9 Ceramic Fliesenbohrer-Set (für Stein, Fliesen, Ø 4–10...
  • Verstärkte Bohrköpfe aus langlebigem Hartmetall für maximierte Lebensdauer und Widerstandsfähigkeit. Mit...
  • Mit niedrigen Drehzahlen und ohne Schlag verwenden. Keine Kühlung erforderlich
  • Einsatzgebiete: Fliesenbohrer-Set geeignet zum Bearbeiten von weichen Fliesen, Keramik und nicht gehärtetem...
AngebotBestseller Nr. 2
Lytool Fliesenbohrer Diamantbohrer Glasbohrer Set 5 tlg. 5, 6, 8, 10, 12 mm für Keramik,...
  • Lytool 5 tlg. Fliesenbohrer und 6mm Karbidbohrer - Präziser und einfacher bohren.
  • Hochwertiger Mehrzweck-Bohrer-Satz aus Diamant, der das Reißen des Bohrers verhindert und eine längere...
  • Mit Kühlwachs gefüllt. Zum Trocken- und Nassbohren geeignet, nasser Gebrauch kann die Lebensdauer...

Die richtige Bohrmaschine für Fliesen

Bei der Auswahl der passenden Bohrmaschine für das Fliesenbohren sollten Sie auf eine Maschine achten, die über eine variable Drehzahlregelung verfügt. Diese ermöglicht es Ihnen, die Bohrgeschwindigkeit an die Fliesenhärte anzupassen und so stets mit maximaler Kontrolle zu bohren.

Ob Sie eine Bohrmaschine mit oder ohne Schlag verwenden sollten, hängt von der Art der Fliesen ab. Wenn es sich um weiche oder dünnere Fliesen handelt, reicht eine Bohrmaschine ohne Schlag in der Regel aus. Bei härteren Fliesen oder Natursteinfliesen kann jedoch eine Bohrmaschine mit Schlagfunktion erforderlich sein. Der Schlagmechanismus hilft dabei, die Oberfläche der Fliese zu durchdringen und das Bohrloch zu erstellen. Achten Sie darauf, die Schlagfunktion nur zu aktivieren, wenn Sie auf harten Fliesen bohren, da diese bei weichen Fliesen schnell zu Schäden führen kann.

Vor dem Bohren – gibt es Rohre hinter den Fliesen?

Bevor Sie mit dem Bohren beginnen, ist es wichtig zu prüfen, ob sich hinter den Fliesen Rohre, Kabel oder andere Installationen befinden. Hierfür können Sie einen Leitungssucher oder einen speziellen Fliesen-Detektor verwenden, der Metall- und Stromleitungen erkennt. Dieser hilft Ihnen, Schäden an den Installationen zu vermeiden und sorgt dafür, dass das Bohrloch an der richtigen Stelle platziert wird.

Bestseller Nr. 1
Leitungssucher Ortungsgerät HANMATEK SF1 Wand Scanner Detektor Multifunktional Stud Finde...
  • Einfach und leicht zu bedienen: Der SFI-Wandscanner hat 4 Funktionen, er eignet sich zum Erkennen von Metall,...
  • LEICHT ZU LESEN: Das große LCD-Display ist gut lesbar. Der Anzeigebereich für die Signalstärke auf dem...
  • Selbstkalibrierung Der Wanddetektor kann automatisch kalibriert werden, drücken Sie einfach die...
AngebotBestseller Nr. 2
Bosch Home and Garden Bosch Ortungsgerät Truvo (Ein-Knopf-Bedienung für einfache...
  • Das Ortungsgerät Truvo von Bosch – einfach einschalten, orten und dann bohren
  • Zur Erkennung von Eisen-, Nichteisenmetallen und stromführenden Leitungen in der Wand
  • Multidetektor mit Ein-Knopf Bedienung und Markierungsschlitzen zur schnellen und einfachen Handhabung

Fliesen richtig bohren – so geht’s

Genug der Theorie! Damit Sie auch in der Praxis erfolgreich arbeiten, haben wir im Folgenden eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Bohren in Fliesen zusammengestellt:

Vorbereitung

  • Markieren Sie die Stelle, an der Sie das Bohrloch in der Fliese erstellen möchten, mit einem Bleistift oder einem Kreuz.
  • Befestigen Sie Kreppband oder Malerband über der markierte Stelle. Dies hilft, ein Abrutschen des Bohrers zu verhindern und schützt die Oberfläche der Fliese vor Kratzern.
  • Tragen Sie eine Schutzbrille und Handschuhe, um sich vor Verletzungen durch herumfliegende Materialteile zu schützen.

Kühlung und Schmierung

Beim Bohren von Fliesen entsteht Hitze, welche die Fliesen beschädigen kann. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die Fliese während des Bohrens zu kühlen und zu schmieren. Befeuchten Sie die Fliese mit Wasser oder verwenden Sie einen speziellen Kühlschmierstoff, um die Reibung zu verringern und die Fliese vor Überhitzung zu schützen. Achten Sie darauf, den Bohrer während des Bohrvorgangs regelmäßig zu kühlen und zu schmieren.

Der Bohrprozess beginnt

  • Stellen Sie die Bohrmaschine auf die niedrigste Geschwindigkeit ein und beginnen Sie mit dem Bohren.
  • Positionieren Sie den Bohrer vorsichtig auf der markierten Stelle, schalten Sie die Bohrmaschine ein und üben Sie nun einen konstanten, leichten Druck aus. Vermeiden Sie übermäßigen Druck oder plötzliche Druckschwankungen, da dies zu Spannungen und letztendlich zu Rissen in der Fliese führen kann.
  • Bohren Sie langsam und stets mit konstantem Druck, um das Risiko von Rissen oder Brüchen in der Fliese zu minimieren.
  • Halten Sie den Bohrer während des Bohrens immer senkrecht zur Fliese, um ein sauberes und präzises Loch zu erhalten.
  • Wenn Sie fast die Rückseite der Fliese erreichen, verringern Sie den Druck auf den Bohrer, um ein Durchstoßen der Fliese auf der anderen Seite zu vermeiden.
  • Sobald Sie das Ende des Bohrlochs erreicht haben, lassen Sie den Bohrer senkrecht und langsam heraus gleiten, um ein Abplatzen der Fliesenränder am Bohrloch zu verhindern.

Fazit

Das erfolgreiche Bohren von Löchern in Fliesen erfordert Geduld, Präzision und das richtige Werkzeug. Mit einem speziellen Fliesenbohrer, der passenden Bohrmaschine und der richtigen Vorgehensweise können Sie präzise Löcher ohne Schäden in Fliesen bohren. Achten Sie darauf, vor dem Bohren die Lage von Rohren oder Kabeln zu überprüfen und die Fliese angemessen zu kühlen und zu schmieren, um Schäden zu vermeiden. Bohren Sie das Loch langsam und gleichmäßig und achten Sie darauf, den Druck auf den Bohrer zu kontrollieren. Mit diesen Tipps können Sie Fliesen professionell und ohne Beschädigungen durchbohren und die gewünschten Accessoires erfolgreich an der Wand befestigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert