Den richtigen Bodenbelag wählen

Den richtigen Bodenbelag wählen

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Bodenbelag sind, dann sollten Sie viele Kriterien berücksichtigen. Selbstverständlich spielt neben der Qualität auch die Optik eine große Rolle.
Inhalt

  • Welche Bodenbeläge gibt es?
  • Welche Bodenbeläge robust und pflegeleicht sind
  • Tipps, Empfehlungen und Informationen


    Gerade im Büro, im Eigenheim oder im eigenen Lokal werden Sie den Großteil des Tages damit konfrontiert, und da ist es wichtig, dass er auch optisch gefällt und zum gesamten Ambiente passt. Ein Spezialist für Bodenbeläge in München kann hier bei der Wahl durch kompetente Fachberatung optimal unterstützen.

    Der Bodenbelag soll auch robust sein. Hier richtet sich die Wahl nach der Verwendung. Ist es ein Innenbelag oder ein Außenbelag? Soll er im Gästezimmer oder in der Küche glänzen? Oder benötigt die Terrasse einen neuen Belag? Badezimmer und Nassräume brauchen andere Bodenbeläge als Küchen oder Schlafzimmer. Dadurch wird auch die Wahl der Materialien eingegrenzt. Ein weiteres Kriterium ist der Pflegeanspruch. Es ist wichtig, bereits im Vorfeld zu wissen, wie viel Pflege der neue Bodenbelag benötigt.

    Weiter sollten Sie noch Punkte wie Behaglichkeit, Hygiene und ebenfalls Nachhaltigkeit beachten, bevor Sie sich für einen neuen Bodenbelag entscheiden. Auch ist es nicht verkehrt zu wissen, wie einfach sich der Boden reparieren oder ersetzen lässt. Falls Sie eine Fußbodenheizung geplant haben, ist dies auch im Vorfeld abzuklären, denn manche Böden eignen sich nicht für Fußbodenheizungen.

    Welche Bodenbeläge gibt es?

    Sofern Böden sehr strapaziert werden und dementsprechend robust sein sollen, dann eigenen sich sowohl Vinylböden als auch Laminatböden ganz ausgezeichnet. Doch auch speziell versiegelte Parkettböden können eine hohe Strapazierfähigkeit aufweisen.

    Sofern Sie komfortable, warme und behagliche Böden aus natürlichen Materialien lieben, dann bietet sich durchaus der extravagante Korkboden an. Doch auch Massivholzdielen und Parkettböden werden von allen geschätzt, welche die Räume mit natürlichen Materialien ausstatten möchten. Beim Holzboden haben Sie eine enorme Auswahl an unterschiedlichen Sorten. Zudem können Sie auch zu exklusiven Holzarten greifen. Holz verleiht dem Raum Wärme. Überdies ist Holz in facettenreichen Farbschattierungen erhältlich, so dass es beinahe immer passt.

    Welche Bodenbeläge robust und pflegeleicht sind

    Ob Teppichboden, Teppichfliesen oder Linoleum, hierbei handelt es sich um Bodenbeläge, die unkompliziert wieder ausgetauscht werden können. Die Vorteile und Nachteile eines Teppichs liegen auf der Hand. Linoleum bringt Farbe ins Haus und ist bis auf Nassräume für sämtliche Bereiche geeignet. Er ist pflegeleicht und hygienisch und zudem sehr robust.

    Sehr modern und trendy ist der sogenannte Sicht-Estrich. Er wird nicht nur in vielen Büroräumen, Geschäften und Galerien geliebt, sondern hat auch in privaten Häusern längst Einzug gehalten. Ob Küche oder Badezimmer, Wohnzimmer oder Flur, der Sicht-Estrich zieht garantiert Blicke auf sich. Er ist pflegeleicht, robust und für Fußbodenheizungen geeignet.

    Ob hochwertige Terrazzo Steinböden oder exklusiver Marmor, Natursteinböden aller Art sind ebenfalls wieder absolut trendy. Steinböden sind sehr robust und verleihen den Räumlichkeiten eine gewisse Kühle. Jedoch sind manche Natursteine etwas empfindlich gegenüber Säuren. Deshalb wird eine spezielle Pflege benötigt.

    Für den Outdoor-Bereich ist der WPC Boden der absolute Renner. Er überzeugt mit einer hochwertigen Optik und ist pflegeleicht.

    Tipps, Empfehlungen und Informationen

    Unsere Finanzrechner helfen Ihnen bei der Planung und Realisierung

Weitere Artikel zum Thema

Anmerkung der Redaktion: Der Autor dieses Textes ist kein Steuerberater und auch kein Rechtsanwalt, sondern Wirtschafts- und Finanzjournalist. Finanzjournalisten ist rechts- und steuerberatende Tätigkeit per Gesetz untersagt. Der Text dient lediglich der Information von Steuerzahlern und (angehenden) Bauherren oder Immobilienkäufern. Eine Beratung oder gar konkrete Empfehlungen enthält der Text nicht. Diese sind auch nicht beabsichtigt. Obwohl die für den Text verwendeten Quellen als zuverlässig gelten, wird keine Garantie für die Richtigkeit übernommen. Die Ausführungen und Erklärung können und sollen das Gespräch mit einem Steuerberater und/oder Rechtsanwalt nicht ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.