in

So holen Sie mit Ihrem Soundsystem das Beste aus Ihrem Smart Home

Smart Home Soundsystem

Integrieren Sie Ihr Soundsystem in Ihr Smart Home - für beste Unterhaltung wann und wo Sie wünschen. Foto: © Viorel Kurnosov | stock adobe

Integrieren Sie Ihr Soundsystem in Ihr Smart Home - für beste Unterhaltung wann und wo Sie wünschen. Foto: © Viorel Kurnosov | stock adobe

Die Zeit der Stereoanlagen, in der man am Abend im Wohnzimmer auf der Couch bei einem Glas Rotwein eine Schallplatte aufgelegt hat, ist vorbei. Heute hat die Playlist auf Spotify die Langspielplatte ersetzt.

Mit einem intelligenten Multiroom-Soundsystem wird sie in jedem Raum des Hauses abgespielt, wenn Ihr Haus die Voraussetzungen für ein Smart Home erfüllt. Dann lässt sich nämlich ohne großen Aufwand ein umfangreiches Musik-System in eine intelligente Haussteuerung integrieren.

Was ist ein smartes Soundsystem und wie funktioniert es?

Ein Smart-Home-Soundsystem ist ein integrierter Teil eines Smart Homes und kann über ein Handy, ein Tablet oder einen Sprachassistenten gesteuert werden. Das Audiosystem ist vernetzt und bietet die Möglichkeit, verschiedene Quellen und Lautsprecher in einzelnen Räumen anzuordnen.

Ohne eine Mastereinheit, also eine Stereoanlage, kann aus verschiedenen Quellen auf Musik zugegriffen werden – zum Beispiel auf einen CD-Player, auf einen Streaming-Dienst wie Amazon Music oder Spotify oder etwa eine Festplatte.

So kann man ganz einfach und smart Musik sogar über mehrere Stockwerke hinweg hören. Und das ganz ohne Echo.

Das Audiosystem kann aber auch so vernetzt werden, dass verschiedene Musikquellen und Lautsprecher auf die einzelnen Räume verteilt werden. So wird für jeden Bewohner in jedem Raum genau die Musik abgespielt, die er oder sie am liebsten hört. Sie können also zum Beispiel gerade im Bad liegen und klassische Musik zur Beruhigung hören, während sich eines Ihrer Kinder gleichzeitig den aktuellsten Pop reinzieht.

Bestseller Nr. 1
Echo Dot (5. Gen., 2022) | Smarter WLAN- und Bluetooth-Lautsprecher mit Alexa und...
  • ECHO DOT KLANG NOCH NIE SO GUT – Genieße ein noch besseres Audioerlebnis als mit den Vorgängermodellen von...
  • DEINE LIEBLINGSINHALTE UND -MUSIK – Spiel Musik, Hörbücher und Podcasts von Amazon Music, Apple Music,...
  • ALEXA HILFT DIR GERNE – Frag Alexa nach dem Wetter, nach Informationen oder bitte sie, dir einen Witz zu...
Bestseller Nr. 2
Echo Pop | Kompakter und smarter Bluetooth-Lautsprecher mit vollem Klang und Alexa |...
  • ECHO POP – Der kompakte smarte Bluetooth-Lautsprecher mit Alexa bietet vollen Klang, der perfekt für das...
  • STEUERE DIE MUSIK MIT DEINER STIMME – Bitte Alexa einfach, Musik, Hörbücher und Podcasts von deinen...
  • MACH JEDEN RAUM SMART – Mit deiner Stimme oder der Alexa App kannst du ganz einfach deine kompatiblen...

Smart Home: Musik im Garten

Um die Gartenparty perfekt zu machen, darf die musikalische Untermalung nicht fehlen. Das ist mit einem smarten Soundsystem möglich, das natürlich auch in den Garten hinaus reichen kann. Und während Sie gemütlich auf Ihrer Luftmatratze im Pool dümpeln, spielt dazu im Hintergrund Ihre Lieblingsmusik.

Siehe auch  Die Vorteile moderner Türsprechanlagen - Sicherheit und Komfort für Ihr Zuhause

Die Vorteile eines Smart-Home-Soundsystems

  • Sie können Ihre Lieblingsmusik in jedem Raum hören.
  • Musik kann von jedem beliebigen Tonträger abgespielt werden – egal, ob Streamingdienst wie Spotify, CD oder ganz traditionell mit einer Schallplatte (die Sie allerdings schon noch auf die B-Seite drehen müssen).
  • Sie erhalten einfachen Zugriff auf die gesamte Musikbibliothek.
  • Ein Radio oder eine Stereoanlage in jedem Zimmer ist nicht mehr notwendig.
  • Die Lautsprecher fügen sich optisch perfekt ins Design der einzelnen Räume ein. Auf Wunsch können sie auch unsichtbar installiert werden.
  • Die Lautstärke kann über Schalter, mobiles Endgerät oder Visualisierung gesteuert werden – egal, in welchem Raum, egal, welche Musikquelle.
  • Die Musikanlage lässt sich ohne großen Aufwand in die intelligente Haussteuerung integrieren.
  • Eine Lautstärkenbegrenzung sorgt dann für Ruhe, wenn sie gebraucht wird.
  • Weckerfunktion: Das Musiksystem weckt die einzelnen Bewohner mit den von ihnen ausgewählten Musikstücken.
  • Google Maps kann mit vielen Anlagen verknüpft werden. Der Vorteil: Gibt es Stau, weckt das Radio entsprechend früher, damit Sie rechtzeitig ankommen.
  • Höchste Klangqualität hängt von den Boxen ab, ist aber im Normalfall inbegriffen.
  • Alles lässt sich leicht über das Handy steuern.
AngebotBestseller Nr. 1
Speedlink GRAVITY CARBON RGB PC Lautsprecher 2.1 Soundsystem Bluetooth - mit Subwoofer aus...
  • Aktives 2.1 Lautsprechersystem RGB in hochwertiger Carbon-Optik mit Bluetooth für Computer, Gaming, Handy,...
  • Elegantes Design in Carbon-Optik und farbenprächtige LED RGB-Beleuchtung in 16,7 Millionen Farben. 6...
  • Einfacher und flexibler Signaleingang am 2.1 Soundsystem mit Bluetooth, 3,5 mm Klinkenstecker oder AUX-Eingang...
Bestseller Nr. 2
Denon Home 150 Multiroom-Lautsprecher, HiFi Lautsprecher mit HEOS Built-in, Alexa...
  • KLARE HÖHEN UND KRÄFTIGE BÄSSE Die Musik Box ist mit einem dynamischen 1-Zoll-Hochtöner und einem...
  • ALEXA INTEGRIERT Dank der integrierten Mikrofone können Sie Musik, Lautstärke,die Audiopegel und mehr ganz...
  • WIRELESS AUDIO IM GANZEN HAUS Gruppieren Sie einfach Denon Home Lautsprecher, Soundbars, Musikanlagen oder...

Fazit

Wenn mehrere Menschen unter einem Dach wohnen, rentiert sich ein smartes Soundsystem auf jeden Fall. So kann jeder das hören, was ihm am liebsten ist, ohne andere zu stören.

Siehe auch  Wohnraumlüftung im Smart Home: optimales Raumklima durch intelligente Steuerung
Der Autor Hajo Simons

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert