Wandregal befestigen – einfach und schnell

Es darf in kaum einem Raum fehlen – ein Wandregal. In seinen unterschiedlichsten Formen und Größen bringt ein klassisches Wandregal eine ganze Menge Vorteile mit sich.

Wandregale sorgen dafür, dass der Boden frei bleibt. Sie bieten dabei jede Menge Stauraum. Je nach Raum und Ausprägung des Wandregals lässt sich dieser natürlich unterschiedlich nutzen.

Von ansprechenden Bildern, Fotos und Dekorationsgegenständen im Wohnzimmer über Bücher und Ordner im Büro oder im Schlafzimmer bis hin zu allen möglichen notwendigen Dingen in Kinderzimmern. Auch in der Küche, einer Vorratskammer oder in einem Kellerraum machen sich Wandregale hervorragend, wenn es darum geht, Vorräte und andere Dinge platzsparend einzulagern.

Dass die Einrichtung der eigenen vier Wände heute deutlich bequemer und leichter zu erledigen ist, als noch vor einigen Jahren, haben wir vor allem dem stetig wachsenden Online-Segment im Möbelmarkt zu verdanken. Tatsächlich hat der Möbelmarkt im Jahr 2019 bereits 14 Prozent des gesamten E-Commerce Sektors in Deutschland ausgemacht. Damit liegt Deutschland hier deutlich vor dem weltweiten Trend, denn im internationalen Schnitt belegt der Online Möbelmarkt im E-Commerce gerade einmal 9 Prozent des Gesamtumsatzes.

Der Grund dafür sind nicht zuletzt die verschiedenen hochwertigen und starken Online Möbel Märkte, die unter anderem hochwertige Wandregale zu erschwinglichen Preisen anbieten und so das Shoppen vom heimischen Sofa aus besonders angenehm machen.

Wandregal befestigen – das sollten sie vorab beachten

Sie haben sich für ein Wandregal entschieden und möchten dieses nun entsprechend anbringen. Dazu gilt es einiges zu beachten. Einige Punkte sollten Sie bereits klären, bevor Sie sich für ein bestimmtes Regal entscheiden. Dazu zählt auch die Beschaffenheit der Wand.

Wenn Sie beispielsweise Ihr Arbeitszimmer einrichten, um auf dem Wandregal Fachliteratur und verschiedene Ordner über Ihrem Schreibtisch in Griffnähe platzsparend aufstellen zu können. In einem solchen Fall müssen Sie die Tragfähigkeit der Wand berücksichtigen. Soll das Regal schwerer belastet werden – zum Beispiel mit Büchern – kann es mitunter schwierig werden, das Regal an einer Rigipswand anzubringen. Zumindest wenn diese nicht mindestens doppelt beplankt ist. Außerdem müssen Sie in einem solchen Fall auf besondere Dübel zurückgreifen.

Anders sieht es wiederum im Kinderzimmer aus. Wenn Sie ein Wandregal benötigen, um hier ein Babyphon und einige Kuscheltiere aufzustellen, müssen Sie auf die Traglast der Wand keine große Rücksicht nehmen.

Bei der Frage nach dem Gewicht, kann auch das Material des Regals eine wichtige Rolle spielen. Zum einen, wie viel Gewicht bringt das Regal selbst mit. Zum anderen aber auch bzgl. der Frage, wie viel Gewicht das Regal tragen kann.

An einer Betonwand oder einer Steinmauer ist es deutlich einfacher, auch schwere Regale mit hoher Traglast sicher anzubringen.

Tipp

Wenn Sie sich für ein Regal entschieden haben, schauen Sie sich die technischen Daten inklusive des Gewichts des Regals genau an. Dann überlegen Sie, womit das Regal beladen werden soll. Machen Sie sich die Mühe, die Gegenstände einmal zu wiegen. Nur so können Sie ein tatsächliches Gesamtgewicht ermitteln. Vor allem bei Leichtbauwänden ist es wichtig zu wissen, wie hoch das Lade-Gewicht tatsächlich ist. Im Zweifelsfall sollten Sie die für das Regal geplanten Bücher, Papiere oder Utensilien auf zwei Regale aufteilen.

Regal befestigen – einfache Anleitung

Nun ist es so weit. Ihr Regal wurde geliefert und Sie möchten das Wandboard befestigen. Um diese Arbeit sicher auszuführen, sind mehrere Schritte erforderlich. Wir haben Ihnen hier eine einfache Schritt für Schritt Anleitung zum Thema Wandregal anbringen zusammengestellt. Doch vorher wollen wir noch klären, welche Werkzeuge Sie für das Anbringen Ihres Wandregals benötigen.

Benötigte Werkzeuge

  • Wasserwaage
  • Bleistift
  • Zollstock
  • Stromleitungsortungsgerät
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Staubsauger

Benötigtes Material

  • Schrauben
  • Passende Dübel

Und so wird es gemacht:

  1. Sie messen genau aus, in welcher Höhe Sie das Regal an der Wand anbringen möchten.
  2. Bevor Sie nun konkret mit der Planung und Einzeichnung für die Bohrlöcher beginnen, prüfen Sie mit einem Ortungsgerät für Stromleitungen, ob Sie an der geplanten Stelle wirklich problemlos bohren können.
  3. Das Ortungsgerät zeigt Ihnen auch an, ob die Wand an dieser Stelle womöglich durch Metall oder Stahl verstärkt wurde. Gerade in Altbauten kann es häufig passieren, dass Sie auf entsprechend verstärkte Wände stoßen.
  4. Wenn Stromleitungen oder Metallverstrebungen im Weg sind, sollten Sie eine andere Stelle für Ihr Regal auswählen.
  5. Anschließend legen Sie das Regal an der Wand an und prüfen mit einer Wasserwaage, ob es tatsächlich gerade anliegt.
  6. Im nächsten Schritt markieren Sie mit einem Bleistift die Stellen, an denen das Regal an die Wand angeschraubt werden soll.
  7. Nun kommt die Bohrmaschine zum Einsatz. Bei Leichtbauwänden ist ein Akkubohrer geeignet. Bei Betonwänden oder Steinwänden benötigen Sie eher eine Bohrmaschine mit Stromversorgung und entsprechender Bohrspitze.
  8. Nun schieben Sie die Dübel in die Wand. Je nach Beschaffenheit der Wand benötigen Sie Hohlraumdübel, die hinter der Wand von innen einrasten. Vor der Nutzung sollten Sie die Anleitung auf der Verpackung der Dübel lesen, denn manche Dübel müssen einrasten, damit sie wirklich stabil halten.
  9. Wenn Sie die Löcher gebohrt haben und die Dübel an Ort und Stelle sind, heben Sie das Regal an die Wand und lassen es von einer zweiten Person festhalten.
  10. Anschließend werden die Schrauben in die Dübel eingeschraubt. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Schrauben so weit wie möglich in die Wand eingeschraubt werden, damit das Regal wirklich stabil an der Wand befestigt ist.
  11. Bevor Sie das Regal nun belasten, sollten Sie einmal daran ziehen, um sicherzustellen, dass es wirklich belastbar ist

Um Schmutz zu vermeiden, ist es sinnvoll, die Handdüse des eingeschalteten Staubsaugers beim Bohren direkt unter das Bohrloch zu halten. So minimieren Sie den Bohrstaub und sparen sich das anschließende Putzen. Vor allem, wenn Möbel unter dem Bohrloch stehen, sollten Sie diese abdecken oder zur Seite räumen.

Fazit

Ein Regal an der Wand zu befestigen ist keine große Kunst. Ein wenig handwerkliche Fertigkeit ist dafür trotzdem erforderlich, ebenso wie das richtige Werkzeug. Vor allem wenn Sie Betonwände haben, wird es ohne eine leistungsstarke Bohrmaschine mit dem richtigen Bohrkopf unmöglich, ein Loch in die Wand zu bekommen. Wer allerdings bereits ein oder zweimal erfolgreich ein Wandregal angebracht hat, wird das in Zukunft mit schnellen und routinierten Handgriffen erledigen können.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar