Smart Home – was versteht man darunter und was kann es?

Es soll den Energieverbrauch reduzieren, die Lebensqualität erhöhen, die Sicherheit steigern und den Komfort optimieren: das Smart Home. Doch hinter dieser simplen Bezeichnung versteckt sich ein ausgeklügeltes System. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Inhalt

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hypotheken.fmh.de zu laden.

Inhalt laden


 

Auch bekannt unter den Namen „Smart Living“ und „eHome“ spricht man vor allem dann von einem Smart Home, wenn in Wohnhäusern oder Wohnräumen miteinander vernetzte technische Geräte interagieren und ferngesteuert Befehle oder zuvor abgespeicherte Routinen automatisch ausführen können. Dabei besitzt ein Smart Home die Fähigkeit, Informationen wie Produktnamen, Hersteller und Leistungen abzuspeichern. Das wird auch als Tagging bezeichnet. Zudem haben sie Programmierschnittstellen, die über das Smartphone gesteuert und mit Softwaren ausgebaut werden können.

Welche Komponenten gibt es beim Smart Home?

Es gibt drei elementare Komponenten, die miteinander interagieren und das Smart Home erst zu diesem machen: die Zentrale, der Sensor und der Aktor. Die Zentrale kann als Gehirn des Smart Homes bezeichnet werden, in dem Informationen gespeichert und alle technischen Verknüpfungen zueinander führen. Die Sensoren sind die Messfühler des Smart Homes, die Bewegungen, Luftveränderungen oder Schwingungen im Wasser wahrnehmen und registrieren können. Als letztes kommt der Aktor ins Spiel, welcher die Reaktionen ausführt, steuert und Bewegungen ins Rollen bringen. Der Besitzer kann zum Beispiel in der Zentrale die Informationen so hinterlegen, dass die durchschnittliche Haustemperatur bei 23 Grad liegen soll. Der Sensor misst nun in regelmäßigen Abständen die Raumtemperatur und nimmt wahr, dass es 26 Grad im Haus sind. Diese Information wird weitergeleitet, woraufhin der Aktor reagiert und die Fenster zum Öffnen steuert, um die Temperatur im Haus zu verringern.

Wie lassen sich Haushaltsgeräte steuern?

Neben dieser Möglichkeit gibt es jedoch noch viele mehr. Das liegt daran, dass angefangen bei Haushaltsgeräten (Kühlschrank, Herd, Kaffee- und Waschmaschine) über Haushilfen (Bewässerungssysteme, Mäh- und Saugrobotern) bis hin zur Haustechnik (Jalousien, Heizsystem, Beleuchtung) alles miteinander verknüpft werden kann. Sogar die Unterhaltungselektronik wie der Fernseher können im Smart Home integriert werden. So kann das Entertainment im Haus gesteigert werden. Dadurch entstehen viele Anwendungen, die einfach und unkompliziert vom Smartphone aus oder mit der eigenen Stimme gesteuert werden können.



Der morgendliche Kaffee kann schon vom Bett aus bestellt und in der Küche vor sich hin köcheln, Jalousien und Fenster automatisch auf und zu gemacht werden. Der Saugroboter kann zu einer festgelegten Zeit das Haus von Staub und Dreck befreien. Auch die Heizung kann eine Stunde vor Ankunft schon mal aufgedreht werden, sodass es warm ist, wenn man zu Hause ankommt. Von diesen simplen Schritten abgesehen, bietet das Smart Home auch die Möglichkeit, Abläufe zu hinterlegen, die automatisch abgespielt werden. Durch den Befehl „Ok Google, starte die Schlafenszeit“ wird so beispielsweise alles für die Nacht eingeleitet. Die Raumtemperatur wird auf 21 Grad heruntergeregelt, die Jalousien heruntergefahren, Lichter außerhalb des Schlafzimmers ausgemacht und der Fernseher mitsamt der Soundanlage ausgeschaltet. Auf diese Weise wird schnell und bequem die Schlafenszeit vorbereitet, und Bewohner können ohne die Sorge ein Licht vergessen zu haben ins Bett gehen.



Aber auch Szenarien können abgespielt werden. Diese sind vor allem in Zeiten praktisch, in denen Bewohner für länger nicht daheim sind. Dann scheint es so, als ob jemand zu Hause ist – indem Beleuchtungen in den Räumen an- und ausgemacht und die Jalousien am Abend herunter- und am Morgen wieder hochgefahren werden.

So kann das Leben daheim komfortabler werden

Das Smart Home bringt auf diese Weise viele Vorteile mit sich. Es optimiert den Komfort im eignen Haus durch die verknüpften Befehle und Ausführungen. Wobei auch die einfache Handhabung, das Fernsteuern und der simple Klick auf dem Smartphone das Leben zu Hause komfortabler machen. Doch auch die Sicherheit kann mit Überwachungskameras oder Luft- und Wassersensoren gesteigert werden. Bewegungen, die dann von den Kameras und Sensoren wahrgenommen werden, können eine Nachricht auf dem Smartphone des Besitzers oder Alarmsirenen auslösen. Zusätzlich wird der Energieverbrauch reduzierbar, indem Geräte in der Nacht oder beim Verlassen des Hauses automatisch ausgeschaltet werden und von der Ferne überprüft werden können.



Aber auch durch die Nutzung smarter Heizsysteme können Hauseigentümer eine Menge Geld gespart werden. Intelligente Bewässerungssysteme für den Garten  zum Beispiel können den Verbrauch von Wasser reduzieren. Sie messen die Bodenfeuchtigkeit, und überflüssiges Bewässern kann vermieden werden. Und selbst die Gesundheit kann verbessert werden. So können Sensoren den Gehalt schädlicher Stoffe in der Luft messen und das Öffnen von Fenstern auslösen oder gar die Bewohner warnen. Die erhöhte Sicherheit, der optimierte Komfort, die verbesserte Gesundheit und der reduzierte Energieverbrauch steigern damit auch die Lebensqualität.


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.awin1.com zu laden.

Inhalt laden


Dabei kann jeder selbst entscheiden, wie smart die eigenen vier Wände gemacht werden und welche Funktionen im Smart Home ihren Platz finden sollen. Auch die Art der Steuerung ist frei wählbar. Dabei ermöglichen integrierte Webserver einen Internetzugang, wodurch das Smart Home fähig wird, über Smart Speaker, wie „Alexa“ oder „Google Home“ und mithilfe mobiler Apps der jeweiligen Anbieter das Haus und seine Technik zu steuern. Aber auch Fernbedienungen und im Haus integrierte Bildschirme können zum Steuern benutzt werden. So bietet sich das Smart Home als unkomplizierte Möglichkeit an, das Wohnleben zu verbessern und passt sich ideal den Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner an.

powered by TARIFCHECK24 GmbH

Zahlreiche Anbieter von Smart Home Systemen

Genauso zahlreich wie die Möglichkeiten eines Smart Homes und sein Nutzen, sind auch die Anbieter von Smart Home Systemen. Ihr Angebot und ihre Leistungen reichen von vielfältigen Verknüpfungen von weitläufigen, technischen Systemen bis hin zum Verbinden vieler unterschiedlicher Haustechniken. Dabei sollte vor dem Kauf und dem Integrieren eines Smart Homes in Erfahrung gebracht werden, ob der jeweilige Anbieter ein offenes System benutzt oder mit der Zentrale des jeweiligen Herstellers verbunden ist. Bei einem offenen System lassen sich Produkte von verschiedenen Herstellern miteinander verknüpfen und nutzen. Demgegenüber erkannt ein mit dem System verbundenes Smart Home keine Drittanbieter und lässt diese auch nicht zu. Hier zunächst eine kleine Übersicht von Anbietern:

Bestseller Nr. 1
LoraTap [5. Gen] WIFI Rollladen Schalter Smart Home Rollladensteuerung Jalousien und...
  • Funktion des Schalters: Der Schalter kann per Hand (Manuell) geschalten werden. Alternativ auch über die App...
  • Nach 3 Jahren Forschung hat das LoraTap-Team nicht nur die Software aktualisiert, sondern auch die Abdeckung...
  • Fernbedienung und Zeiteinstellungen - Egal, ob Sie sich auf der Couch entspannen, die Weltmeisterschaft an der...
Bestseller Nr. 2
  • Devolo Home Control
  • Homematic IP von eQ-3
  • Bosch Smart Home
  • Elgato Eve Smart Home
  • Netatmo Smart Home
  • Qivicon Smart Home
  • Magenta SmartHome System / Telekom Smart Home
  • Innogy Smart Home System
  • Samsung SmartThings
  • Gigaset elements Smart Home
  • iSmartAlarm
  • Philips Hue

Fazit

Auch wenn es jetzt schon ein großes Angebot an Smart Home Systemen gibt, verzeichnet der Markt weiterhin ein starkes Wachstum. Somit nehmen auch die Möglichkeiten der Personalisierung zu. Grund dafür ist, dass sich die Anbieter optimieren, wodurch die Nachfrage steigt.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hypotheken.fmh.de zu laden.

Inhalt laden


 

Tipps, Empfehlungen und Informationen

Unsere Finanzrechner helfen Ihnen bei der Planung und Realisierung

Auch das könnte Sie interessieren

 

TitelInhalt
Fensterfolien anbringen – einfach & unkompliziertFensterfolien sind eine Möglichkeit, vorhandene Fensterflächen zu optimieren. Sie können auch genutzt werden, um neue Fenster mit bestimmten zusätzlichen Eigenschaften …2021-04-20 09:25:03
Eigentumswohnung – Auf was es beim Kauf ankommtDie Bauzinsen sind auch im Jahr 2021 historisch günstig. Ein ideales Umfeld also für den Kauf einer Eigentumswohnung. Die einen …2021-02-19 14:39:26
Das sollten Sie in Sachen Förderung für energetische Sanierung jetzt wissen2020 war ein Jahr, in dem das Thema staatliche Förderung für energetische Sanierung und für energiesparendes Bauen weitgehend neu aufgestellt …2021-01-06 16:05:20
Energieeffizient Bauen: Was bedeutet das und welche Möglichkeiten gibt es?Maßnahmen rund um das energieeffiziente Bauen oder Sanieren beschäftigen sich vor allem damit, ein Haus oder eine Wohnung möglichst sparsam …2020-12-03 10:48:18
Fertighaus als Energiesparwunder – KfW-Förderung inklusiveEin zeitgemäßes Eigenheim als Fertighaus bauen und dabei KfW-Förderung erhalten? Mit guter Beratung klappt das bestens.   Wer sich den …2020-05-01 09:00:45
KfW-Programm Nr. 431 Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung – Voraussetzungen und FörderungBeim KfW-Programm 431 Energieeffizient Bauen erhalten Bauherren sogar einen Zuschuss zu den Kosten einer Baubegleitung. Was steckt dahinter und welche …2020-02-04 22:33:09
Änderung KfW Heizungsförderung Januar 2020Durch das Klimapaket der Bundesregierung haben sich bei den KfW-Förderprogrammen einige Änderungen ergeben, die vor allem die Heizungsförderung betreffen. Inhalt …2020-01-07 21:01:55
KfW-Wohneigentumsprogramm (Genossenschaftsanteile – Nr. 134) – Voraussetzungen und FörderungDer Traum von einer günstigen und sicheren Wohnung führt für Sie über die Zugehörigkeit einer Genossenschaft? Mit dem KfW-Wohneigentumsprogram (Nr. …2019-09-18 10:02:35
KfW-Wohneigentumsprogramm (Nr. 124) – Voraussetzungen und FörderungEin Eigenheim ist nach wie vor der große Traum vieler Menschen in Deutschland. Damit sich dieser Traum einfacher verwirklichen lässt, …2019-06-03 20:03:28
KfW-Förderung: Kredite und Zuschüsse für WohneigentumWird heute von staatlichen Förderungen rund um das Eigenheim gesprochen, kommt dabei fast schon automatisch die KfW ins Gespräch. Dies …2019-06-01 19:40:32
KfW-Baukindergeld: Das sind die neuen Regeln ab Mitte MaiAb dem 17. Mai 2019 gibt es beim KfW-Baukindergeld einige Neuerungen. Die staatliche Förderbank verlängert die Antragsfrist. Außerdem wurden diverse …2019-05-09 15:03:04

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar