Marder im Garten erkennen und daraus vertreiben

Auch wenn Marder theoretisch kleine Helfer im Garten sein können, kommt es immer wieder zu Problemen mit den Tieren. Aus diesem Grund möchten viele Menschen den Marder vom Grundstück vertreiben.

Das ist vollkommen klar – gerade wenn man sich bewusst wird, dass das kleine Tier große Schäden an Autos oder im Dachstuhl anrichten kann. Hat man hingegen kein Auto, kann im besten Fall sogar eine Co-Existenz mit dem Tier möglich sein. Dadurch, dass die Marder kleine Tiere wie Ratten, Mäuse oder Schnecken fressen, haben Sie davor in Ihrem Garten Ruhe. Zudem fressen Marder auch das Obst, das vom Baum heruntergefallen ist. Das kann in einigen Fällen sehr nützlich sein, dennoch sollte man besonders seine Kleintiere (zum Beispiel Kaninchen usw.), sein Dach sowie das Auto vor den Tieren schützen. In diesem Artikel erfahren Sie ein paar der nützlichsten Tipps dazu.

Wann sind Lebendfallen im Garten für Marder erlaubt?

In erster Linie sollten Sie wissen, dass beim Marder Loswerden einige Punkte beachtet werden müssen. Die Marder unterliegen nämlich dem Jagdschutz – das heißt, dass die Tiere nicht nach Lust oder Laune getötet oder gefangen werden dürfen. Laut Gesetz dürfen Marder nur in der Jagdsaison getötet werden, doch weder gequält, verletzt oder vergiftet. Mit diesen Maßnahmen will das Gesetz die Jungtiere schützen, die in den ersten Lebenswochen auf die Mutter angewiesen sind. Die Zeit, in der das Töten verboten ist, liegt zwischen Februar und Oktober. Wer keine Genehmigung hat, das Tier aber dennoch loswerden möchte, der muss den Marder vertreiben.

Bestseller Nr. 1 VON HAMELN® - Mausefalle lebend - extra große Lebendfalle - tierfreundlich Mäuse fangen...
Bestseller Nr. 2 RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle, Premium Rattenfalle, Groß ●Inkl Ebook● XXL,...

Marder mit Lebendfalle fangen

Wenn Sie eine Genehmigung erhalten haben, dann können Sie eine Lebendfalle im Garten aufstellen. Diese sorgen dafür, dass das Tier gefangen wird. Ist das Tier in der Falle gefangen, muss es ausgesetzt werden. Dafür wählen Sie am besten einen Ort, der ausreichend viele Kilometer vom Wohnort entfernt ist (mindestens 60 km). Im besten Fall sollte der Marder nicht in einer anderen Wohnsiedlung, sondern im Wald ausgesetzt werden. So gehen Sie sicher, dass er sich nicht sofort das nächste Opfer sucht.

Was muss beachtet werden?

  • Die Tiere sind sehr vorsichtig, d.h. dass sie nicht sofort in die Falle tappen werden.
  • Zuerst müssen Sie den Marder mit Futter in der Nähe der aufgestellten Falle anlocken.
  • Erst mit der Zeit wird er irgendwann in die Marderfalle tappen.

Wie erkenne ich einen Marder im Garten?

Wer sich unsicher ist, ob er tatsächlich einen Eindringling im Garten hat, der muss es prüfen. Es ist nicht immer einfach, die Anwesenheit dieses Plagegeistes zu erkennen. Dadurch, dass Marder nachtaktiv sind, werden Sie im Normalfall tagsüber nicht auf die Tiere treffen. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, die Ihnen dabei helfen, herauszufinden, ob sich in der Nacht ein Marder auf Ihrem Grundstück herumtreibt.

Viele Tierexperten betonen, dass man die Präsenz eines Marders im eigenen Garten anhand des Kots erkennen kann. Durch die wurstartige und längliche Form können Sie feststellen, dass es sich um Marderkot handelt. Die Größe des Kots liegt bei ca. acht bis zehn Zentimetern. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass man den Kot nicht sieht, sehr gering. Um wirklich sicherzugehen, kann der Kot noch weiter inspiziert werden. Neben der Größe ist auch die Beschaffenheit meist ähnlich.

Der Marderkot weist häufig noch Reste aus der Nahrung sowie Federn, Haare oder Kerne auf. Wer immer noch unsicher ist, der kann den Kot auch am sehr unangenehmen Geruch erkennen. Daneben sind natürlich auch Schäden im Garten oder am Auto Hinweise, dass ein Marder sein Unwesen treibt. Mit diesen Tipps können Sie den Marderbau im Garten erkennen und die besten Mittel zur Vergrämung einsetzen.

Marder vertreiben – Diese Mittel helfen

Im Handel gibt es einige unterschiedliche Mittel, um den Marder zu vertreiben. Diese sind häufig gar nicht teuer und überall erhältlich. Im nachfolgenden Abschnitt möchten wir Ihnen ein paar der gängigsten Mittel zur Vergrämung des Tiers auflisten.

Was tun gegen Marder im Garten?

Ultraschallgeräte schaffen Abhilfe

Möchte man den Marder vertreiben und im Garten endlich Ruhe haben, muss man sich etwas einfallen lassen. Dadurch, dass die Gärten nicht so umzäunt oder geschützt werden können, sodass der Marder gar keine Chance hat, hereinzukommen, muss eine andere Lösung her. Eine umweltfreundliche und relativ kostengünstige Variante sind die Ultraschallgeräte, die keine chemischen Inhaltsstoffe enthalten. Das Gerät funktioniert mit Batterien und kann demnach flexibel eingesetzt werden. Viele Menschen nutzen die Ultraschallgeräte für das Auto, für den Dachboden oder den Keller. Natürlich muss bei dieser Methode das ständige Wechseln der Batterien mitberücksichtigt werden. Wer dauernd neue Batterien kaufen muss, der schädigt nicht nur die Umwelt, sondern auch seinen Geldbeutel.

AngebotBestseller Nr. 1 Gardigo Marder-Frei Mobil 2er Set I Mobiler Marderschreck für KFZ, Haus, Dachboden,...
AngebotBestseller Nr. 2 VON HAMELN® Marderschreck Auto - 1 STÜCK - Effektive Marderabwehr Auto mit Ultraschall -...

Möchten Sie sich dennoch für diese Ultraschallgeräte entscheiden, können Sie zwischen jenen Ausführungen wählen, die nur Töne im Ultrafrequenzbereich aussenden, oder auch jene, die zusätzlich mit LED Blitzen wirkungsvoll gegen Marder vorgehen. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, wie weit der Wirkungsbereich des Geräts ist. So kann effizient gegen Marder vorgegangen werden. Aufpassen sollten Sie auch dann, wenn Sie eine Katze oder einen Hund haben. Diese Tiere können die Töne nämlich auch hören.

Mardersprays – damit können Sie den Marder aus dem Garten vertreiben

Neben dem Ultraschallgerät können Sie auch Mardersprays einsetzen. Dadurch, dass die Tiere sehr geruchsempfindlich sind, werden sie vom Geruch abgeschreckt. Diese Mittel sind auch mit dem Tierschutzgesetz konform, da sie dem Tier keinen Schaden zufügen. In erster Linie kann dieses Spray für das Auto eingesetzt werden. Wenn Sie den Duft heute versprühen, dann wird er für mehrere Wochen anhalten. Somit ist diese Methode sehr effizient. Es gibt viele verschiedene Produkte, die perfekt für das Auto, den Garten oder auch das Haus eingesetzt werden können.

AngebotBestseller Nr. 1 Veddelholzer Marderspray für Auto, Dachboden & Garage | 400 ml | Sofortiger &...
AngebotBestseller Nr. 2 LIQUI MOLY 1515 Marderspray 200 ml

Marderabwehr für das Haus

Wer einen Marder im Haus hat, der muss andere Methoden anwenden, wie wenn er im Garten ist. Gerade unter dem Dach kann das Tier große Schäden anrichten. Häufig nämlich frisst er die Dämmung an, was wiederum große Folgen hat.

Elektrozaun

Viele Menschen entscheiden sich für den Elektrozaun, der das Dach absichert. Hierunter versteht man einen Draht, der rund um das Dach aufgestellt wird. Er steht unter Strom, d.h. sobald der Marder dorthin kommt, erhält er einen Stromschlag. Dieser ist natürlich ungefährlich für das Tier. Wichtig ist, dass hier keine Stellen frei gelassen werden, sodass der Marder diesen nicht passieren kann.

Fallrohr mit Marderabwehrgürtel versehen

Die meisten Marder klettern über die Fallrohre auf das Dach. Demnach ist es sinnvoll, diese so zu schützen, dass der Marder nicht mehr nach oben klettern kann. Dank moderner Marderabwehrgürtel macht man es dem Marder schwerer. Diese werden in einer Höhe von etwa zwei Metern angebracht. Wenn Ihr Haus mehrere solche Fallrohre hat, dann müssen Sie natürlich alle mit einem Abwehrgürtel versehen. Wenn Sie ein solches Produkt kaufen möchten, dann achten Sie auf das Material. Dieses sollte rostfrei sein – die besten sind jene aus Edelstahl.

Marderabwehrwachs

Wer die Tiere von seinen Solaranlagen oder dem Schwimmbecken fernhalten möchte, der kann sich ein Marderabwehrwachs kaufen. Das Produkt wird auf die betreffenden Stellen aufgetragen. Dadurch dass das Wachs sehr gut portioniert werden kann, ist es gerade bei Kabeln oder anderen Kleinteilen sehr praktisch. Daneben ist es witterungsbeständig und sehr nachhaltig.

Auto gegen Marder absichern

Auch bei Fahrzeugen richten Marder große Schäden an. Wenn man nicht richtig vorgeht, dann kommt es immer zu Problemen, die in der Reparatur sehr teuer werden können. Doch es gibt einfache Mittel, wie man sein Auto erfolgreich schützen kann.

Abwehrspray Motorraum

Wie bereits oben angesprochen kann das Marderspray in vielen Bereichen angewendet werden. Viele Personen schützen ihr Auto mit dem Spray. Es gibt zwar einige Kunden, die erklären, dass die Wirkung nicht so stark ist, da der Marder den Geruch häufig nicht als störend wahrnimmt. Dennoch kann es in einigen Fällen helfen.

Duftmarken-Entferner

Wer einen Marder im Auto hatte, der kann sicher sein, dass andere Tiere den Geruch des Tiers wittern. Dadurch, dass diese kleinen Tiere ihr Revier schützen wollen, werden sie Ihr Auto angreifen. So kann es sinnvoll sein, einen Duftmarken-Entferner einzusetzen. Dieser hilft dabei, den Geruch des Marders loszuwerden. So ist Ihr Auto sozusagen geruchsfrei und demnach weniger interessant für Marder.

Marderschreck im Auto

Eine der wohl wirkungsvollsten Alternativen ist der Marderschreck im Auto. Dieser arbeitet mit unangenehmen Elektroschocks (nach dem Weidezaun-Prinzip). Sie müssen wissen, dass dem Marder dabei nichts passiert und er nicht verletzt wird. Dennoch erschrickt er sich und wird im besten Fall das Weite suchen. Dadurch, dass er sich leicht einbauen lässt, kann ihn jeder benutzen.

Ultraschallgerät mit Blitzlicht

Wie bereits vorhin angesprochen können die Ultraschallgeräte nicht nur im Haus angewendet werden, sondern auch für das Fahrzeug. Im Prinzip geht es immer um dasselbe System. Der Marder wird durch die Töne im Ultrafrequenzbereich abgewehrt. Zusätzlich warten die meisten Geräte auch noch mit LED Lichten auf.

Fazit – wenn Sie einen Marder im Garten loswerden wollen

Ein Marder steht unter Tierschutz, d.h. er darf nicht getötet oder gequält werden. Nur mit einer speziellen Genehmigung darf er mit Lebendfallen gefangen werden. Diese sind im Handel erhältlich. Hier müssen Sie Geduld haben. Wenn Sie keine Genehmigung erhalten, dann müssen Sie Vergrämungstechniken anwenden. Hierfür eignen sich Ultraschallgeräte, Sprays oder andere Tools, um den Marder loszuwerden. Wer den Marder vom Grundstück vertreiben möchte, der kann auch Elektrozäune am Dach einsetzen.


ähnliche Beiträge

1 Gedanke zu „Marder im Garten erkennen und daraus vertreiben“

Schreibe einen Kommentar