Kinderzimmer einrichten: Prinzessinnenschloss oder Piratenburg?

Wer Nachwuchs erwartet, der macht sich bereits während der Schwangerschaft Gedanken darüber: Wie das zukünftige Kinderzimmer einrichten? Egal, ob Sie ein Zimmer für das Baby, ein Mädchen oder einen Jungen einrichten möchten – hier erfahren Sie die besten Tipps.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hypotheken.fmh.de zu laden.

Inhalt laden


 

Obgleich das Neugeborene meist zu Beginn gar keine Zeit in seinem eigenen Raum verbringt, möchten Eltern eine gemütliche Oase der Ruhe einrichten. Immerhin weiß keine Mutter oder Vater, wann das Kind dann alleine im eigenen Zimmer schlafen oder sich dort beschäftigen möchte. Sind Sie noch auf der Suche nach den besten Inspirationen, um das Kinderzimmer einzurichten?

Worauf sollten Eltern beim Kinderzimmer einrichten achten?

Flexible Möbelstücke

Wer noch auf der Suche nach den besten  Ideen zum Kinderzimmer einrichten ist, kann Sie sich folgenden Satz  merken: Das Kinderzimmer wird nicht für die nächsten paar Jahre dasselbe  bleiben. Kinder entwickeln sich weiter. Deshalb ist es durchaus  sinnvoll, das Zimmer so zu gestalten, dass Möbel immer wieder  ausgetauscht werden können. In diesem Zusammenhang raten Experten, kein  Geld für allzu teure Möbel auszugeben, die dann innerhalb weniger Jahre  ausgetauscht werden müssen. Und trotzdem gibt es viele einfallsreiche Ideen für die Kinderzimmergestaltung, die  auch gar nicht so teuer sein müssen, wie etwa die Vorschläge auf mutterinstinkte.de zeigen.

AngebotBestseller Nr. 1
roba Komplettbett Set 'Adam & Eule', Babybett weiß inkl. Bettwäsche, Himmel, Nest,...
  • DAS ROBA KOMBI-KINDERBETT mit einer Matratzengröße von 70 x 140 cm ist ideal geeignet zur Baby...
  • EIN BETTWÄSCHESET IN NIEDLICHEM DESIGN, ein weich gepolstertes Nestchen, eine antiallergische Matratze, sowie...
  • MIT INTEGRIERTEN UMBAUECKEN kann das Kinderbett zu einem Juniorbett verwandelt werden und garantiert dadurch...
Bestseller Nr. 2
KAGU Chrisi Kinderbett Jugendbett Juniorbett Bett (140x70 cm oder 160x80 cm). Kiefernholz...
  • Schönes und modernes Design, komplett aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt
  • Naturholz Kiefermassiv, alle Kanten sind abgerundet, somit besteht keinerlei Verletzungsrisiko
  • inkl. Matratze, inkl. Schublade, inkl. Lattenrost aus 2 cm dicken Kiefernholzbrettern

Das gilt vor allem für das Bett sowie einen Mal- bzw. Schreibtisch. Im Internet haben Sie in punkto Kinderbetten eine riesige Auswahl – etwa hier https://minimididesign.com/shop/hausbett-kinder. Bei diesen beiden Möbelstücken sollten Sie daran denken, dass sie entweder mitwachsen oder nach ein paar Jahren gewechselt werden müssen. In diesem Zusammenhang kann auch der Kauf von Möbelstücken, die vielfältig eingesetzt werden können, hilfreich sein. Kleine Hocker können beispielsweise zum Sitzen genauso wie zum Verstauen von verschiedenem Spielzeug verwendet werden.

Genügend Stauraum für all das Spielzeug

Außerdem ist das Kinderzimmer nicht der Raum in der Wohnung, der immer mit absoluter Sauberkeit und Ordnung hervorsticht. Je mehr Verstaumöglichkeiten Eltern Ihren Kindern bieten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das nicht mehr gebrauchte Spielzeug auch eingeräumt wird. Das Ordnungssystem sollte so einfach wie möglich sein. Kisten, die in Regalen verstaut sind, die Kinderhände leicht erreichen, ermöglichen auch das selbstständige Aufräumen. Auf diesen Kisten können Sie Bilder kleben, die verdeutlichen sollen, was in die Kiste gehört. Das macht es für Sie und das Kind einfacher. Besonders bei kleinen Zimmern sollten Sie auf praktische Stauräume (zum Beispiel Kisten unterm Bett, hohe Regale usw.) achten.

Farbgestaltung

Bei der farblichen Gestaltung der Wände können sich Eltern Gedanken machen, ob diese in Weiß bleiben oder doch lieber bunt angestrichen werden sollen. Wenn Kinder sehr viel buntes Spielzeug haben, dann kann es häufig zu viel Farbe sein. Das ist natürlich Geschmackssache. In diesem Zusammenhang können Sie statt grellen Rot-, Orange- oder Gelbtönen dezente Pastellfarben wählen. Sie zaubern im Raum eine besondere Atmosphäre, ohne dass es gleich zu viel ist. Ein weiterer wichtiger Tipp ist, die Wand mit einer Schutzschicht zu versehen. Das sorgt dafür, dass Schmutzhände keine dreckigen Stellen an der Wand hinterlassen. Hier kann man mit der sogenannten Elefantenhaut arbeiten. Wer die Wände damit bestrichen hat, der wird Kratzer oder Flecken weniger schnell sehen.

Bestseller Nr. 1
Paco Home Kinderteppich Kinderzimmer Punkte Herzen Sterne Pastell versch. Farben u....
  • Der edle Teppich bezaubert mit kindgerechten, modernen 3D-Mustern in wohnlichen Pastellfarben und bringt mit...
  • Das Material besteht zu 100 % aus Polypropylen - Er ist schadstoffgeprüft nach STANDARD 100 by OEKO-TEX,...
  • Egal ob Babyzimmer ,Kinderzimmer oder Jugendzimmer , die stylischen Teppiche sorgen in jedem Raum für eine...
Bestseller Nr. 2
Paco Home Kinder-Teppich Für Kinderzimmer, Spiel-Teppich Mit Hüpfkästchen und Straßen,...
  • Material: 100 % Polyamid
  • Florhöhe: 5 mm / Gewicht: 1.230 g/qm
  • STANDARD 100 by OEKO-TEX

Bei kleinen Räumen ist die Farbgestaltung noch wichtiger – dort passen am besten helle Farben. So können die Wände beispielsweise in Gelb, Rosa, Lila oder Lavendel gestrichen werden. Das sorgt für eine gute Stimmung und lässt den Raum größer erscheinen.

Boden

Meistens ist der Boden im Kinderzimmer schon vorhanden, aus diesem Grund kann man hier insbesondere als Mieter meist nicht viel tun. Das ist kein Problem – Eltern können dem Kinderzimmer aber ein besonderes Flair mit einem kurzhaarigen Teppich in der Mitte des Raumes verleihen. Hier können die Kinder spielen und sich hinsetzen, ohne dass Ihnen kalt wird. Mit ein paar guten Tipps kann das Kinderzimmer einrichten viel Freude und Spaß bedeuten. Außerdem spart man sich damit viel Zeit und Geld. Viele Eltern schwärmen von großen Decken, auf denen Kinder spielen können, und am Ende kann die Decke einfach zusammengeschnürt werden. So ist das Spielzeug ist einem Mal aufgeräumt. Das ist praktisch für jene Familien, bei denen Kinder ständig mit anderem Spielzeug spielen möchten – so ist innerhalb weniger Sekunden aufgeräumt, und man hat genügend Platz für das neue Spiel.

Kinderzimmer einrichten für Mädchen und Jungs

Haben Sie eine kleine Prinzessin zu Hause, und möchten Sie Ihrem Mädchen ein Meerjungfrauenzimmer einrichten? Oder ist Ihr Junge ein richtiger Pirat, der die Weltmeere erobern will? Dann können Sie sich fragen, wie Sie die Wünsche Ihres Kindes umsetzen können. Es ist gut, wenn Sie auf die Vorstellungen des Kindes eingehen. Doch zugleich sind die oben genannten Aspekte mit mitwachsenden Möbeln, Farben usw. sehr wichtig. Denken Sie immer daran, dass Ihr Kind älter wird, und jede Entwicklungsphase schnell vorbei ist.

Folgende Aspekte können einfach verändert werden:

  • Farben: Hier können Sie sich nach Lust und Laune austoben – mit einem einfachen Überstreichen sieht man von vorherigen Mustern und Bildern nichts mehr. Viele Eltern entscheiden sich statt Wandfarben für Textilien (z.B. Bettwäsche im Prinzessinnen- oder Piratenlook) oder für Bilder an den Wänden. So müssen die Wände nicht gestrichen und am Ende wieder überstrichen werden.
  • Teppich mit bestimmten Lieblingsmustern: Er kann schnell herausgenommen werden – ohne Mehraufwand.
  • Dekoration: Bei der Dekoration können Sie auch themenspezifisch vorgehen – bei Nichtgebrauch kann sie durch neue ersetzt und weiterverkauft werden.

Bei diesen Punkten kann man weiterdenken:

  • Bett: Auch wenn ein Prinzessinnenbett schön ist, sollten Eltern immer daran denken, dass zumindest das Grundgerüst so konzipiert ist, dass man es auch nach der Phase weiterverwenden kann.
  • Schreibtisch: Wer im Zuge der neuen Zimmergestaltung zu einem besonderen Schreibtischmodell greift, der sollte daran denken, dass das Möbelstück mitwächst.

Egal, ob Sie ein Kinderzimmer einrichten für Jungs oder für Mädchen – denken Sie immer daran, dass auch die süßeste Prinzessin oder der mutigste Pirat älter werden. Dann wäre es schade, wenn Sie mehrere Tausend Euro in die Einrichtung investiert hätten, die dann nach zwei Jahren wieder raus muss.

Sie erwarten Nachwuchs? Kinderzimmer einrichten für das Baby

Die Schwangerschaft bringt bisweilen einige Probleme mit sich, hat aber auch sehr viele schöne Seiten. Bereits zu Beginn der Kugelzeit fragen sich viele Frauen, wie sie das zukünftige Zimmer des Nachwuchses einrichten können.

Denken Sie an folgende Dinge:

  • ein kleines Bett, das mit ein paar Monaten oder auch im Kleinkindalter weiter benutzt werden kann,
  • eine Kommode zum Wickeln,
  • einen Schrank, in dem Sie alles Notwendige verstauen können.
  • Sobald das Kind dann mehrere Monate alt ist, wird es mit dem Krabbeln beginnen. Deshalb kann man bei der Einrichtung des Zimmers bereits an einen warmen Teppich denken, der in der Mitte des Raums Platz finden kann. Hier kann das Baby oder Kleinkind dann spielen und toben.
Bestseller Nr. 1
Vicco Wickelkommode Oskar Baby Kommode Wickelregal Babymöbel Wickeltisch (Weiss-Sonoma)
  • Seien Sie optimal vorbereitet auf den neuen Abschnitt in Ihrem Leben. Die Geburt Ihres Kindes wird Ihr Dasein...
  • Durch die clevere Anbringung der Wickelauflage bleiben Sie flexibel. Nutzen Sie sie so lange wie benötigt, um...
  • Zusätzlich zu den praktischen, offenen Fächern werden Ihnen 3 geräumige Schubfächer geboten, um alle...
AngebotBestseller Nr. 2
roba Wickelkommode Hamburg mit Wickelansatz, 2 Schubladen, 2 Canvas Boxen und...
  • Die roba Wickelkommode mit abnehmbarem Wickelansatz hat eine angenehme, rückenschonende Wickelhöhe von 92...
  • In den 2 Canvas Boxen im offenen Fach zwischen der Wickeltasche und den 2 Schubladen der Wickelkommode in...
  • Die 2 Schubladen mit modernen silbernen Griffen bieten Der weißen Wickelkommode weiteren Stauraum für...

Egal, ob Ihr Kind drei Monate, drei Jahre oder acht Jahre alt ist – Kinderzimmer sollten immer so konzipiert sein, dass sich sicher sind.

Achten Sie deshalb auf folgende Punkte:

  • Keine spitzen Ecken, weil diese die Verletzungsgefahr erhöhen.
  • Materialien einbauen, die keine schädlichen Dämpfe ausstoßen (Textilien, Wandfarben usw.).

Die Gestaltung des Kinderzimmers liegt in Ihren Händen. Nicht immer muss es ein typisches Rosa oder Hellblau an der Wand oder bei den Möbeln sein. Auch neutrale Farben wie ein helles Gelb, Ocker oder Grün sind sehr schön. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und gestalten Sie das Kinderzimmer in erster Linie praktisch und sicher. Der Rest ergibt sich dann von allein – gemeinsam mit Ihrem Partner zaubern Sie ein herrliches Wohlfühlzimmer für Ihr Kind.

Fazit!

Kinderzimmer einrichten ist gar nicht so einfach, wenn man seine eigenen Vorstellungen mit denen der Kinder unter einen Hut bringen möchte. Sie können Ihrem Kind den Wunsch eines bestimmten Mottos im Zimmer durchaus erfüllen. Wichtig ist, dass Sie aber darauf achten, dass die Möbel beispielsweise mitwachsen und damit länger verwendet werden können. Zudem ist die Sicherheit sehr bedeutsam. Ein Kinderzimmer soll nicht nur schön aussehen, sondern ein toller Raum sein, in dem Kinder toben, spielen und sich ausruhen können.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hypotheken.fmh.de zu laden.

Inhalt laden


 


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar