ergonomisch geplante Küche

Was Sie bei der ergonomischen Küchenplanung beachten sollten

Für viele ist der Küche der familiäre Mittelpunkt. Hier trifft man sich zum gemeinsamen Kochen, Essen, Plaudern und Entspannen. Doch die Küchenplanung sollte nicht nur technische und räumliche Kriterien berücksichtigen, sondern auch unter ergonomischen Gesichtspunkten ein ideales Arbeits- und Lebensumfeld bieten.
Inhalt


Nach statistischen Angaben leiden drei von vier Menschen mindestens einmal im Jahr unter Rückenschmerzen. Die Ursachen dafür sind so unterschiedlich und vielfältig wie das Leben selbst. In der Hauptsache sind mangelnde Bewegung und Fehlhaltungen verantwortlich dafür. Schon seit langem achten Arbeitgeber verstärkt darauf, dass die Büros gute ergonomische Arbeitsbedingungen bieten. Das beginnt beim Bürostuhl und endet längst nicht beim Schreibtisch.

Auch daheim in den eigenen vier Wänden sollte möglichst viel dafür getan werden, dass die ergonomischen Rahmenbedingungen stimmen, zumindest verbessert werden. Dies gilt insbesondere für die Küche. Denn sie ist oft der am häufigsten genutzte Arbeitsraum im Haus oder in der Wohnung. Egal, ob Einbauküchen in Hamburg, in Binz auf Rügen oder in Rothenburg ob der Tauber geplant werden: Die Angebote sind in technischer Hinsicht immer raffinierter, Optik und Anmutung varianten- und abwechslungsreicher.

Vor allem in ergonomischer Hinsicht lassen qualitativ hochwertige Einbauküchen kaum noch Wünsche offen. Gleichwohl muss und sollte allein der Verbraucher entscheiden, was für ihn wichtig ist. Letztlich ist dies auch eine Sache des Preises. Wer als Käufer einer Einbauküche Wert auf optimale ergonomische Bedingungen legt, sollte auf folgende Punkte besonders achten.

Achten Sie unbedingt auf die optimale Arbeitshöhe

Wie jeder weiß, fallen in einer Küche unterschiedliche Arbeiten an. Dies hat Folgen für die bestmögliche ergonomische Gestaltung der Küche. Um häufig wiederkehrende Arbeiten wie das Schnippeln von Gemüse, das Kartoffelschälen oder das Zubereiten von Teig in einer unangestrengten Körperhaltung zu erledigen, sind 72 cm Standardhöhe von Küchenschränken ideal geeignet. Abhängig von der Sockelhöhe korrespondieren diese 72 cm Schrankhöhe mit der üblichen Haltung von Menschen durchschnittlicher Größe.

Bei der Optimierung der ergonomischen Gegebenheiten spielt der Ellenbogen eine wichtige Rolle. So sollte die Arbeitshöhe bei vorbereitenden Küchentätigkeiten wie Gemüseschnippeln oder Kartoffelschälen 15 cm unter dem Ellenbogen liegen. Beim Herd werden 5 cm draufgelegt, so dass dieser 20 cm unter dem Ellenbogen liegen sollte. Ein wenig anders gelagert ist die ganze Sache bei der Spüle, weil diese eine eigene Höhe haben sollte. Im Idealfall liegt der Spülenboden 10 bis 15 cm unter dem Ellenbogen.

Welchen Komfort ergonomische Küchenschränke bieten

Bei Küchenschränken ist die optimale Arbeitshöhe sicher ein wichtiges, aber nicht das einzige ergonomische Kriterium. Bedeutsam ist nämlich auch, dass Küchenschränke komfortabel ausgestattet sind. Einige Beispiele:

  • Sinnvoll für das Mülltrennungssystem unterhalb der Spüle ist eine sensorgesteuerte Unterstützung der Öffnung.
  • Vorratsschänke sollten mit Frontauszügen versehen sein. Das erleichtert die Übersichtlichkeit. Zudem kann man auf die dort verstauten Waren oder Gegenstände bequem von beiden Seiten zugreifen.
  • Die Einsatzkörbe in solchen Vorratsschränken sollten höhenverstellbar sein.
  • Oberschränke werden aus ergonomischer Sicht idealerweise mit Klappen oder Faltlifttüren ausgestattet. Vorteile: Beste Übersicht und ungehinderter Zugriff, weil keine zur Seite geöffneten Türen stören.
  • Grundsätzlich gilt: In der Regel sind Auszüge statt Türen bei Vorrats- und anderen Schränken sinnvoller. Dank sogenannter Relingsysteme gelingt der schnelle Zugriff auf Gewürze und Küchenutensilien.
  • Sehr wichtig: In der Küche sollte mindestens eine Sitzmöglichkeit vorhanden sein. Bekanntlich belastet das ausschließliche Arbeiten im Stehen erheblich die Wirbelsäule, Gelenke und das Knochengerüst. Zwischenzeitliches Sitzen, ohne dabei die Küchenarbeit zu unterbrechen, bietet spürbare Entlastung.

Welche ergonomischen Kriterien sollten beim Einbau von Elektrogeräten beachtet werden?

Die ergonomischen Kriterien, die etwa für die Höhe von Arbeitsplatte und Spüle gelten, sollten auch eine Selbstverständlichkeit sein bei der Planung und beim Einbau von Elektrogeräten. In der Regel verfügen moderne Küchen über eine gute Handvoll unterschiedlicher Elektrogeräte. Nämlich Kühlschrank und Backofen sowie Geschirrspüler. Daneben zunehmend auch Dampfgarer, Mikrowelle und selbstverständlich der Kaffeevollautomat.

Bei der Küchenplanung sollten diese Elektrogeräte in ergonomischer Hinsicht optimal platziert werden. Wichtiges ergonomisches Kriterium ist die bequeme Zugriffshöhe. Diese schont bzw. entlastet einmal mehr den Rücken. Tipp: Moderne Abzugshauben verfügen über eine schräg angeordnete Abzugsfläche und bieten deshalb weitreichende Kopffreiheit. Auch dies sollte bei der Küchenplanung berücksichtigt werden.

Diese Details sollten bei der ergonomischen Küchenplanung zusätzlich beachtet werden

Der eigenen und der Gesundheit seiner Familie zuliebe sollte die Küche unter ergonomischen Gesichtspunkten bestmögliche Arbeits- und auch Lebensbedingungen bieten. Einige weitere Tipps, die dabei helfen:

  • Eine Küche besteht in der Regel aus separaten Arbeitsbereichen – für die Vorbereitung des Essens, das Kochen und das spätere Abspülen. Hier sollten Sie auf effiziente und körperschonende Arbeitshöhen achten.
  • Empfehlenswert ist eine Breite von mindestens 120 cm für die Hauptarbeitsfläche. Die Fläche zwischen Kochfeld und Spüle sollte rund 90 cm breit sein.
  • Sinnvoll ist es, dass sich Spüle und Kochstelle in ein und derselben Küchenzeile befinden.
  • Empfehlenswert ist überdies, dass die Anordnung von Spüle, Kochstelle und Verarbeitungsfläche korrespondiert mit den Arbeitsabläufen eines Rechtshänders bzw. Linkshänders.
  • Wichtig bei der Planung ist auch, dass Schränke und (Elektro)Geräte so platziert werden, dass sie von den Arbeitsplätzen bequem und direkt zu erreichen sind.
  • Da niemand in der Küche nur herumsteht, sondern sich bewegt, eine dringende Empfehlung: Entlang des Laufwegs bzw. der Laufwege sollte es keine hervorspringenden Kanten oder ecken geben.
  • Als sinnvoll erweisen sich oft auch Auszüge und Schranktüren, die mit einer Anschlagdämpfung versehen sind. Ein weiterer Pluspunkt können elektrische Öffnungsunterstützungen sein.

Wie lassen sich die täglichen Arbeitsabläufe in der Küche ergonomisch optimieren?

Jeder, der in der Küche arbeitet, sollte – unabhängig von der Küchenplanung und der Platzierung von Elektrogeräten, Schränken und Arbeitsflächen – selbst auf eine möglichst schonende Körperhaltung achten. Einige Tipps:

  • Die Küche sollte mindestens eine Sitzmöglichkeit haben, die auch zum Arbeiten geeignet ist.
  • Gesundheitlich empfehlenswert ist es, während des Arbeitens so oft wie möglich die Körperhaltung zu ändern.
  • Häufig verwendete Hilfsmittel bzw. Küchenutensilien sollten möglichst in Fächern oder Schränken verstaut sein, die sich zwischen Augen- und Kniehöhe befinden.
  • Wichtig: Vergleichsweise schwere Gegenstände nicht zu hoch, sondern am besten unter Schulterhöhe verstauen.
  • Der Zugriff auf einzelne Küchenutensilien wird erheblich durch einen zusätzlichen Tritt erleichtert, der überdies standfest sein sollte.
  • Allgemein sollte die Küche ein Raum kurzer Wege sein. Zum Kochen nötige Dinge – dazu zählen Töpfe, Fette, Öle oder Gewürze – sollten in der Nähe des Kochfeldes gelagert werden.

Tipps, Empfehlungen und Informationen

Unsere Finanzrechner helfen Ihnen bei der Planung und Realisierung

Weitere Artikel zum Thema

TitelInhalt
Baukindergeld und mehr: Mit 25 nützlichen Tipps entspannt ins EigenheimDas Baukindergeld ist nur ein wichtiger Aspekt beim Erwerb von Wohneigentum. In unserem Leitfaden finden Sie 25 nützliche Tipps, mit …2019-03-03 18:54:07
Baukindergeld: Eigenheimförderung gibt es auch im RathausOft fördern auch Städte und Gemeinden den Erwerb von Wohneigentum. Fast immer profitieren insbesondere Familien mit Kindern, die sich in …2019-02-03 01:25:08
Baukindergeld kassieren und Steuern sparen mit dem MehrgenerationenhausBaukindergeld und Steuerersparnisse für´s Eigenheim gleichzeitig klappt nicht? Falsch! Denn mit einer Einliegerwohnung im Mehrfamilienhaus können Sie beides bekommen: Baukindergeld …2019-01-22 12:25:43
Legaler Steuertrick: mindestens 1.200 Euro extra unabhängig vom BaukindergeldEin aktueller Beschluss des Bundesfinanzhofs (BFH) kann Hauseigentümern mindestens 1.200 Euro Steuerersparnis bringen. Der Clou: Das Geld können sogar Häuslebauer …2018-12-23 11:55:49
Baukindergeld: Erste Frist endete schon am 31.12.2018Anträge auf Baukindergeld sind seit dem 18.9.2018 bei der staatlichen Förderbank KfW möglich. Für tausende Bauherren und Wohnungskäufer endet die …2018-12-12 16:10:46
Auch Vermögensmillionäre können Baukindergeld bekommenMit dem Baukindergeld 2018 will die Große Koalition Normalverdienern mit Kindern den Erwerb von Wohneigentum – auch in Zeiten niedriger …2018-09-21 18:02:34
Baukindergeld: Wohnfläche, Durchschnittseinkommen, Bayern-ExtraAb dem Jahr 2018 wird der Bau oder Kauf selbst genutzten Wohneigentums wieder gefördert. Diesmal durch insgesamt 12.000 Euro Baukindergeld je …2018-06-24 16:24:20
Baukindergeld: Das müssen Bauherren und Käufer wissenSeit dem 18.September 2018 sind Anträge auf das neue Baukindergeld bei der staatlichen Förderbank KfW möglich. Lukrativ für Bauherren und …2018-06-10 18:58:17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.