Die richtigen Gartenarbeiten im Winter

Was können Sie tun, um Ihren Garten über den Winter richtig zu pflegen. Wir zeigen es Ihnen.

Im Winter können die Temperaturen schnell sinken, und es kann über Nacht frostig werden. Das sollte aber kein Grund sein, Ihren Garten zu vernachlässigen und seine Schönheit zu ruinieren. Ihr Garten braucht nur ein wenig Hilfe, um den Winter gut zu überstehen.

Geben Sie ihm etwas Aufmerksamkeit und die richtige Pflege und er wird im Frühling umso schöner erblühen. Hier sind unsere Top-Tipps für die Pflege Ihres Gartens über den Winter.

Der Winter ist eine großartige Zeit, um Ihren Garten aufzuräumen

Es kann verlockend sein, die bunten Blätter liegen zu lassen, die im Herbst und Winter gefallen sind. Aber halten Sie Ihren Garten sauber und zugänglich, indem Sie regelmäßig Wege und Gartenbeete reinigen. 

Das Aufsammeln von abgestorbenen und verrottenden Pflanzen ist eine sinnvolle Möglichkeit, um Ihren Garten im Winter gesund zu halten. Das Entfernen abgestorbener Pflanzen und Pflanzenteile verhindert die Ausbreitung von Pilzen, Schädlingen und Krankheiten.

Werfen Sie die Gartenabfälle in einen Komposter. Die daraus gewonnene Erde lässt sich im Frühling verwenden und verhindert zusätzlich, dass sich die meisten Gartenschädlinge im Frühling ausbreiten. Darüber hinaus verbessert sich die Bodengesundheit, da Sie so der Erde wertvolle organische Stoffe hinzufügen.

AngebotBestseller Nr. 1
Garten-Komposter – Hergestellt in Europe, 300 l
  • PRAKTISCH & DURCHDACHT: Unser Gartenkomposter Kompo ist mit einem stabilen Klappdeckel versehen, der ein...
  • DER UMWELT ZULIEBE: Thermo Komposter Kompo hilft dabei, Ihren Hausmüll zu reduzieren. Geeignet für rohe...
  • EINE BIOLOGISCHE LÖSUNG: Der Kompostierer verwandelt pflanzliche Bio-Abfälle aus Haushalt und Garten...

Wie Sie im Winter den Garten richtig mulchen

Der beste Weg, um Ihren Garten in den kalten Wintermonaten am Leben zu halten, besteht darin, einen Mulch zu erstellen, der Ihren Boden bedeckt. Dies schützt vor übermäßiger Kälte und wiederholtem Frost.

Um Mulch herzustellen, können Sie abgefallene Blätter verwenden. Diese Schicht aus welken Blättern ist eine clevere Methode der Natur, empfindliche Pflanzen vor der Kälte zu schützen. Die Mulchschicht hält die Bodentemperaturen Ihres Gartens auf einer konstanten Temperatur.

Sammeln Sie abgefallene Blätter und lassen Sie diese verrotten, da Blattschimmel auch Unkraut abschreckt. Verteilen Sie dann eine Schicht Mulch über den Boden um Ihre Pflanzen, Gemüse und Blumen zu schützen.

Wann Sie Pflanzen im Winter beschneiden sollten

Durch das Beschneiden werden abgestorbene Teile von Pflanzen entfernt, um das Wachstum größerer Triebe für den kommenden Frühling zu fördern. Es ist empfehlenswert Laubpflanzen für ihr Frühlingswachstum zu beschneiden, da viele von ihnen im Winter inaktiv sind oder ruhen. Da das Laub der Pflanzen weg ist, ist es einfacher für Sie, ihre Form zu erkennen.

AngebotBestseller Nr. 1
GRÜNTEK Rosen-Pflanzenschere COLIBRI 170 mm Edelstahlklingen mit Zink-Legierung...
  • Länge 170 mm, Klinge 50 mm, Gewicht 172 Gr. Für die FRAUENHÄNDE empfohlen Rosenschere Blumenschere
  • HANDGRIFFE mit SOFT-TOUCH - Kunst­stoff überzogen, liegen angenehm und rutschfest in der Hand. Dank der...
  • SCHNITTSTÄRKE bis 7 mm zum Schneiden von dünneren Ästen und Blumen; Orchideen Schere

Wenn Sie Sträucher und blühende Bäume beschneiden, sollten Sie dies im frühen Frühling oder im späten Winter tun. Tipp: Sie sollten diese auch beschneiden, wenn ihre Blüten zu verblassen beginnen.

Hier die wichtigsten Tipps für das Beschneiden von Pflanzen

  • Sie sollten zuerst kranke oder tote Äste beschneiden 
  • Bitte bescheiden Sie ausschließlich an trockenen Tagen 
  • Um sowohl die Luft als auch das Licht in der Baumkrone zu erhöhen, sollten Sie kleinere und überwachsene Äste entfernen 
  • Entfernen Sie nicht solche Äste, die die Baumstruktur beibehalten und sich entwickeln

Wenn Sie junge Bäume im Garten haben, sollten Sie die weicheren Stämme mit einem Baumschutz vor den kalten Temperaturen im Winter schützen. Dieser Schutz hält auch Tiere fern, die versuchen an ihnen zu nagen.

Warum Ihr Rasen auch im Winter Pflege braucht

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Rasenkanten aufzuräumen und zu reparieren. Halten Sie das Gras den ganzen Winter über mittellang. Wird es zu kurz geschnitten, schaffen die kleinen Grashalme den Winter nicht.

Zu langes Gras und der Frost macht es spröde. Stellen Sie sicher, dass Sie beim Mähen nicht mehr als ein Drittel des neuen Wachstums mähen.

In der kalten Jahreszeit wächst der Rasen sehr langsam, sodass Sie ihn möglicherweise bis zum Beginn des Frühlings in Ruhe lassen können. Milderes Wetter bedeutet jedoch, dass Sie den Rasenmäher auch im Winter herausholen müssen!

Wie Sie Ihren Garten für den Frühling vorbereiten

Der Winter ist die Zeit, um Ihre vorhandenen Obstbäume zu beschneiden oder neue zu kaufen, um sie einpflanzen zu können. Es ist aber auch eine gute Zeit, um Rosenkohl und Blumenkohl, Salat oder anderes Gemüse anzupflanzen.

Nehmen Sie sich Zeit, um Ihren Gemüsegarten aufzuräumen, den Boden mit Kompost anzureichern und darüber nachzudenken, was Sie in der nächsten Saison pflanzen werden.

Tulpen im Winter pflanzen

Tulpen sollten am Anfang des Winters gepflanzt werden. Sie fangen an Wurzeln zu schlagen, wenn die Temperaturen sinken. Die niedrigen Temperaturen helfen auch dabei, Virus- und Pilzkrankheiten auszurotten, die sich im Boden befinden und die Zwiebeln infizieren könnten. Das späte Einpflanzen ist ein traditionelles Mittel zum Schutz vor Krankheiten.

Bestseller Nr. 1
50 gemischte Tulpenzwiebeln Blumenzwiebeln Tulpen
  • 50 tulpenzwiebeln gemischt mit beschriftung
  • Zwiebelumfang: 10/11
  • Winterhart

Graben Sie den von Ihnen ausgewählten Bereich aus und lockern Sie den Boden. Fügen Sie dem Boden etwas Kompost hinzu. Für die einzelnen Tulpenzwiebeln sollte das Loch ungefähr dreimal so tief sein, wie die Zwiebel hoch ist.

Platzieren Sie die Tulpenzwiebeln mit dem spitzen Ende nach oben in einem Abstand von circa 8 cm und bedecken Sie sie mit Erde oder Kompost. 

Nachdem Sie Ihre Tulpenzwiebeln gepflanzt haben, müssen Sie diese gründlich gießen und dann den Bereich mit Mulch bedecken. Das schützt die Tulpenzwiebeln über den kalten Winter. Im kommenden Frühling werden Sie mit einem herrlichen Tulpenbeet für Ihre Mühe belohnt. Und nicht vergessen: Empfindliche Pflanzen überwintern besser drinnen.

Räumen Sie Ihren Gartenschuppen auf

Nutzen Sie den Winter auch dafür, Ihre im Gartenschuppen befindlichen Geräte und Werkzeuge zu reinigen und zu warten. Wischen Sie die Werkzeuge sauber, schärfen Sie sie und sprühen Sie sie mit einem Rostschutzmittel ein, um Korrosion zu vermeiden.

Ihr Rasenmäher freut sich im Winter über eine kleine Wartung. Wie das gelingt, erfahren Sie hier. Überprüfen und organisieren Sie Kisten und reinigen Sie leere Blumentöpfe.

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, um Pergolen, Bögen und andere Gartenmöbel zu inspizieren und zu reparieren. Warum nicht auch einen neuen Anstrich für den Schuppen oder das Gartenhäuschen?

Denken Sie daran, der Frühling steht schnell wieder vor der Tür. Bereiten Sie sich und Ihren Garten im Winter gut vor. So erfreuen Sie sich auch im nächsten Jahr wieder an farbintensiver Blütenpracht, wichtigen Insekten und üppigen Bäumen und Sträuchern. Nicht zu vergessen, das leckere Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten. Träumen Sie jetzt auch schon davon, sich wieder in den Garten zu setzen?


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar