Smarte Lösungen für Wärme und Komfort: Heizung und Klimaanlage im Smart Home

smarte Heizung und Klimaanlage

Die smarte Steuerung Ihrer Heizung und Klimaanlage garantiert Ihnen Wohlfühltemperaturen immer dann, wenn Sie sie brauchen. Foto: © Stanisic Vladimir | stock adobe

Die smarte Steuerung Ihrer Heizung und Klimaanlage garantiert Ihnen Wohlfühltemperaturen immer dann, wenn Sie sie brauchen. Foto: © Stanisic Vladimir | stock adobe

In einem Smart Home dreht sich alles um Komfort und Bequemlichkeit. Das gilt auch für das Raumklima: Dank intelligenter Lösungen für Heizung und Klimaanlage können Sie in Ihrem Zuhause das perfekte Raumklima auf Knopfdruck genießen.

Gerade in den aktuellen Zeiten, da Strom- und Gaspreise volatil sind, ist es außerdem wichtig, energieeffizient zu heizen und zu kühlen. Das spart bares Geld. Und natürlich möchte man es in den eigenen vier Wänden behaglich und je nach Jahreszeit angenehm warm oder kühl haben. Wie smarte Lösungen Ihnen dabei von Nutzen sein können, lesen Sie in unserem Ratgeber.

Im Winter: So warm sollte es in Ihrer Wohnung sein

Nicht jeder Raum muss im Winter gleich stark beheizt werden. Zwar ist Wärme ein sehr individuelles Empfinden – eine Temperatur, die manche als angenehm empfinden, lässt andere frösteln. Einige allgemeine Empfehlungen gibt es aber doch:

  • Im Wohnzimmer, wo man auf der Couch hauptsächlich sitzt, will man es am wärmsten haben. Hier empfehlen Experten 21 Grad, damit es angenehm ist.
  • In der Küche wird hauptsächlich gekocht. Die Temperatur ist hier aufgrund der Wärme, die der Kühlschrank abgibt und die beim Kochen erzeugt wird, meistens höher. Es reichen 19 Grad Raumtemperatur.
  • Im Schlafzimmer, in dem Sie sich ja meist nur nachts zum Schlafen aufhalten, sind 18 Grad ausreichend.
  • Während der Nachtstunden kann die Temperatur in den Wohnräumen um 5 Grad abgesenkt werden.
  • Wenn Sie mehrere Tage nicht zu Hause sind, kann die Temperatur auf 15 Grad abgesenkt werden.
AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Smart Home Heizkörperthermostat II, smartes Thermostat mit App-Funktion, kompatibel...
  • Smarte Temperatur-Regelung: Heizungsthermostat sorgt für raumgenaue und individuell einstellbare...
  • Energie sparen: Smartes Thermostat heizt nur nach individuellem Bedarf und kann über Zeitprogramme,...
  • Komfortables Raumklima: Heizkörperthermostate eines Raumes werden im Bosch System zu einer Raumtemperatur...
AngebotBestseller Nr. 2
Kasa Smartes Heizkörperthermostat KE100 KIT, thermostat heizung digital mit Hub,...
  • Smart Heating und Kompatibilität - Dieses Start-Kit eignet sich für den Einstieg in die smarte Steuerung...
  • Anywhere & Anytime Smart - Steuern Sie die Temperatur Ihres Zuhauses mit der Kasa Smart App von überall und...
  • Einer für alle - Jeder Hub kann bis zu 32 Heizkörper anschließen und steuern, mit der Kasa APP können Sie...

Die Vorteile einer smarten Heizung

Mit einer automatischen Temperatursteuerung können Sie genau das Raumklima schaffen, bei dem Sie sich am wohlsten fühlen – und das ganz einfach von Ihrem Handy oder Tablet aus.

  • Jeder Raum kann einzeln geregelt werden: Ähnlich wie beim Auto bestimmen Sie Ihre Komforttemperatur und können diese per Knopfdruck am Raumtemperaturregler oder in Ihrer App-Visualisierung für jeden Raum individuell anpassen.
  • Nicht nur das Heizsystem, auch die Beschattung arbeitet mit. Ihre Jalousien, Raffstores und Markisen wissen genau, wie sie Ihre Heizung am besten unterstützen und öffnen sich automatisch, wenn die Sonne scheint. So sparen Sie zusätzliche Energie. Sie können natürlich auch einen für Ihr Komfortempfinden fixen Zustand definieren.
  • Bei Hochtemperatur-Systemen kann eine von Ihnen gewünschte kurzfristige Änderung der Heizungsregelung sinnvoll sein. Ihre Heizung startet dann zum Beispiel, sobald Sie den Arbeitsplatz verlassen haben. Mit der Zeit lernt Ihr Heizsystem, genauso wie Ihre Kühlung, wann Sie nicht im Haus sind bzw. wann Sie zurückkehren, und sorgt für Ihre Wohlfühltemperatur, wenn Sie nach Hause kommen.
  • Das Temperaturniveau ist über Szenen anpassbar: Über die von Ihnen definierte Szenen erreicht Ihr Zuhause die Wunschtemperatur zum gewählten Zeitpunkt und passt sich so der Situation an. So wird für einen kuscheligen Abend für wohlige Wärme gesorgt, für die wilde Partynacht die Temperatur gedrosselt.

Im Sommer: So stark soll die Klimaanlage kühlen

Wenn es draußen 30 Grad und mehr hat, ist es nicht ratsam, einen Raum auf 20 Grad abzukühlen. Das ist schlecht für die Umwelt, aber auch für unser Herz-Kreislauf-System, wenn es ständig mit einem starken Temperaturwechsel bombardiert wird.

Wenn wir außerdem verschwitzt vom heißen Draußen in das kalte Drinnen wechseln, beginnen wir schnell zu frösteln. Die Folge: Eine Sommergrippe.

Als Faustregel gilt: Ein Temperaturunterschied von 6 Grad ist für uns angenehm und unser Immunsystem leicht zu verkraften.

Wenn es also draußen 32 Grad hat, reicht es, wenn wir die Klimaanlage auf 26 Grad einstellen. Das schafft der Körper mühelos und sorgt für ein angenehmes Raumklima – und Sie sparen Strom.

Bestseller Nr. 1
Bosch Cool 4000 Mobiles Klimagerät - 3-in-1: Klimagerät, Luftentfeuchter, Ventilator -...
  • Mobiles Klimagerät mit kompaktem und cleveren Design: Dieses benutzerfreundliche und energieeffiziente mobile...
  • Niedriger Energieverbrauch: Energieeffizienzklasse A+ eingestuft - verbraucht nur 0,8 kW pro Stunde. Sparen...
  • Bosch Easy Cool Select: Dank der vorprogrammierten Modi (Auto Modus, Silent Modus, Sleep Modus) können Sie...
Bestseller Nr. 2
tado° smarte Klimaanlagensteuerung V3+ mit Standfuß – Klimaanlage digital steuern per...
  • VOM HOME ZUM SMART HOME: Mit unserem Temperaturregler können Sie Ihre bestehende Klimaanlage oder Wärmepumpe...
  • UNIVERSELL KOMPATIBEL: Die externe Steuerung passt für alle Klimageräte und Wärmepumpen mit...
  • QUALITÄT UND EXPERTISE: Durch millionenfache, europaweite Verwendung ist tado° führender Hersteller der...

Auch die Klimaanlage wird smart geregelt

Damit diese Kühlung zustande kommt, sollte Ihre Klimaanlage in das Smart-Home-System eingebunden sein. Dann können Sie die Temperatur mühelos über Ihre App regeln. Und Ihre smarte Klimaanlage kann sogar noch mehr:

  • Mit der Anbindung von Fensterkontakten weiß Ihre Klimaanlage, wann Sie ein Fenster öffnen und verbraucht nicht unnötig Energie. Sie kühlen also nur den gewünschten Raum und nicht Ihren Vorgarten.
  • Durch die sogenannte Präsenzerkennung weiß Ihre Kühlung, wenn jemand im Raum ist und versteht, wann sie starten soll. So wird Zugluft vermieden und Ihre Gesundheit geschont.
  • Die Klimaanlage startet, sobald Sie den Arbeitsplatz verlassen haben. Ähnlich wie Ihre Heizungsanlage weiß auch Ihre Klimaanlage, wann Sie wieder heimkehren, und wartet mit angenehmer Temperatur auf Sie.

Volle Kontrolle über Ihre App

Über die Smart Home App, die Ihre Heizung und Ihre Klimaanlage steuert, haben Sie stets die volle Kontrolle und Information.

  • Außentemperatur: Die App zeigt Ihnen die Außentemperatur an, die auch als Basis für die Heizungsregelung dient.
  • Status Betrieb & Fehlermeldungen: Mit einem Blick auf Ihre Visualisierung sehen Sie alle Betriebsdaten und Fehlermeldungen Ihrer Geräte.
  • Warnung bei unerwünschtem Temperaturabfall: Bei unerwünschtem Temperaturabfall, zum Beispiel, weil ein Fenster geöffnet geblieben ist, werden Sie auf Ihrer Visualisierung darüber informiert.
  • Vorlauf, Rücklauf: Ihre Visualisierung zeigt Ihnen die wichtigsten Daten auf einen Blick.

Warmes Wasser nur dann, wenn Sie es brauchen

Sie brauchen nicht rund um die Uhr einen vollen Boiler mit warmem Wasser: Nur die wenigsten von uns werden wohl um 3 Uhr früh unter die Dusche hüpfen. Daher können Sie Ihre Warmwasseraufbereitung smart über eine Zeituhr so steuern, dass warmes Wasser vorhanden ist, wenn Sie es am meisten benötigen.

Und natürlich können Sie auch die Badezimmerheizung so steuern, dass sie dann warm ist, wenn Sie oder Ihre Kinder in die Wanne wollen. Dazu passt sich die zusätzliche Heizung ganz einfach über die Zeit- und Präsenzsteuerung an Ihre Gewohnheiten an.

Grundsätzlich haben Sie die aktuelle Wassertemperatur und die Warmwasseraufbereitung über Ihre App konstant im Blick und damit die volle Kontrolle darüber.

Smarte Heizung auch für den Pool

Nicht nur Ihre vier Wände müssen geheizt werden. Wenn Sie Ihren Pool mit einer intelligent geplanten Wärmepumpenanlage kombinieren, hat auch der Pool das ganze Jahr über eine angenehme Temperatur und Sie können auch bei kühlen Außentemperaturen noch angenehm planschen. Dazu ist es wichtig, dass schon bei der Anschaffung auf die richtige Dimensionierung der Wärmpumpe geachtet wird.

Fazit

Smart heizen und kühlen sind heute eine Selbstverständlichkeit. Damit sparen Sie Energie und schonen die Umwelt sowie Ihre Geldbörse. Für den Einbau einer modernen Heizung erhalten Sie übrigens oftmals eine Förderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert