in , ,

Fliesenkleber entfernen – So geht’s

Fliesenkleber entfernen

Auch hartnäckigen Fliesenkleber können Sie mit dem richtigen Werkzeug selbst entfernen. Foto: © htpix | stock adobe

Auch hartnäckigen Fliesenkleber können Sie mit dem richtigen Werkzeug selbst entfernen. Foto: © htpix | stock adobe

Wer schon einmal alte Fliesen entfernt hat, kennt das Problem: Die Fliesen lassen sich zwar lösen, der Kleber haftet jedoch wie Beton am Boden. Was tun? Um auch den Fliesenkleber zu entfernen, brauchen einfach nur das passende Werkzeug und die richtige Anleitung!

In diesem Ratgeber werden wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten vorstellen, wie Sie Fliesenkleber effektiv entfernen können. Sie erhalten außerdem viele Tipps und Hinweise zu den Vorsichtsmaßnahmen, die Sie beim Entfernen von Fliesenkleber einhalten sollten.

Fliesenkleber entfernen – was brauche ich?

Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie die passenden Werkzeuge und Materialien bereitstellen. Im Einzelnen sind dies:

Schutzkleidung und Schutzbrille

Da das Entfernen von Fliesenkleber Staub und Partikel freisetzen kann, ist es ratsam, sich mit Schutzkleidung und einer Schutzbrille auszurüsten, um Augen und Haut zu schützen.

Meißel oder Bohrhammer

Diese Werkzeuge sind unverzichtbar, um den Fliesenkleber von der Oberfläche zu lösen. Je nach Härte des Klebers kann entweder ein handlicher Meißel oder ein leistungsstarker Bohrhammer erforderlich sein.

Betonschleifer

Ein Betonschleifer kann hilfreich sein, um hartnäckigen Fliesenkleber von großen Flächen zu entfernen. Er ermöglicht ein schnelleres und effizienteres Arbeiten.

Spachtel und Fugenschneider

Diese Werkzeuge sind nützlich, um den Fliesenkleber in schwer erreichbaren Ecken oder schmalen Fugen zu entfernen.

Chemische Lösungsmittel

In sehr schwierigen Fällen kann die Verwendung von chemischen Lösungsmitteln erforderlich sein, um den Fliesenkleber aufzuweichen und das Entfernen zu erleichtern. Achten Sie dabei jedoch darauf, die Anweisungen des Herstellers genau zu befolgen und angemessene Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Fliesenkleber bestimmen

Bevor Sie mit der Entfernung des Fliesenklebers beginnen, sollten Sie wenn möglich den Typ des verwendeten Klebers bestimmen. Es gibt verschiedene Arten von Fliesenklebern, z. B. zementbasierte, kunstharzbasierte oder flexible Kleber. Die Art des Klebers beeinflusst das weitere Vorgehen bei dessen Entfernung. Entsprechende Informationen zur Art des Klebers finden Sie oft auf der Verpackung des ursprünglichen Fliesenbelags. Sollten Sie keine Möglichkeit dazu haben, kann Ihnen ein Fachmann – etwa ein Fliesenleger – sicher weiterhelfen.

Siehe auch  KfW-Programm Nr 430 Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss – Voraussetzungen und Förderung

Fliesenkleber entfernen

Die Methode, mit der Sie den Fliesenkleber effektiv entfernen können, hängt – wie gesagt – vom verwendeten Fliesenkleber ab, aber auch von diversen weiteren Faktoren, z. B. davon, wie alt der Kleber ist und wie viel davon aufgetragen wurde. Schauen wir uns die entsprechenden Möglichkeiten doch einmal etwas genauer an:

Der Einsatz eines Meißels ist eine traditionelle Methode zur Entfernung von Fliesenkleber. Setzen Sie den Meißel vorsichtig an der Kante des Klebers an und verwenden Sie einen Hammer, um ihn sanft zu lockern. Arbeiten Sie sich Schritt für Schritt vor, bis der Kleber vollständig entfernt ist. Diese Methode erfordert allerdings Geduld und Sorgfalt, um Schäden an der Oberfläche zu vermeiden.

Lässt sich der Kleber nicht mit dem Meißel lösen, ist ein Bohrhammer die leistungsstärkere Alternative. Er eignet sich besonders für große Flächen und/oder stark anhaftenden Kleber. Setzen Sie einen Meißel- oder Spatelaufsatz in den Bohrhammer ein und arbeiten Sie systematisch über die Fläche, um den Kleber zu lockern und zu entfernen.

AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-21 (mit SDS plus, inkl. 3x Drill Bit SDS plus, (6/8/10...
  • Leistungsstarker 720-W-Motor und 2,0 J Schlagenergie für effektives Hammerbohren in Beton (bis zu 21 mm...
  • Kompakter Bohrhammer bietet professionelle Bosch-Hammerbohrleistung bei einem gleichzeitig geringen Gewicht...
  • Vielseitiger Einsatz: Drei Betriebsarten für Hammerbohren, Bohren und Meißeln sorgen für überzeugende...
Bestseller Nr. 2
Practixx SDS-Plus Bohrhammer | 7 Joule Schlagkraft | 1500W Bohrmaschine | 6 variable...
  • 1500 Watt Bürstenmotor und 7 Joule Schlagkraft für herausfordernde Aufgaben in der Werkstatt, Baustelle oder...
  • Variospeed in 6 Geschwindigkeiten einstellbar | 3m VDE Kabel
  • 4 in 1: Bohren, Schlagbohren und Schlagen (Meißeln) und Drehstopp-Meißeln

Wenn Sie große Flächen zu bearbeiten haben und sich die Arbeit erleichtern möchten, bietet sich ein Betonschleifer an. Mit ihm können Sie sehr effizient auch dick aufgetragenen und hartnäckigen Fliesenkleber von großen Flächen entfernen. Achten Sie darauf, das Schleifgerät gleichmäßig über die Oberfläche zu bewegen und nicht zu starken Druck auszuüben, um Beschädigungen zu vermeiden.

Siehe auch  Das sollten Sie in Sachen Förderung für energetische Sanierung jetzt wissen

Weitere Stellen, an denen Fliesenkleber entfernt werden muss

Fliesenkleber ist nicht nur auf dem Untergrund vorhanden, sondern oft auch an anderen Stellen – etwa auf den Fliesen selbst. Um Kleberreste von den Fliesen zu entfernen, können Sie einen Fugenschneider verwenden, um damit zunächst den Kleber in den Fugen zu lockern. Anschließend können Sie vorsichtig mit einem Meißel oder Spatel den Kleber von der Fliesenrückseite lösen.

Etwas schwieriger wird es, wenn Fliesenkleber von Estrich entfernt werden soll. Die Entfernung erfordert meist eine gründlichere Herangehensweise. Ein Betonschleifer kann hierbei hilfreich sein, um den Kleber zu entfernen, ohne den Estrich zu beschädigen.

Ein ähnliches Vorgehen bietet sich an, wenn es darum geht, Fliesenkleber von Feinsteinzeug zu entfernen. Feinsteinzeug ist robust, aber dennoch empfindlich gegenüber Kratzern. Verwenden Sie einen Fugenschneider, um den Kleber anzulösen, und arbeiten Sie sich dann vorsichtig mit einem Meißel oder Spatel voran, um den Kleber zu entfernen.

Bestseller Nr. 1
FANZWORK Absaugaufsatz Absaughaube für Winkelschleifer inkl. 125 mm Diamantschleiftopf...
  • ✅ 99 % Winkelschleifer kompatibel: Verwandelt Ihren 125 mm Winkelschleifer in wenigen Minuten in einen...
  • ✅ Staubfreies Arbeiten: Mit der Anschlussmöglichkeit eines Industriestaubsaugers erhalten Sie einen...
  • ✅ Einsatzgebiete: Der mitgelieferte Diamantschleiftopf 125 x 22,2 mm eignet sich für Schleifarbeiten von...
Bestseller Nr. 2
RANSENERS Spachtelmeißel SDS-Plus 250x100 mm, Bodenschaber für Abziehen von...
  • Geeignet zum Abziehen von Fußbodenkleber, Fliesenkleber, Teppich, Linoleum, PVC Fliesen, Farbe, Zement etc.
  • Gesamtlänge 250 mm, Meißelbreite 100 mm.
  • Der Meißelgriff wird durch Hochtemperaturschmieden und spezielle Oberflächenbehandlung bearbeitet, die...

Wenn nichts mehr hilft – die chemische Keule

Bringen alle zuvor genannten Methoden kein zufriedenstellendes Ergebnis, hilft nur noch der Einsatz chemischer Hilfsmittel. Beginnen Sie damit, angemessene Schutzkleidung wie Handschuhe, eine Schutzbrille und eine Atemschutzmaske anzulegen, um Hautkontakt und Dämpfe zu vermeiden. Sorgen Sie dafür, dass der Raum gut belüftet ist, indem Sie Fenster und Türen öffnen. Wählen Sie dann ein geeignetes Lösungsmittel basierend auf der Art des Fliesenklebers und der Oberfläche aus. Es stehen Mittel wie Aceton, Verdünner, Spiritus oder spezielle Fliesenkleberentferner aus dem Baumarkt zur Verfügung. Achten Sie darauf, dass das gewählte Lösungsmittel für Ihre spezielle Anwendung geeignet ist und studieren Sie die Anweisungen des Herstellers auf der Verpackung.

Siehe auch  Altbau oder Neubau - Heimwerken in den eigenen vier Wänden

Achtung: Bevor Sie das Lösungsmittel großflächig verwenden, führen Sie einen Test an einer kleinen, verdeckten Stelle durch, um mögliche Schäden an der Oberfläche zu vermeiden.

Vorbereitend sollten Sie so viele Fliesen wie möglich von der Oberfläche entfernen. Dadurch wird der Kontakt mit dem Lösungsmittel minimiert. Tragen Sie das gewählte Lösungsmittel großzügig auf den Fliesenkleber auf. Verwenden Sie hierfür einen Pinsel oder eine Bürste, um das Lösungsmittel gleichmäßig zu verteilen. Beachten Sie die Einwirkzeit gemäß den Herstelleranweisungen, die normalerweise einige Minuten bis zu einer halben Stunde beträgt.

Verwenden Sie einen Spachtel oder ein anderes geeignetes Werkzeug, um den aufgeweichten Fliesenkleber vorsichtig abzuschaben. Achten Sie darauf, die darunterliegende Oberfläche nicht zu beschädigen. Bei hartnäckigem Kleber wiederholen Sie den Vorgang und lassen das Lösungsmittel länger einwirken. Nachdem der Kleber entfernt wurde, reinigen Sie die Oberfläche gründlich, um Rückstände des Lösungsmittels zu entfernen. Spülen Sie die Fläche mit Wasser ab und trocknen Sie sie sorgfältig. Wenn nötig, können Sie die Oberfläche leicht anschleifen, um Unebenheiten zu beseitigen.

Fazit

Fliesenkleber zu entfernen kann ermüdend und lästig sein. Mit den richtigen Werkzeugen, Methoden und entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen kann diese Arbeit jedoch in den meisten Fällen problemlos bewältigt werden. Und wenn es doch nicht geht, bleibt Ihnen immer noch die Möglichkeit, einen Profi für weitere Hilfe zu konsultieren.

Der Autor Hajo Simons

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert