Raumbeleuchtung – die perfekte Beleuchtung für Funktion, Energiesparen und Raumwirkung

Wenn es an die Planung von Gebäuden und Innenräumen geht, gehören die Auswahl und Betonung der passenden und individuellen Beleuchtung zu den wichtigsten Faktoren.

Ein Raum kann noch so perfekt oder eindrucksvoll sowie funktional perfekt eingerichtet und gestaltet sein, erst durch die richtige Lichtplanung kann er seine volle Funktion und Wirkung entfalten. Bei der Planung der perfekten Beleuchtung für einen Raum müssen seine Funktion, die gewünschte Atmosphäre und auch Aspekte von nachhaltiger Energieversorgung heute eine Kombination bilden, die das Ergebnis bestmöglich macht. Es stehen heute vielfältigste Beleuchtungsarten und technische Lösungen zur Verfügung, um jeden Raum zielgerecht perfekt durch die richtige Beleuchtung in Szene zu setzen.

Rechtzeitig umfassend planen – nachträgliche Korrekturen nur aufwändig möglich

Die perfekte Lichtplanung verlangt unbedingt ein systematisches Vorgehen in der Planung. Insbesondere wer Lampen aus dem Onlineshop erwirbt und keine fremde Hilfe bekommt, sollte viel Zeit in die Planung stecken. Alle Beleuchtungskonzepte sind ganz banal auf eine ausreichende Anzahl an Steckdosen angewiesen. Daher sollte bereits in der Bauphase bei einem Neubau oder bei einer grundlegenden Sanierung eines Altbaus die Beleuchtungsplanung abschließend stehen. Auf jeden Fall müssen ausreichend Steckdosen verbaut werden. Es ist weniger schlimm, eine Steckdose mehr zu haben, als wenn man später merkt, dass die Beleuchtungsplanung daran scheitert, dass es zu wenige Steckdosen gibt. Manche Beleuchtungskonzepte basieren auch auf intelligent und verdeckt eingebauten LED Leisten. Auch hier ist es am effektivsten, diese bereits in der Bau- oder Renovierungsphase zu integrieren, weil später bauliche Veränderungen oft sehr aufwändig und mit viel Schmutz und Beeinträchtigungen verbunden sind.

Arbeitszimmer als Homeoffice – neue Bedeutung und spezielle Anforderungen

Gerade in der heutigen Zeit ist das Homeoffice für Millionen Menschen als Arbeitnehmer und Selbstständige der wichtigste Ort im Zuhause. Her bestehen natürlich besonders hohe Anforderungen an die Beleuchtung. Es geht weniger um stimmungsvolle Effekte, vielmehr ist ein Höchstmaß an Funktion gefordert. Ziel muss ermüdungsfreies Arbeiten unter den Bedingungen des Homeoffice sein. Vielfach ist das auch mit Bildschirmarbeit verbunden. Hier spielt auch die Lichtfarbe eine Rolle Das Arbeitslicht sollte möglichst nahe am Tageslicht sein, weil das die Effizienz beim Arbeiten erhöht, weniger ermüdend ist und auch das Aktenstudium neben der Bildschirmarbeit für die Augen angenehmer macht. Es gibt außerdem ganz spezielle Arbeitsleuchten sogar in Premium Designer Klassen, die neben der Funktion zusätzlich eine edle Optik und Wertigkeit transportieren.

LED eröffnet neue Möglichkeiten

Bei vielen Spektren der perfekten Beleuchtung für alle Räume im Haus und Garten spielt die neue LED Technik eine herausragende Rolle. Zum einen sind mit dieser innovativen Technik viele ganz gezielte Beleuchtungseffekte möglich, von der smarten Treppengeländer- oder Treppenstufen- Beleuchtung durch LED Leisten oder verdeckte LED Strahler in der Wand bis hin zur stimmungsvollen LED Deko in vielen Farbkombinationen. Und für die Gartenbeleuchtung, die auch vom Haus aus wahrnehmbar sein soll, ist LED die ideale Wahl, weil viele Deko Optionen bis hin zur Weihnachtsbeleuchtung oder Beleuchtung der Sommer Party im Garten möglich sind und dabei, was besonders wichtig ist, eine hohe Robustheit gegen Frost und Regen oder Hitze im Outdoor Bereich besteht. Und die Nachhaltigkeit bei der Stromersparnis im Inneren die LED zeichnet die LED aus. Zudem sind LEDs im Gegensatz zu Energiesparlampen mit Quecksilber ungiftig.

Besondere Akzente setzen

Im Schlafzimmer ist der Anspruch an die Funktion der Beleuchtung natürlich eine ganz andere als im Arbeitszimmer. Hier ist die heimelige Atmosphäre gefordert und keine puristische Arbeitsbeleuchtung. Außerdem können bestimmte Elemente wie Kunst oder Vitrinen durch Strahler (auch hier ist LED perfekt neben Halogen) besonders akzentuiert werden. Das gilt natürlich auch für andere Wohnräume mit besonderen Möbeln oder Bildern und Skulpturen und anderer Kunst.

Grundbeleuchtung für das komplette Haus

Ein Beleuchtungskonzept sollte zunächst auch für jeden Raum im Haus eine ausreichende Grundbeleuchtung vorsehen, Da diese abschaltbar ist, können auch zusätzlich dann Akzentbeleuchtungen eingesetzt werden, um bestimmte Zwecke von Räumen in der Funktion perfekt zu erfüllen oder bestimmte emotionale Reaktion zu bewirken. Eine Grundbeleuchtung kann am besten durch Deckenleuchten oder Wandleuchten erfolgen. Weitere Akzente können dann durch Steh- und Tischlampen oder durch Strahler und LED Leisten im Boden und an den Wänden oder Decken erzielt werden. Die LED Beleuchtung kann nicht nur in vielen Variationen und Farben bestimmte Stimmungsbilder erzeugen, sondern kann auch ganz funktional mit starkem Licht die Sicherheit unterstützen. Das gilt zum Beispiel auch für Bewegungsmelder in Haus und Garten.

Außerdem lassen sich weitere LED Beleuchtungssysteme auch optimal mit Smart Home System Elementen einsetzen und dann auch per Smartphone oder Internet extern ein und ausschalten und programmieren. Für die akzentuierte Beleuchtung oder Anstrahlung von einzelnen Möbeln, Bildern oder figürlichen Kunstobjekten in Räumen eigenen sich neben LED auch sehr gut Halogenstrahler. Dieses gibt es selbst auch in avantgardistischen oder puristischen Formen, so dass diese den ästhetischen Kunstendruck noch unterstützen.

Beleuchtung setzt Akzente von Anfang an

Für jedes Beleuchtungskonzept gilt, dass eine Planung so früh wie möglich und im Einklang mit allen anderen Planungen für den Raum und das Interieur erfolgen sollte. Die Bedeutung des Lichtes auf das ganze emotionale Erleben eines Raumes bis hin zur besonderen Größen- und Raumwirkungen kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar