Nebenkosten: Kopien überflüssig

Wer in einer nicht preisgebundenen Wohnung zur Miete lebt, hat keinen Anspruch darauf, dass der Vermieter ihm zur Überprüfung der Betriebskostenabrechnung entsprechende Kopien der Abrechnungsbelege zuschickt. Vielmehr reicht es aus, wenn der Mieter die Originalbelege in den Geschäftsräumen des Vermieters einsehen kann. Das ist die Quintessenz einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) unter dem Aktenzeichen VIII ZR 78/05.