Parkbank – Die besten Materialien und Ausführungen

Nicht nur im öffentlichen Park, sondern auch im eigenen Garten lädt eine Parkbank zum gemütlichen Verweilen ein. Ob man diese nun Parkbank, Gartenbank oder Hausbank nennt, macht keinen Unterschied, gemeint ist immer eine Bank für zwei oder mehrere Personen, die wetterfest und robust ist.

Gerade für öffentliche Parkanlagen ist die Wahl der Materialien so wichtig, dass hier die Parkbänke wie von CONTI Parkbanksysteme das ganze Jahr hindurch stehen bleiben. Während Sie im eigenen Garten oder auf der eigenen Terrasse die Bank vielleicht zum Überwintern in den Keller oder die Scheune stellen, so bleiben Bänke in den Parks jahrein und jahraus stehen. Die verwendeten Materialien müssen somit sowohl gleißender Sonne, Regen, aber auch Schnee und Eis trotzen.

Welche Materialien für Parkbänke sind besonders strapazierfähig?

Der Klassiker ist natürlich die Parkbank aus Holz. Holz ist ein lebendiges Material und deshalb auch so sympathisch. Holz fühlt sich warm an und absolut natürlich. Bei der Auswahl der passenden Holzart muss ein sehr robustes und wetterfestes Holz gewählt werden. Auch sollten Parkbänke aus Holz regelmäßig kontrolliert, abgeschliffen und neu gestrichen und versiegelt werden.

Lärchen, Douglasie und Robinie sind Holzsorten, die gerne für den Außenbereich verwendet werden.

Ebenfalls beliebt für Parkbänke ist das Material Metall. Metall ist relativ günstig und wie auch beim Holz hat man hier die Möglichkeit, viel Design in die Parkbänke zu bringen. Die Beine der Parkbänke können geschwungen sein, und auch die Rückenlehnen können unterschiedliche Muster aufweisen.

Auch Metall muss immer wieder neu lackiert werden, denn mit den Jahren beginnt der Lack abzuplatzen. Damit das Metall nicht zu rosten beginnt, sind die Lackierung und die Versiegelung enorm wichtig. Am besten ist es, wenn Parkbänke aus Metall pulverbeschichtet und galvanisiert werden.

Eine Möglichkeit ist es auch, die Parkbänke aus Edelstahl herzustellen. Edelstahl ist sehr robust und witterungsbeständig. Zudem ist Edelstahl auch sehr schön und ermöglicht unterschiedliche Designs.

Sehr individuell und künstlerisch angehaucht sind Parkbänke, die aus Beton gegossen wurden. Diese sorgen für eine ganz besondere und kreative Optik. Der Beton wird an der Oberfläche geschliffen. So ist diese wunderbar glatt und weich. Die Parkbänke aus Beton gegossen haben meist auch eine außergewöhnliche Form. Sie sind ergonomisch geschwungen, haben eine übergroße Rückenlehne oder wirken wie futuristische Sitzmöbel.

Warum sind Parkbänke so beliebt?

Ob am Wald- oder Wiesenrand, im Stadtpark oder im weitläufigen Naturschutzgebiet oder entlang von Wanderrouten, Parkbänke sind absolut beliebt. Laden sie doch zum Verweilen und zum Erholen ein. Hier können Sie in der freien Natur eine Pause einlegen, das Picknick genießen oder die Mittagspause verweilen.

Vielleicht arbeiten Sie auch in einem Büro im Stadtzentrum. Verbringen Sie doch die nächste Mittagspause im Park um die Ecke. Lassen Sie sich auf einer Parkbank nieder und lassen Sie sich das mitgebrachte Mittagessen schmecken.

Parkbänke sind ein Ort der Begegnung und der Ruhe. Sie sitzen mit Freunden auf der Parkbank und unterhalten sich. Sie beobachten, wie die Kinder in der Wiese spielen oder Sie lassen einfach die Seele baumeln und der Blick schweift zwischen Büschen, Blumen, Bäumen und Sträuchern umher. Parkbänke, egal aus welchen Materialien sind perfekt, um sich nach einem Spaziergang auszuruhen und kurz die Natur zu genießen.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar