Home Aktuelles Änderung KfW Heizungsförderung Januar 2020
Änderung KfW Heizungsförderung Januar 2020

Durch das Klimapaket der Bundesregierung haben sich bei den KfW-Förderprogrammen einige Änderungen ergeben, die vor allem die Heizungsförderung betreffen.
Inhalt

Energetische Sanierungen erfreuen sich nicht zuletzt wegen der guten staatlichen Förderungen einer großen Beliebtheit. Wenn Sie sich ebenfalls für entsprechende Sanierungsmaßnahmen interessieren, heißt es jetzt: Aufgepasst! Es gibt etliche Änderungen der KfW Heizungsförderung seit dem 1. Januar 2020. Doch wie sehen diese Änderungen genau aus? Und was ist künftig zu beachten, wenn Sie für eine neue Heizung eine Förderung beantragen möchten? Werfen wir gemeinsam einen Blick auf die Änderungen!

Wichtigste Änderung: KfW streicht Förderung für fossile Brennstoffe fast vollständig

Als Konsequenz aus dem Klimapaket gibt es bei der KfW Änderungen in folgenden wichtigen Förderprogrammen:

KfW-Programm Energieeffizient Sanieren – Kredit (Nr. 151 und 152)

Die Änderungen der Heizungsförderung basieren auf zwei wichtigen Punkten: Zum einen wird die Förderung von Einzelmaßnahmen im Bereich der Heizungsanlage ab 1.1.2020 komplett vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) übernommen. Zum anderen werden zum Erreichen des KfW-Effizienzhaus-Standards keine Wärmeerzeuger auf Basis des Energieträgers Öl mehr gefördert. Konkret bedeutet dies:

  • Das Heizungs- und Lüftungspaket bei den Einzelmaßnahmen entfallen.
  • Kosten für Ölheizungen (z.B. Öl-Brennwertkessel oder ölbetriebene Kraft-Wärme-Kopplungsanlage) werden trotz Erreichen des KfW-Effizienzhaus-Standards nicht mehr berücksichtigt.

Diese Änderungen gelten sowohl für die Kreditvarianten des KfW-Programms Energieeffizient Sanieren als auch für die Zuschussvariante (Programm-Nr. 430). Eine Optimierung bestehender Heizungsanklage sowie Nah- und Fernwärme werden hingegen weiterhin von der KfW gefördert.

Wichtiger Hinweis: Auch wenn Ölheizungen künftig nicht mehr gefördert werden, kann der Einbau einer verbesserten Ölheizung trotzdem noch für den KfW-Effizienzhaus-Standard als Berechnungsgröße berücksichtigt werden. Sie erhalten dann zwar keine Förderung für die Heizung selbst, aber einen höheren Tilgungszuschuss für die anderen geplanten Maßnahmen (z.B. Wärmedämmung).

Angebot
AVM FRITZ!DECT 301 (Intelligenter Heizkörperregler für das Heimnetz, für alle gängigen...
  • Intelligenter Heizkörperregler für das FRITZ!Box-Heimnetz, automatische und präzise Steuerung der...
  • Einfache Montage an allen gängigen Heizkörperventilen mit Anschlussgewinde, zusätzlicher Adapter vorhanden
  • Bequeme Konfiguration über die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche, Steuerung per PC, Notebook, Smartphone oder...

KfW-Programm Energieeffizient Bauen – Kredit (Nr. 153)

Beim Bau eines KfW-Effizienzhauses entfällt die Förderung vollständig, wenn Sie planen, dort eine Ölheizung einbauen zu lassen.

KfW-Programm energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (Nr. 167)

Auch für Heizungsanlagen, die Erneuerbare Energien mit Öl kombinieren, entfällt die Förderung seit dem 1.1.2020 komplett. Alle anderen dort genannten Kombinationen bleiben jedoch erhalten (z.B. Gas-Brennwertheizungen in Kombination mit erneuerbaren Energien, Wärmepumpen oder Solarthermie-Anlagen).

Das BAFA-Marktanreizprogramm als neue Hauptförderung für Heizungen

In Bezug auf den Austausch der eigenen Heizung wird künftig das Marktanreizprogramm der BAFA maßgeblich sein. Wenn Sie also entsprechende Maßnahmen planen, sollten Sie sich das Förderprogramm durchaus genauer anschauen.

Wie sieht die Heizungsförderung durch das BAFA genau aus?

Die Förderung über das BAFA beinhaltet eine Zuschuss-Förderung. Sie erhalten also keine vergünstigten Kredite, sondern können einen Teil der förderfähigen Kosten zurückbekommen. In diesem Punkt trat zum 1.1.2020 eine Umstellung in Kraft. Vorher erhielten sich im BAFA-Marktanreizprogramm einen festen Zuschuss. Künftig bemisst sich die Heizungsförderung jedoch auf einen anteiligen Betrag an den Kosten.

Die Förderung in Neubauten im Detail:

  • Solarkollektoren: 30% der förderfähigen Kosten
  • Biomasse: 35% der förderfähigen Kosten
  • Wärmepumpen: 35% der förderfähigen Kosten

Die Förderung in bestehenden Gebäuden im Detail:

  • Hybridheizungen (EE): 35% der förderfähigen Kosten
  • Hybridheizungen (Gas): 20% der förderfähigen Kosten
  • Gas-Brennwert (Renewable Ready): 20% der förderfähigen Kosten
  • Solarkollektoren: 30% der förderfähigen Kosten
  • Biomasse: 35% der förderfähigen Kosten
  • Wärmepumpenanlagen: 35% der förderfähigen Kosten

Zusätzliche Austauschprämie für Ölheizung als interessanter Bonus

Wird durch einen Heizungswechsel eine Ölheizung ausgebaut und durch eine Hybridheizung, Biomasseanlage oder eine Wärmepumpe ersetzt, erhöht sich der Fördersatz um weitere 10 Prozentpunkte. Somit erhalten Sie beim Austausch einer Ölheizung durch eine neue Heizungsanlage auf Basis von erneuerbaren Energien eine Förderung von bis zu 45% der Kosten als Zuschuss.

Auch die BAFA-Förderung bringt gewisse Voraussetzungen mit sich

Wenn Sie sich für die BAFA-Förderung im Zuge eines Heizungsaustausches interessieren, sollten Sie vorher jedoch einen Blick auf die Voraussetzungen werfen. So müssen die gewünschten Heizungsanlagen jeweils gewisse technische Mindestanforderungen erfüllen, um als förderfähig zu gelten. Glücklicherweise bietet das BAFA Listen mit förderfähigen Anlagen, so dass Sie hier keine allzu großen Risiken eingehen müssen. Trotzdem erweist sich eine Beratung durch einen Experten für Energieeffizienz als sinnvoll, der nach wie vor über das KfW-Programm Nr. 431 gefördert wird.

Antrag unbedingt vor dem Heizungsaustausch stellen!

Darüber hinaus sollten Sie beachten, dass Sie die BAFA-Förderung für einen Heizungsaustausch nur dann bekommen, wenn Sie vor dem Maßnahmenbeginn den Antrag stellen. Dies lässt sich heute problemlos über das dortige Online-Antragsformular erledigen. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie vom BAFA einen Zuwendungsbescheid. Dieser gibt Ihnen 12 Monate Zeit, die Maßnahme auch tatsächlich umzusetzen.

Neue Heizungsförderung mit sehr hohen Zuschüssen

Das Klimapaket der Bundesregierung hat im Ökosystem der energetischen Förderungen für eine Art Beben gesorgt. Heizungen auf der Basis von Öl werden so gut wie gar nicht mehr gefördert, und zusätzlich wandert dieser Teil der Förderung komplett von der KfW zum BAFA.

Maßnahmen zur Wärmedämmung und andere energetische Sanierungen können hingegen nach wie vor über die KfW gefördert werden, und die Förderprogramme von KfW und BAFA lassen sich zudem auch kombinieren. Besonders die Prämie für den Ausbau von Ölheizungen und Austausch gegen nachhaltigere Alternativen dürfte sehr interessant sein. Einfacher oder unkomplizierter ist die Heizungsförderung durch die Änderungen jedoch nicht geworden.

Tipps, Empfehlungen und Informationen

Unsere Finanzrechner helfen Ihnen bei der Planung und Realisierung

Weitere Artikel zum Thema

TitelInhalt
Änderung KfW Heizungsförderung Januar 2020Durch das Klimapaket der Bundesregierung haben sich bei den KfW-Förderprogrammen einige Änderungen ergeben, die vor allem die Heizungsförderung betreffen. Inhalt …2020-01-07 21:01:55
KfW-Programm Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (Nr. 167) – Voraussetzungen und FörderungEnergetisch unabhängiger werden und die eigenen Heizkosten senken – mit erneuerbaren Energien ist dies durchaus möglich. Wenn Sie Ihre Heizung …2019-11-07 08:37:52
25 Prozent Mietminderung bei defekter Heizung an WeihnachtenWeihnachten 2018 in der Wohnung frieren, weil die Heizung kaputt ist? Kann passieren. Kleines Trostpflaster: Falls die Heizung über Weihnachten …2018-12-06 13:07:30
Anmerkung der Redaktion: Der Autor dieses Textes ist kein Steuerberater und auch kein Rechtsanwalt, sondern Wirtschafts- und Finanzjournalist. Finanzjournalisten ist rechts- und steuerberatende Tätigkeit per Gesetz untersagt. Der Text dient lediglich der Information von Steuerzahlern und (angehenden) Bauherren oder Immobilienkäufern. Eine Beratung oder gar konkrete Empfehlungen enthält der Text nicht. Diese sind auch nicht beabsichtigt. Obwohl die für den Text verwendeten Quellen als zuverlässig gelten, wird keine Garantie für die Richtigkeit übernommen. Die Ausführungen und Erklärung können und sollen das Gespräch mit einem Steuerberater und/oder Rechtsanwalt nicht ersetzen.

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published.