in

Was kostet eine Fensterreinigung?

Privatleute können die Kosten der Fensterreinigung anteilig von der Steuer absetzen. Foto: ©yossarian6 / stockadobe

Privatleute können die Kosten der Fensterreinigung anteilig von der Steuer absetzen. Foto: ©yossarian6 / stockadobe

Verschmutzte Fenster beeinträchtigen Optik und Wirkung eines Privat- oder Geschäftshauses. Zeit und Kraft sparen Bewohner, wenn sie zur Reinigung der Fensterflächen professionelle Unterstützung engagieren. Im Vorfeld sollten sie bei einem Fensterputzer Preise und Leistungsumfang in Erfahrung bringen.

Große Fensterfronten – Viel Licht hat seinen Preis

Geschirrspülen, Staubsaugen oder Wäschewaschen gehören bei den Deutschen zu den eher beliebten Aufgaben im Haushalt. Zu dem Ergebnis kommt eine im März 2023 veröffentlichte Umfrage von MDRfragt. Zur regelmäßigen Hausarbeit gehört ebenfalls das Fensterputzen. Allerdings kann es lang dauern und schwerfallen, die Fenster streifenfrei zu reinigen.

Vorwiegend weitläufige Fensterfronten erhöhen aufgrund der zu putzenden Fläche den Reinigungsaufwand. Dennoch finden viele Wohnungs- und Hausbesitzer an großen Fenstern Gefallen. Zu deren Vorzügen zählen:

  • moderne Optik
  • hoher Lichteinfall in den Zimmern
  • optisch mehr Nähe zum Garten
  • mehr Wärme durch einfallendes Sonnenlicht

Diese positiven Aspekte stehen einem großen Nachteil gegenüber: dem Putzaufwand. Große Fensterfronten zu reinigen nimmt im Vergleich zu wenigen und kleinen Fenstern mehr Zeit, Kraft und Putzmittel in Anspruch. Privatleute ersparen sich das Fensterputzen, indem sie erfahrene Fachleute beauftragen. Eine professionelle Fenster- und Gebäudereinigung in Berlin und in anderen Städten empfiehlt sich alternativ für Geschäftskunden.

Was beeinflusst die Preise für eine Fensterreinigung?

Bevor sich Privat- oder Geschäftskunden für einen Fensterputzservice entscheiden, vergleichen sie die Fensterputzer-Preise der Anbieter. Mehrere Faktoren nehmen auf die Gesamtkosten Einfluss:

  • Fensterflächen innen und außen
  • Art der Fenster
  • Lage und Zugänglichkeit der Fenster
  • Ausmaß der Verschmutzung
  • Materialverbrauch
  • Stundenlohn der Fachkraft
  • Anfahrtskosten

Die Reinigung von Fensterrahmen und Fensterbänken bedeutet zusätzlichen Zeit- und Arbeitsaufwand. Beides erhöht die Preise der Fensterputzer.

Vorwiegend kalkulieren Fensterputzer ihre Preise pro Quadratmeter. Im Schnitt betragen die Kosten für Standardfenster zwischen zwei und vier Euro pro Quadratmeter Fensterfläche. Bei einer Fensterreinigung innen und außen verdoppeln sich die Kosten.

Siehe auch  Ameisen in der Küche erfolgreich bekämpfen

Neben der zu reinigenden Fensterfläche beeinflusst die Fensterart die Preise der Fensterputzer. Dieser beträgt bei Schaufenstern im Schnitt 1 Euro pro Quadratmeter. Die Kosten sind niedrig, da sie eine große und leicht zu reinigende Fläche bilden. Dagegen fallen die Aufwendungen für Dachfenster aufgrund des erforderlichen Arbeitsaufwands meist höher aus.

Die Zugänglichkeit der Glasflächen nimmt ebenfalls auf die Kostengestaltung großen Einfluss. Dementsprechend berechnen viele Fachleute einen höheren Quadratmeterpreis für Fenster, die sich nicht öffnen lassen.

Bei einer begehbaren Dachverglasung liegen die Kosten zwischen sechs und zehn Euro pro Quadratmeter. Bedarf es für nicht begehbare Flächen einer Aufstiegshilfe, steigen die Kosten auf über zehn Euro pro Quadratmeter.

Durch einen möglichen Zusatzaufwand steigen bei einem Fensterputzer die Preise. Das geschieht, wenn,

  • … Kunden die Reinigung stark verschmutzter Fenster beauftragen
  • … die Fensterreinigung besondere Utensilien oder Spezialreiniger erfordert
  • … der Zugang zu Fenstern Spezialausrüstung notwendig macht

Um die Kosten der Fensterreinigung zu reduzieren, hilft es, die Zugänglichkeit zur Fensterfläche zu vereinfachen. Eine Maßnahme besteht darin, vor dem Eintreffen des Fensterputzers den Sicht- oder Sonnenschutz der Fenster zu entfernen.

Was kostet ein Fensterputzer pro Stunde?

Zu den Faktoren, die großen Einfluss auf die Gesamtkosten einer professionellen Fensterreinigung nehmen, gehört der Stundenlohn des Fensterputzers. Wie hoch dieser ausfällt, unterscheidet sich abhängig von den Qualifikationen der Reinigungskraft. Zusätzlich treten in den verschiedenen Bundesländern Kostenunterschiede auf.

Der Mindestlohn für Mitarbeiter in der Gebäudereinigung beträgt bis zum 1. Januar 2024 genau 13 Euro. Anschließend soll er auf 13,50 Euro ansteigen. Glas- und Fassadenreiniger erhalten einen Stundenlohn von 16,20 Euro. Dieser soll sich ab Jahresbeginn 2024 auf 16,70 Euro erhöhen.

Neben dem reinen Stundenlohn nehmen der Reinigungsaufwand sowie der Materialverbrauch auf die Kosten eines Fensterputzers Einfluss. Folglich kann sich der Stundenpreis für eine professionelle Fensterreinigung auf 15 bis zu 30 Euro belaufen.

Siehe auch  Immer mehr Menschen wollen eine Kücheninsel

Wie lange braucht ein Fensterputzer pro Fenster?

Große Fenster erhellen dunkle Zimmer. Je größer eine Fensterfläche ausfällt, desto höher ist jedoch ihr Reinigungsaufwand. Bei einem Stundenlohn ab 13 Euro stellen sich Kunden die Frage: Wie lange dauert die Reinigung eines Fensters? Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Die Dauer des Reinigungsvorgangs hängt ab:

  • vom Verschmutzungsgrad
  • der Größe der Fensterfläche
  • der Zugänglichkeit des Fensters

Ein Standardhausfenster besitzt die Maße 1,23 × 1,48 Meter. Die größere Variante misst 1,48 × 2,18 Meter. Das entspricht pro Fenster einer Fensterfläche zwischen zwei und vier Quadratmetern. Im Schnitt schafft es eine erfahrene Fachkraft, ein großes Standardfenster innen und außen innerhalb von vier Minuten zu reinigen.

Zu den Minuten, die das Reinigen des Fensters in Anspruch nimmt, kommt die Vorbereitungszeit der Reinigungskraft. In dieser sucht sie ihre Arbeitsutensilien zusammen oder säubert sie zwischendurch. Durchschnittlich dauert dies pro Stunde zehn bis 15 Minuten. Abhängig vom Verschmutzungsgrad der Fensterflächen putzt ein professioneller Fensterputzer daher zwischen fünf und zehn Fenster pro Stunde.

Bei einer leistungsbasierten Abrechnung spielt es eine untergeordnete Rolle, wie lange die Fachkraft für die Reinigungsarbeit braucht. In diesem Fall entscheidet die zu säubernde Fensterfläche innen und außen maßgeblich, wie hoch die Kosten ausfallen.

Kann ich die Kosten für eine Fensterreinigung von der Steuer absetzen?

Entscheiden sich Privatpersonen dazu, einen professionellen Fensterputzer zu beauftragen, erledigt dieser eine sogenannte haushaltsnahe Dienstleistung. Geschieht das legal mit Rechnungsstellung, sind die Kosten anteilig von der Steuer absetzbar. Pro Rechnung der Reinigungskraft senken 20 Prozent des Gesamtbetrags die Steuerlast des Auftraggebers.

Liegen die Kosten für die Fensterreinigung bei insgesamt 800 Euro, entspricht das einem Betrag von 160 Euro.

Die in der Einkommenssteuer vermerkten „Haushaltsnahen Dienstleistungen“ ermöglichen eine Steuererstattung bis zu 4.000 Euro im Jahr. Das setzt voraus, dass Wohnungsbesitzer die gestellten Rechnungen per Überweisung zahlen. Barzahlung erkennt das Finanzamt für den Steuerabzug nicht an.

Siehe auch  Durchlauferhitzer für die Küche

Neben dem Fensterputzen gehören zu den haushaltsnahen Dienstleistungen weitere Aufgaben:

  • Wohnungsreinigung
  • Hausmeisterleistungen
  • Haustierbetreuung in der eigenen Wohnung
  • Fußwegreinigung
  • Winterdienst

Um die Kosten einer Fensterreinigung anteilig von der Steuer abzusetzen, enthält die Rechnung der Gebäudereiniger oder des Fensterputzers die folgenden Angaben:

  • Erbringer und Empfänger der haushaltsnahen Dienstleistung
  • Art und Umfang der Leistung
  • Zeitpunkt der Leistungsstellung

Zusätzlich steht auf der Rechnung das vom jeweiligen Dienstleister geforderte und gegebenenfalls in einzelne Posten aufgeschlüsselte Entgelt.

Fazit

Fensterputzen zählt zu den wenig beliebten Aufgaben im Haushalt, die sich Wohnungsbesitzer gern ersparen. Beauftragen sie einen Fensterputzer, übernimmt dieser schnell und professionell die Reinigungsarbeit. Ein weiterer Vorteil: Die entstehenden Kosten sind anteilig von der Steuer absetzbar.

AngebotBestseller Nr. 1
Kärcher Akku Fenstersauger WV 2 Plus N (Akkulaufzeit: 35 min, 2x wechselbare Absaugdüsen...
  • Klarer Durchblick: Der Kärcher Fenstersauger WV 2 Black Edition beseitigt Feuchtigkeit mühelos von Fenstern,...
  • Lange Akkulaufzeit: Eine Akkuladung reicht für bis zu 35 Minuten. Anhand der gut sichtbaren LED-Anzeige sieht...
  • Praktisches Zubehör: Die im Set enthaltene Sprühflasche ist optimal für die Vorreinigung. Der...
AngebotBestseller Nr. 2
MR.SIGA Fensterwischer und Fensterabzieher als Kombi-Set, 2 in 1 professionelles...
  • ROBUST UND ERGONOMISCH: Das 2 in 1 Fensterreinigungsset besteht aus einem Einwascher sowie einem...
  • MIKROFASER EINWISCHER: Der abnehmbare und maschinenwaschbare Einwischer Fenster aus 100% Super-Mikrofaser...
  • PROFI FENSTERABZIEHER: Die hochwertige Gummilippe aus Naturkautschuk ermöglicht ein gründliches Abziehen von...
AngebotBestseller Nr. 3
Mitclear Fensterreiniger Set (30cm), Silikon-Fensterabzieher + Mikrofaser-Fensterwischer,...
  • Komplettes Fensterreinigungsset: 30cm Silikon-Fensterabzieher & Mikrofaser-Fensterwischer, perfekt um Ihre...
  • Streifenfreier Fensterabzieher: Aluminiumclip mit haltbarer Klinge aus natürlichem Silikon, geeignet für...
  • Dickes & Supersaugfähiges Mikrofasertuch: Dank der höheren Wasseraufnahmefähigkeit lässt sich...
Bestseller Nr. 4
Mitclear Fensterreiniger mit Teleskopstiel (146cm), Professioneller Fensterwischer mit...
  • Fensterreiniger-Set: Der Fensterabzieher + Mikrofaserschrubber + Langer Griff ist das perfekte...
  • Abziehklinge aus Silikon/Silikonlippe: Aus natürlichem Silikon, 30cm breit, weich und robust. Damit lassen...
  • Dickes Mikrofaser-Schrubber: Dank der höheren Wasseraufnahmefähigkeit lässt sich hartnäckiger Schmutz...
AngebotBestseller Nr. 5
Vileda Profi Fensterwischer 2in1, Fensterabzieher und Einwascher mit Mikrofaserbezug,...
  • IDEALE FENSTERREINIGUNG: Der Profi Fensterwischer 2in1 von Vileda besteht aus einem Einwascher sowie einem...
  • SCHNELL UND STREIFENFREI: Der Vileda 2in1 Fensterwischer reinigt Glasflächen in nur einem Zug streifenfrei...
  • LEISTUNGSSTARKE MIKROFASERN: Dank des 3-Phasen-Bezugs aus weißen Mikrofasern, roten Kraftfasern und blauer...
Der Autor Hajo Simons

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert