Einrichtungstrends für zu Hause

Die richtige Einrichtung für die eigenen vier Wände ist Geschmackssache – dennoch ist es immer wieder interessant zu sehen, was die aktuellen Einrichtungstrends so mitbringen.

Denn hier lassen sich eine Menge Anregungen für die eigene Einrichtung mitnehmen. Dabei hat sich der allgemeine Geschmack in den letzten Jahren tatsächlich auch ein gutes Stück weit gewandelt. Waren früher eher kühle und elegant wirkende Einrichtungsgegenstände mit viel Metall und Chrom in Mode, sind es heute oftmals eher warme Farben und natürliche Werkstoffe, die von vielen Menschen bevorzugt werden.

Tatsächlich achten heute viele Konsumenten beim Kauf neuer Möbel nicht mehr nur auf die Optik – inzwischen sind für viele Menschen auch Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz wichtige Faktoren. Der CO2-Abdruck eines Möbelstückes spielt für immer mehr Menschen eine Rolle. Dazu kommt die Frage nach den passenden Accessoires und der Einrichtung an sich – unabhängig vom Mobiliar. Generell zeigt sich im Verlauf der letzten Jahre ein verstärkter Blick auf die folgenden Einrichtungstrends:

  • Viele Pflanzen – sowohl aus ästhetischen Gründen als auch für die Schaffung eines angenehmen Raumklimas
  • Weiche und organische Formen
  • Stimmungsvolle Accessoires
  • Warme Farben
  • Nachhaltigkeit in Sachen Möbelauswahl und Auswahl der Accessoires

Ob es dabei um die Einrichtung des Schlafzimmers oder eines anderen Wohnraumes geht, spielt erst einmal eher eine untergeordnete Rolle, da sich diese Trends in allen Wohnbereichen umsetzen lassen.

Einrichtungstrends 2022 für ihr zu Hause

Wer heute ein Einrichtungshaus besucht, wird auf eine Menge verschiedener Trends stoßen. Die spannendsten Trends haben wir hier einmal kurz für Sie zusammengefasst.

1)    Viele Pflanzen

Was in den letzten Jahren wieder mehr zum Trend geworden ist, ist das Halten vieler Pflanzen in den Wohnräumen. Tatsächlich sind Pflanzen eine wunderbare Möglichkeit, das Raumklima zu verbessern und dabei etwas für das gesunde Wohnen in den eigenen vier Wänden zu tun.

Pflanzen im Innenraum sorgen dabei einerseits für eine hervorragende Regulierung der Luftfeuchtigkeit. Andererseits können einige Grünpflanzen nicht nur Kohlendioxid aus der Luft ziehen, sondern auch andere Schad- und Giftstoffe absorbieren und so Kopfschmerzen und anderen umweltbedingten Beschwerden vorbeugen.

In entsprechend dekorativen Vasen präsentiert, bieten Pflanzen eine einzigartige Möglichkeit, den eigenen Wohnraum zu einem natürlichen und entspannenden Umfeld werden zu lassen.

2)    Weiche organische Formen

Früher hörte man gern mal Formulierungen wie: „Meine Möbel müssen Ecken und Kanten zeigen“. Tatsächlich standen eckige und kantige Möbelstücke über viele Jahre hinweg hoch im Kurs. Heute hingegen sind es eher die weichen und organischen Formen, die als ästhetisch und schön angesehen werden. Abgerundete Möbelenden, Ovale oder kreisrunde Tische und Formen, wie Sie sie eher aus der Natur kennen, sind daher heute besonders beliebt.

3)    Stimmungsvolle Accessoires

Ein besonderes must have heute sind stimmungsvolle Accessoires. Dabei ist vor allem Licht ein Faktor, mit dem Sie wunderbare Stimmungsbilder zaubern können. Lichterketten, beleuchtete Tischläufer, aber auch indirekte Beleuchtungselemente in den einzelnen Wohnräumen sind dabei sehr beliebt.

Zu den spannendsten Accessoires in diesem Bereich, die Sie sowohl im Innen- als auch im Außenbereich wunderbar nutzen können, gehören Laternen und Kerzenleuchter. Sowohl in der Variante mit Kerzenlicht als auch als LED- oder sogar als Solar-Ausführung sind solche Laternen und Windlichter zu haben.

4)    Farben

Weiße Wohnungen waren einmal – heute sind Farben in und beliebt. Dabei geht es gar nicht so sehr um knallige und poppige Farbtöne. Was die meisten Menschen heute tatsächlich bevorzugen sind Pastellfarben. Anders als warme und erdige Töne kommen Pastellfarben mit einem sehr hohen Weißanteil daher. Das bedeutet, dass sie eher blass und sanft wirken. Pastellfarben werden durch die Kombination einer weißen Grundfarbe und pudriger Farbelemente geschaffen, die Schicht für Schicht aufgebracht werden.

Pastellfarben in Kombination mit großen Fenstern und lichtdurchfluteten Räumen bieten eine wunderbare Möglichkeit, die eigene Wohnung hell und freundlich erstrahlen zu lassen. Zu den beliebtesten Pastelltönen gehören dabei:

  • Mintgrün
  • Rosa
  • Blassrosa
  • Hellblau
  • Vanille
  • Flieder
  • Beige

In Kombination mit Grautönen wirken Pastelltöne außerdem sehr edel und elegant.

Schon gewusst?

Auch wenn Pastellfarben sich natürlich auch für große Räume und breite Wandflächen eignen, bringen sie einen ihrer größten Vorteile doch vorwiegend in kleinen Räumen zum Tragen. So wirken Räume, die in Pastellfarben gestrichen oder pastellfarben tapeziert wurden, größer und freundlicher. Gerade in einem Raum mit einer sehr kleinen Grundfläche oder mit niedrigen Decken, erhöht das die Wohnqualität erheblich.

5)    Nachhaltigkeit

Es ist ein Thema, das uns schon seit einigen Jahren begleitet und das heute immer wichtiger wird: eine nachhaltige Wohnungseinrichtung. Beim Thema Nachhaltigkeit in diesem Bereich lassen sich die verschiedensten Elemente der Einrichtung mit einbeziehen. Da wäre beispielsweise das Mobiliar. Massivholzmöbel aus einheimischen Hölzern sind dabei deutlich nachhaltiger als Möbel aus Tropenholz.

Doch neben der Frage nach dem Werkstoff, aus dem die Möbel hergestellt wurden, sind auch die Herkunft der Möbel und der Anteil an Kunststoffen ein wichtiges Thema. Nicht zuletzt bei Accessoires und Deko-Artikeln gibt es in Sachen Nachhaltigkeit erhebliche Unterschiede zwischen Billigprodukten mit einer sehr kurzen Lebensdauer und hochwertigen Artikeln, bei denen sowohl in der Produktion als auch in der Lieferkette bereits auf das Thema Nachhaltigkeit geachtet wurde. Auch das Recyceln alter Möbelstücke beispielsweise kann hierbei eine wichtige Rolle spielen.

Letztlich ist Nachhaltigkeit natürlich kein Element, das Sie auf den ersten Blick in einer Wohnungseinrichtung sehen können. Aus genau diesem Grund ist es eine Frage der Auswahl des Anbieters und der generellen Ausrichtung in der Art und Weise der Einrichtung. Da der Umweltgedanke aber bei immer mehr Menschen ein fester Bestandteil der persönlichen Konsumplanung wird, ist das Thema Nachhaltigkeit natürlich auch bei der Wohnungseinrichtung ein sehr wichtiges geworden.

Fazit

Die Einrichtungstrends 2022 lassen sich recht einfach zusammenfassen. Echtholzmöbel sind ebenso beliebt wie eine breite Sammlung an Pflanzen im Wohnraum. Das sorgt für ein angenehmes und gesundes Raumklima, für eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit und für eine Raumluft mit weniger Umweltgiften. Das ist positiv für das persönliche Wohlbefinden und die Gesundheit der Bewohner der Wohnung oder des Hauses.

Ansonsten gilt, dass helle und freundliche Farben, farbenfrohe und lichtspendende Accessoires und vor allem die Vorliebe für mehr Nachhaltigkeit sich in Sachen Einrichtung immer mehr durchsetzen.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar